Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 19.01.21 | Besuche: 100

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Projekt Makeopaedics

Kontakt: Remon Ewert
Ort: 47533 Kamp-Lintfort
Web: https://www.hochschule-rhein-waal.de/de/jobs Bewerbungsfrist: 08.02.21

Die Hochschule Rhein-Waal in Kleve und Kamp-Lintfort bietet Ihnen ein innovatives und internationales Umfeld, verbunden mit hoher Qualität der Lehre in interdisziplinären Bachelor- und Masterstudiengängen, die überwiegend in englischer Sprache gelehrt werden. Sie ist forschungsstark in technischen, naturwissenschaftlichen und gesellschaftswissenschaftlichen Disziplinen. Mehr als 7.000 Studierende haben sich bereits für die Hochschule Rhein-Waal entschieden. Die landschaftlich reizvolle Region Niederrhein liegt in unmittelbarer Nähe des Wirtschaftszentrums Rhein-Ruhr und der Niederlande, aber zugleich im Zentrum Europas.

Die Hochschule hat in der Fakultät Kommunikation und Umwelt am Campus Kamp-Lintfort zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Position zu besetzen:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Projekt Makeopaedics

EG 11 TV-L, befristet bis zum 31.10.2022 gem. § 2 Abs. 2 (WissZeitVG), Vollzeit

Kennziffer 01/F4/21

Ihre Aufgaben

  • Eigenständige Entwicklung von Prototypen mit computergestütztem Design und digitaler Fertigung
  • Fachliche und praktische Unterstützung von Sanitätshäusern und Patient*innen in einem co-kreativen Prozess
  • Eigenständige Entwicklung von Hard- und Software-Demonstratoren
  • Konzeption, Organisation und Durchführung von Workshops und Schulungen
  • Zusammenarbeit mit anderen FabLabs zur Verbesserung der Technologien und Verfahren
  • Weiterentwicklung von Maker-Prototypen zu professionellen Open-Source-Lösungen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Informatik, Elektrotechnik, Produktentwicklung, Orthopädietechnik, Medizintechnik, Bioengineering oder verwandter Studiengänge
  • Umfängliche Erfahrungen in der Programmierung von Software und Entwicklung von elektronischer Hardware (Microcontroller-Boards)
  • Erfahrung in der Projektarbeit und der Dokumentation von Arbeits- und Entwicklungsprozessen
  • Strukturierte und selbstständige Arbeitsweise, Flexibilität und Offenheit für wechselnde Anforderungen
  • Sehr gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten und ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Deutschkenntnisse auf B2-Niveau gem. GeR

Wir bieten

  • Eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Alle Vorteile der (Sozial-)Leistungen des öffentlichen Dienstes, z. B. eine jährliche Sonderzahlung, die Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen und eine Urlaubsregelung über dem Mindesturlaub sowie eine betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeit zur Telearbeit sowie Homeoffice
  • Nutzung der Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet.

Die Hochschule Rhein-Waal fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter sowie gleichgestellter Bewerber*innen im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich unter https://www.hochschule-rhein-waal.de/de/jobs und fügen Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Arbeitszeugnisse, Qualifikationsnachweise, ggf. Nachweis über Schwerbehinderung) in einer einzelnen PDF-Datei bei.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsfrist: 08.02.2021

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte