Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 11.07.22 | Besuche: 203

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Kontakt: Frau Emmely Thielken
Ort: 99427 Weimar
Web: https://www.uni-weimar.de/stellen Bewerbungsfrist: 31.08.22

Am Fachbereich Medieninformatik der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt an der Professur »Mediensicherheit« die Stelle als

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

mit dem Ziel der eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet. Eine Verlängerung ist nach den geltenden Regelungen des Wissenschaftszeit­vertragsgesetzes (WissZeitVG) möglich. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden.

Die wissenschaftliche Qualifizierung erfolgt idealerweise im Bereich der Symmetrischen Kryptographie. Beispiele für Forschungsthemen:

  • Entwurf und Analyse von Basis-Operationen (z. B. Blockchiffren und Hashfunktionen) der symmetrischen Kryptographie
  • Entwurf und Analyse von Algorithmen zur Verschlüsselung, Authentisierung und authentisierten Verschlüsselung mit geheimen Schlüsseln
  • Quantenalgorithmen und deren Anwendung in Angriffen auf symmetrische Kryptosysteme
  • Entwurf und Analyse hashbasierter Signaturverfahren
  • Sicherheit basierend auf formalen Sprachen für die sichere Implementierung von Kryptosystemen und Kommunikationsprotokollen

Vorkenntnisse auf einem oder mehreren der oben genannten Gebiete sind von Vorteil.

Aufgabengebiet:

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder äquivalent) der Informatik oder eines eng verwandten Gebietes
  • Ausgezeichnete Ergebnisse in Kursen mit Bezug zur Kryptographie oder Quantenalgorithmen, oder allgemein ausgezeichnete Ergebnisse in Mathematik und Theoretischer Informatik
  • Sehr gute Programmierkenntnisse
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift zur Durchführung der Lehre und zum Verfassen wissenschaftlicher Veröffentlichungen
  • Bereitschaft hinsichtlich der Vermittlung von Fachwissen an Studierende, der Einarbeitung in neue Forschungsgebiete sowie der Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse auf internationalen Konferenzen
  • Gute Deutschkenntnisse zur Durchführung der Lehre sind von Vorteil
  • Ebenfalls von Vorteil ist Erfahrung im Umgang mit der von der Arbeitsgruppe verwendeten Software (Linux, git, und LaTeX).

Kürzlich promovierte Kandidaten*innen (m/w/d) werden ebenfalls berücksichtigt. In dem Fall wird eine Publikationsliste mit mindestens drei herausragenden Publikationen erwartet, mit thematischem Bezug zu den oben genannten Forschungsthemen.

Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Bauhaus-Universität Weimar verfolgt eine gleichstellungsfördernde, familienfreundliche Personal­politik. Zu den strategischen Zielen der Universität gehört, den Frauenanteil in Lehre und Forschung zu erhöhen. Die Bauhaus-Universität Weimar bittet daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrück­lich um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung, mit

  • den üblichen aussagekräftigen Unterlagen (mindestens: Anschreiben, Lebenslauf, relevante Abschlusszeugnisse/Notenübersichten, Forschungsinteressen, falls vorhanden: Publikationsliste)
  • sowie elektronischen Kontaktdaten für mindestens zwei Referenzen,

richten Sie bitte in englischer oder deutscher Sprache und unter Angabe der Kennziffer M/WP-10/22 bis zum 31. August 2022 vorzugsweise elektronisch als ein Gesamt-PDF an:

                                    emmely.kornelia.thielken@uni-weimar.de

 

oder per Post an:

 

Bauhaus-Universität Weimar

Fakultät Medien

Fachbereich Medieninformatik

Frau Thielken

Schwanseestraße 143

99427 Weimar

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Hinweise zum Datenschutz

Bitte beachten Sie, dass bei einer unverschlüsselten Kommunikation per E-Mail die grundsätzliche Möglichkeit besteht, dass die an der Übertragung beteiligten Stellen die Inhalte der Nachricht zur Kenntnis nehmen können. Da der verschlüsselte Empfang Ihrer E-Mail seitens der Bauhaus-Universität Weimar nicht gewährleistet werden kann, empfehlen wir Ihnen, die Bewerbungsunterlagen per ver­schlüsselter PDF-Datei unter Benutzung der Kennziffer »M/WP-10/22« als Passwort zu versenden. Dieses Verfahren kann die Vertraulichkeit der Inhalte für diesen Übertragungsweg zwar nicht absolut sicherstellen, aber deutlich erhöhen.

Bei der Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form gilt Ihre Zustimmung als erteilt, die E-Mail und deren Anhänge auf schädliche Codes, Viren und Spams zu überprüfen, die er­forderlichen Daten vorübergehend zu speichern sowie den weiteren Schriftverkehr (unverschlüsselt) per E-Mail zu führen.

Die weiteren Hinweise zum Datenschutz gemäß Art. 13 EU-Datenschutzgrundverordnung (EUDSGVO) finden Sie unter: »Hinweise zum Datenschutz für Bewerberinnen und Bewerber« auf unsere Internet­seite unter https://www.uni-weimar.de/de/universitaet/aktuell/stellenausschreibungen/

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte