Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 17.07.20 | Besuche: 222

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Kontakt: -
Ort: 55128 Mainz
Web: - Bewerbungsfrist: 14.08.20

Stellenausschreibung

Im Fachbereich 02 – Sozialwissenschaften, Medien und Sport -, Institut für Erziehungswissenschaft im Arbeitsbereich Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt Heterogenität und Diversität - der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist zum 01.10.2020 eine Stelle als

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)
(EG 13 TV-L)
Kenn-Nr.: 11320-02-wiss-ml
- Vollzeit -

befristet für die Dauer von 3 Jahren mit Option um Verlängerung um weitere 3 Jahre zu besetzen. Die Stelle soll der wissenschaftlichen Qualifikation dienen (Habilitation).

Ihre Aufgaben:
•    Mitarbeit in Forschung, Lehre und Selbstverwaltung im Bereich der erziehungswissenschaftlichen Heterogenitäts­ und Ungleichheitsforschung
•    Akquise von und Mitarbeit in Forschungsprojekten des Arbeitsbereichs
•    Lehrtätigkeit (4 SWS) in der Studienrichtung Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt Heterogenitäts­ und Ungleichheitsforschung
•    Wahrnehmung von Selbstverwaltungsaufgaben, insbesondere in der Weiterentwicklung der Studienrichtung im erziehungswissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengang
•    Möglichkeit zur Weiterqualifikation ist gegeben

Ihr Profil:
Die Bewerberinnen und Bewerber müssen neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen die in § 56 Hochschulgesetz Rheinland-Pfalz geforderten Einstellungsvoraussetzungen erfüllen.

•    sehr guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Diplom, M.A. oder vergleichbar) in Erziehungswissenschaft, Sozialer Arbeit oder einem vergleichbaren einschlägigen Studiengang sowie einschlägige, mindestens sehr gute Promotion im Bereich der Erziehungswissenschaft/ Sozialpädagogik/ Soziale Arbeit
•    sehr gute Kenntnisse in und ausgeprägtes Interesse an erziehungswissenschaftlicher Heterogenitäts- und Ungleichheitsforschung in Verbindung mit Perspektiven der Disability Studies, der Kinder- und Jugendhilfeforschung, der Unterstützungsforschung und/oder der intersektionalen Diskriminierungsforschung
•    sehr gute Kenntnisse und praktische Erfahrung in der Anwendung quantitativer und qualitativer Forschungsmethoden (die auch über Publikationen nachzuweisen sind)
•    einschlägige Publikations- und Vortragserfahrungen sowie vertiefte Erfahrungen in der Mitarbeit, Organisation und/oder Einwerbung von Drittmittelprojekten
•    Erfahrungen in der Hochschullehre und idealerweise auch in der universitären Selbstverwaltung sowie in fachpolitischer Gremienarbeit
•    sehr gute Englischkenntnisse
•    selbständige Arbeitsweise, persönliches Engagement, Teamfähigkeit und Bereitschaft zur eigenen weiteren wissenschaftlichen Qualifizierung

Wir bieten Ihnen:
•    ein anregendes und interdisziplinäres Arbeitsumfeld
•    aktive Teilnahme an internationalen wissenschaftlichen Tagungen und Mitwirkung bei Publikationen sowie Unterstützung bei der selbständigen Konzeption und Organisation von Publikationen und Konferenzen
•    umfangreiche Einblicke, verantwortliche Mitarbeit und vertiefte Erfahrungen in Forschung, Lehre und Gremienarbeit bei der Weiterentwicklung sozialpädagogischer Heterogenitäts- und Ungleichheitsforschung in der Erziehungswissenschaft
•    tatkräftige Unterstützung bei der Einwerbung von Drittmittelprojekten und der eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation

****

Seitens der Johannes Gutenberg-Universität Mainz wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf groß geschrieben. Familienfreundliche Rahmenbedingungen, wie beispielsweise flexible Arbeitszeitregelungen, bieten dafür optimale Voraussetzungen.

Die Johannes Gutenberg-Universität ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich zu erhöhen, und hat daher ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, kurze Erläuterung zur Passung an die Arbeitsschwerpunkte der Professur, relevante Zeugnisse, Publikations- und Vortragsübersicht) senden Sie bitte ausschließlich in elektronischer Form unter Angabe der Kenn-Nummer:
11320-02-wiss-ml bis zum 11.09.2020 an

Frau Brigitte Jordan, Sekretariat Universitätsprofessorin Dr. Alexandra Klein
jordan@uni-mainz.de

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Dr. Alexandra Klein, E-Mail: alexandra.klein@uni-mainz.de.

Die Hinweise zum Datenschutz im Umgang mit Ihrer Bewerbung finden Sie unter: https://www.verwaltung.personal.uni-mainz.de/files/2020/06/Datenschutz-BewerberInnen.pdf

Stellenangebote und weitere Informationen auch im Internet:
https://www.verwaltung.personal.uni-mainz.de/stellenausschreibungen/

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte