Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 08.02.19 | Besuche: 392

Wissenschaftsmanager/in (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Datenmanagement / Software / Big Data

Kontakt: Frau Lemke
Ort: -
Web: - Bewerbungsfrist: 10.03.19

Die Deutsche Forschungs­gemeinschaft ist die Selbst­verwaltungs­organisation der deutschen Wissen­schaft. Getragen von Bund und Ländern ist unser Auftrag die Förderung exzellenter Wissen­schaft in allen ihren Zweigen. Unsere Kernaufgabe: die Auswahl der besten Forschungs­vorhaben von Wissen­schaftlern/-innen an Hoch­schulen und For­schungs­instituten sowie deren Finanzierung und Begleitung.

Wenn Sie sich dafür be­geistern können, gemein­sam mit 750 Kolleginnen und Kollegen für einen starken Wissenschafts­standort Deutschland zu arbeiten und den Europäischen Forschungs­raum mitzugestalten – herzlich willkommen.

Die DFG übernimmt eine zentrale Rolle beim Aufbau einer nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI). Die NFDI soll die Datenbestände von Wissenschaft und Forschung systematisch erschließen, nachhaltig sichern und zugänglich machen sowie (inter-)national vernetzen. Sie entsteht in einem wissenschaftsgetriebenen Prozess als vernetzte Struktur eigeninitiativ agierender Konsortien. Zuständig für das Auswahlverfahren und die fachliche Betreuung der Konsortien ist unsere Gruppe „Wissenschaftliche Literaturversorgungs- und Informationssysteme“ (LIS).

Für diese Gruppe suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine

Wissenschaftsmanager/in (m/w/d)
mit dem Schwerpunkt Datenmanagement / Software / Big Data

In der fachlich sehr vielseitigen Position gestalten Sie international sichtbare Infrastrukturen für wissenschaftliche Zusammenarbeit mit.

Ihre Aufgaben:

  • Beratung im Vorfeld der Antragstellung
  • Vorbereitung und Durchführung der Begutachtung
  • Vorbereitung und Begleitung der Entscheidungsfindung
  • Umsetzung der Entscheidung und Betreuung der Konsortien
  • Mitwirken an der Ausgestaltung und Weiterentwicklung der Förderstrukturen

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes universitäres Studium mit abgeschlossener Promotion
  • hohe Affinität zu den Themen der wissenschaftlichen Informationsinfrastrukturen
  • Stärken im konzeptionellen und strategischen Denken
  • nachgewiesene Erfahrungen im Umgang mit Forschungsdaten in den Natur- und Lebenswissenschaften (vorzugsweise im Bereich Big Data)
  • fundierte Kenntnisse der Entwicklung und Pflege von Forschungssoftware und von Infrastruktursoftware

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, dem Ihre persönliche Zufriedenheit wichtig ist. Bei uns erwartet Sie eine systematische Einarbeitung sowie die Möglichkeit, mit Kolleginnen und Kollegen anderer Fachrichtungen in Austausch zu treten. Dadurch erhalten Sie spannende Einblicke in unterschiedlichste wissenschaftliche Disziplinen. Auch bei der Gestaltung Ihres Arbeitstages, bleiben Ihre individuellen Bedürfnisse nicht aus dem Blick. So finden Sie bei uns flexible Arbeitszeiten sowie eine hohe Vereinbarkeit von Beruf und Familie vor.

Die Vergütung erfolgt – je nach Aufgabenübertragung – entsprechend bis Entgeltgruppe 14 TVöD.

Die Position ist zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung ausschließlich über unser Bewerbungsportal mit tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen und möglichem Eintrittstermin. Bitte bewerben Sie sich bis zum 10.03.2019 mit Angabe der Kennziffer 16/2019. Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich Anfang April 2019 statt. Weitere Stellenangebote sowie Informationen zu Ihrer Bewerbung, zum Ablauf des Stellenausschreibungsverfahrens und zur DFG erhalten Sie unter http://jobs.dfg.de.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Lemke (Tel.: 0228 885-2628, jobs@dfg.de) zur Verfügung.

Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V.
Personalmanagement
53170 Bonn

 

Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte