Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 30.01.20 | Besuche: 359

Wissenschaftlicher Projektleiter (w/m/d) Forschung, Entwicklung und Management

Kontakt: -
Ort: 52425 Jülich
Web: https://www.fz-juelich.de/SharedDocs/Stellenangebote/_common/dna/2020-027-DE-PGI... Bewerbungsfrist: 26.02.20

Das Forschungszentrum Jülich leistet als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft wirksame Beiträge zur Lösung großer gesellschaftlicher Herausforderungen in den Bereichen Information, Energie und Bioökonomie. Es bearbeitet vielfältige Aufgaben im Forschungsmanagement und nutzt große, oft einzigartige wissenschaftliche Infrastrukturen. Arbeiten Sie zusammen mit rund 6.100 Kolleginnen und Kollegen themen- und disziplinenübergreifend an einem der größten Forschungszentren Europas.

Das Peter Grünberg Institut (PGI) ist die zentrale Plattform für Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Nanoelektronik und vereint Forschung, Technologieentwicklung und innovative Gerätekonzepte. Eine starke Grundlagenforschung in der Festkörperphysik und den Materialwissenschaften bereitet den Boden für die Entdeckung und Nutzung neuartiger elektronischer Phänomene, Methoden und Materialien. Der Institutsbereich für Elektronische Materialien (PGI-7) am Standort Jülich und das Partnerinstitut Werkstoffe der Elektrotechnik II an der RWTH Aachen, fokussieren sich auf aussichtsreiche Ansätze künftiger, nanoelektronischer Bauelemente, Grundlagen hocheffizienter elektrochemischer Energiewandlung und neuartiger Sensoren. Der Schwerpunkt liegt auf der Nutzung für nichtflüchtige Speicher und insbesondere für künstliche Synapsen in neuromorphen Computerschaltungen für die künstliche Intelligenz (KI). Technologie der Integration memristiver Dünnschichten: Aufgabe ist die Integration neuer, funktioneller Oxide in die Welt der konventionellen Si-Technologie.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Wissenschaftlicher Projektleiter (w/m/d)
Forschung, Entwicklung und Management

Ihre Aufgaben:

  • Sie unterstützen das wissenschaftliche Management u. a. beim Projektmanagement und der Administration (z. B. Personal, Finanzen, Drittmittel)
  • Sie verfassen Positionspapiere sowie Artikel für öffentliche Medien
  • eigenverantwortlich leiten Sie Projekte im F&E-Bereich eines Industrieunternehmens bzw. industrienahen Forschungsinstituts
  • gemeinsam mit Industriefirmen im Rheinland organisieren Sie das große Projekt NeuroTec für ein neuartiges Hardware-System für den langfristigen Einsatz in der künstlichen Intelligenz
  • Ihre betriebswirtschaftlichen Grundkenntnisse helfen Ihnen bei der Einwerbung von Drittmittelprojekten
  • Ihr Organisationstalent bringen Sie bei der Vorbereitung und Durchführung von Workshops und Konferenzen ein
  • die Vor- und Nachbereitung von Gremiensitzungen gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben
  • zusätzlich sind Sie Hauptansprechpartner/in für Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik aus Deutschland und Europa
  • neben dem Projekt NeuroTec leiten Sie verwandte Entwicklungsprojekte und vereinbaren passgenaue Projektziele
  • die Projektergebnisse sowie für die Einhaltung sämtlicher Ziele (Qualität, Termine, Budget) liegen in Ihrer Verantwortung
  • Sie arbeiten mit dem Science Office des PGI zusammen

Ihr Profil:

  • Masterstudium der Naturwissenschaften, Materialwissenschaften, Physik, Elektrotechnik oder Informatik idealerweise mit Promotion
  • Erfahrung im Projektmanagement und nationaler und internationaler Drittmittelförderung (EU, BMBF und DFG)
  • Kenntnisse des deutschen Wissenschaftssystems, Geräteforschung
  • wünschenswert ist Auslandserfahrung
  • ausgeprägtes persönliches Engagement
  • Zuverlässigkeit und Organisationstalent
  • überzeugende Fähigkeit zur Führung von Mitarbeitern
  • Erfahrungen in Projektakquise, Projektmanagement und Industriekooperationen sowie im Umgang mit öffentlichen und privaten Fördergebern
  • Kenntnisse in der Physik
  • Fachkenntnisse in Halbleiter-Prozesstechnik, Materialphysik und elektrischer Charakterisierung
  • gute bis sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot:

  • abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit vielfältigen Herausforderungen
  • hochinteressante, abwechslungsreiche Tätigkeit in anwendungsorientierter Forschung & Entwicklung
  • gutes Arbeitsklima in einem erfahrenen Team
  • internationales und interdisziplinäres Team mit Fachkräften aller Disziplinen
  • technische Infrastruktur einer Großforschungseinrichtung
  • umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • die Möglichkeit zur 'vollzeitnahen' Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)

Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungssystem bis zum 26. Februar 2020 unter Angabe der Kennziffer 2020-027.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2020-027: karriere@fz-juelich.deBitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E‑Mail angenommen werden können.

www.fz-juelich.de

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte