Sie sind hier

Veranstaltung
Eingestellt: 17.11.20 | Besuche: 100

Management von Forschungsverbünden

Veranstalter: zwm
Ort: 79104 Freiburg
Start: 10.05.21
10:00
Uhr
Ende: 11.05.21
17:00
Uhr

Hintergrund und Thematik
Wissenschaftliche Kooperationen zu gestalten, ist anspruchsvoll, besonders in interdisziplinären Forschungsverbünden, die mehrere Einzelprojekte vereinen. Die Anforderungen an die Koordination solcher Verbünde sind hoch. MitarbeiterInnen müssen dem gerecht werden, strategisch planen, Projekte administrativ steuern und zudem Bedingungen schaffen, unter denen sich die KollegInnen aus Teilprojekten konstruktiv einbringen können und so gemeinsam dem Verbund zum Erfolg verhelfen.

Ziel des Workshops ist, …
• Bedarfe und Nutzen von Koordination und Kommunikation im Forschungsverbund aufzuzeigen,
• Instrumente und Methoden der Rollenklärung, -reflexion und -definition anzuwenden,
• Einblicke in die Methoden des Controllings und zur strategischen Entwicklung des Forschungsverbunds zu vermitteln,
• Impulse zu geben, um Ziele und Visionen für den eigenen Forschungsverbund zu entwickeln.

Inhalte
Ansprüche an das Management: die Koordination von Forschung und Forschenden | Instrumente zur Reflexion der eigenen Rolle im Verbund | Steuerung und Kommunikation
im Verbund | Teamentwicklung | Gemeinsame Fallarbeit an herausfordernden Situationen | Strategische Entwicklung und konzeptionelles Controlling

Konzept /Methodik
Vermittlung relevanter Inhalte mit interaktivem Methodenmix aus Gruppen- und Einzelarbeiten mit u. a. Stakeholder-Analyse, Projektmanagement-Methoden, Kommunikationstechniken und Kollegialer Fallberatung. Der Workshop ist praxisund transferfokussiert und bezieht auch konkrete Anliegen und Fragestellungen der TeilnehmerInnen mit ein.

Zielgruppe
Die Workshops der Reihe ZWM / DFG-Forum richten sich bevorzugt an AdministratorInnen und WissenschaftlerInnen mit Managementaufgaben in DFG-geförderten Projekten, insbesondere MitarbeiterInnen aus Graduiertenprogrammen, Schwerpunkt- und Exzellenzprogrammen, Leibniz-WissenschaftsCampi sowie aus Sonderforschungsbereichen, Forschergruppen und Forschungszentren. Angesprochen sind aber grundsätzlich alle Personen, die in drittmittelfinanzierten koordinierten Forschungsprogrammen arbeiten. Interessierte können im Rahmen verfügbarer Kapazitäten im Einzelfall teilnehmen.
Die TeilnehmerInnenzahl ist auf 17 Personen begrenzt, die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen ist maßgebend. SelbstzahlerInnen können nur berücksichtigt werden, wenn nach Anmeldung von DFG-Geförderten noch Plätze verfügbar sind.

Termin und Ort
10.—11. Mai 2021
Caritas Tagungszentrum, Freiburg im Breisgau

Dozenten: 
Magnus Gees, Trainer und Berater, Freiburg
Dr. Jan Kruse, Hochschulcoaching – Beratung für Hochschulentwicklung, Köln

Preis
Veranstaltungsgebühr 900,– Euro
für ZWM-Mitglieder 720,– Euro
Tagungspauschale 225,– Euro

Zum Workshop Management von Forschungsverbünden