Sie sind hier

Tag: "Geisteswissenschaften"
15 Inhalte
 
von Michael Leszczensky | 14.02.09
Berufsverbleib von Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftlern

Die Diskussionen über den Berufsverbleib von Geisteswissenschaftler/inne/n sind stark durch Klischees geprägt. Doch stimmen diese Klischees überhaupt und wie sieht der berufliche Verbleib von Geisteswissenschaftler/inne/n tatsächlich aus? Diesen...

 
von Christine Prußky | 26.02.16
Ein kleines Fach? Ach, wie reizend!

Geisteswissenschaften kommen nicht nur im europäischen Förderprogramm Horizont 2020 kaum zum Zug. Eine gleichberechtigte Teilhabe dieser Disziplinen am Wettbewerb um Forschungsmittel vermisst der Präsident der Universität Jena auch in der...

 
von Gudrun Hessler | 30.04.13
Employability in der Hochschule? Analysen zur Perspektive von Studierenden der Sozial- und Geisteswissenschaften

In einer qualitativen Untersuchung wurden Studierende sozial- und geisteswissenschaftlicher Studiengänge darüber befragt, wie sie "Employability" als Ziel ihres Studiums bewerten und ob und wie sich diese im Verlauf des Studiums entwickelt. In...

 
von Dr. Wilhelm Krull | 17.07.09
Für eine neue Kultur der Kreativität - Zur Lage der Forschung in Deutschland

Wenn eine Krisenmeldung die andere jagt, wenn immer mehr gesellschaftliche Bereiche in einen wirtschaftlichen Abwärtssog hineingezogen werden, fällt es schwer, auf Zuversicht zu setzen.
Gerade Krisen- und Umbruchzeiten bieten aber auch die...

 
von Prof. Dr. Michael Hagner | 06.03.14
Geisteswissenschaften oder Digital Humanities?

Kaum sind Big data in den Geisteswissenschaften angekommen, taucht schon die Frage auf, ob sich diese als Digital Humanities nicht gleich neu erfinden sollten. Dabei geht es nicht nur um Effizienzüberlegungen und die Überwindung der immer wieder...

 
von Martin Schulze Wessel | 04.10.15
Hoher Output und sinkende Originalität - Der Kerndatensatz Forschung und die Geisteswissenschaften

Der Kerndatensatz Forschung stößt nicht überall auf Zustimmung. Der Historikerverband wendet sich gegen das Datensammlungs-Projekt, weil es die Forschung in den Geisteswissenschaften nicht weniger einschneidend verändern werde als Bologna die...

 
von apl. Prof. Dr. phil. Klaus Bayer | 02.01.13
Immer bessere Noten? Über die Zerstörung der geisteswissenschaftlichen Prüfungskultur

Um besser und schlechter zu unterscheiden, gute und sehr gute Leistungen gegenüber eher mäßigen hervorzuheben, gibt es seit jeher das Instrument der Benotung. Nun ist seit Jahren eine Tendenz
zu immer besserer Notenvergaben zu beobachten....

 
von Prof. Dr. Hans Ulrich Gumbrecht | 11.12.13
Intellektuelle Leidenschaft in der Drittmittel-Welt? Eine Erinnerung an Vergangenheiten

Die Geisteswissenschaften sehen sich seit geraumer Zeit einem Rechtfertigungsdruck ausgesetzt, der inzwischen weit über die Institution Universität hinausragt. Sie retten sich nicht selten, indem sie der allgemeinen Forderung nach „Praxisrelevanz...

Seiten