Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 19.03.19 | Besuche: 281

20/2019 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) an der Philosophischen Fakultät

Kontakt: siehe Ausschreibung
Ort: 99105 Erfurt
Web: https://www.uni-erfurt.de/personal-und-recht/ausschreibungen/ Bewerbungsfrist: 02.04.19

Kennziffer 20/2019

An der Philosophischen Fakultät der Universität Erfurt ist im Rahmen des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts „Diktaturerfahrung und Transformation“ (Kooperation der Universität Erfurt mit der FSU Jena, der Stiftung Gedenkstätte Buchenwald und der Stiftung Ettersberg) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer wissenschaftlichen Koordinatorin/eines wissenschaftlichen Koordinators im Umfang von 20 Wochenstunden (50 %) zu besetzen. Nähere Informationen zum Verbundprojekt finden Sie unter: https://www.uni-erfurt.de/forschung/forschungsprojekte/forschungsprojekte-geschichte/diktaturerfahrung-und-transformation/.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)
Entgeltgruppe 13 TV-L (50 %)

 

Aufgabengebiet

  • Unterstützung bei der Leitung des BMBF-Verbundprojekts „Diktaturerfahrung und Transformation“
  • Erarbeitung und Koordination von Konzepten und Strategien für das Forschungsprojekt unter Einbeziehung aller Beteiligten
  • eigenständige Bearbeitung von Sachfragen und Inhalten bis zur Entscheidungsreife und Abstimmung mit den Projektleitern
  • Schnittstellenfunktion zwischen Leitung und einzelnen (Teil-)Projekten, einschließlich Koordination, Dokumentation und Berichterstattung in inhaltlichen und Budgetfragen
  • Mitarbeit bei der Entwicklung von Prozessabläufen sowie deren Überwachung
  • eigenständige Recherche und Aufbereitung der Ergebnisse im Auftrag der Projektleiter
  • inhaltliche und organisatorische Vorbereitung von Sitzungen und Tagungen (einschl. Budgetkalkulation)
  • redaktionelle Tätigkeiten bei Publikationen sowie Pressearbeit und Wissenstransfer (einschließlich Social Media)

 

Anforderungen

  • überdurchschnittlicher Abschluss eines geistes- oder sozialwissenschaftlichen Hochschulstudiums
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache in Wort und Schrift, gute Englischkenntnisse
  • wünschenswert sind Erfahrungen bei der Durchführung eines eigenständigen Forschungsprojektes, bei der Erarbeitung von Forschungsanträgen sowie der Veranstaltungsorganisation
  • wünschenswert sind zudem Kenntnisse der Geschichte der DDR-Zeit und der jüngsten Zeitgeschichte nach 1989/90
  • solide Erfahrung mit Publikationsprojekten einschließlich Lektorat sowie in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sind von Vorteil

 

Anmerkungen
Die Stelle ist in Abhängigkeit von den gesetzlichen und persönlichen Voraussetzungen zunächst bis zum 31.12.2022 befristet. Es gelten die allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen nach § 91 Abs. 5 Thüringer Hochschulgesetz.

Die Universität Erfurt fühlt sich dem Ziel der Gleichstellung der Geschlechter verpflichtet. Die Stellenausschreibung richtet sich in gleicher Weise an männliche und weibliche Bewerber/innen. Schwerbehinderte Menschen sowie diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation besonders berücksichtigt.

 

Bewerbungsfrist
Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, ggf. Verzeichnis der Veröffentlichungen und Lehrveranstaltungen) senden Sie bitte in einem Dokument unter Angabe der Kennziffer bis zum 02.04.2019 an:

Universität Erfurt • Philosophische Fakultät • Prof. Dr. Christiane Kuller • Postfach 90 02 21 • 99105 Erfurt • philfak.zeitgeschichte@uni-erfurt.de

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen in elektronischer Form aus technischen Gründen eine Größe von 15 MB nicht überschreiten dürfen.

 

Hinweise zum Datenschutz
Sofern Sie Ihre Bewerbungsunterlagen elektronisch übermitteln möchten, finden Sie das Zertifikat mit dem öffentlichen Schlüssel für den Versand einer verschlüsselten E-Mail an die o. g. E-Mail-Adresse unter https://www.uni-erfurt.de/personal-und-recht/ausschreibungen/ bei der jeweiligen Stellenausschreibung. Wenn Sie von der Möglichkeit der Verschlüsselung keinen Gebrauch machen, kann die Vertraulichkeit der Informationen für diesen Übertragungsweg nicht gewährleistet werden.

Bei der Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form gilt Ihre Zustimmung als erteilt, die E-Mail und deren Anhänge auf schädliche Codes, Viren und Spams zu überprüfen, die erforderlichen Daten vorübergehend zu speichern sowie den weiteren Schriftverkehr (unverschlüsselt) per E-Mail zu führen.

Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie außerdem der weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen gegenüber o. g. Stelle(n) schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung u. U. dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.

Die weiteren Hinweise zum Datenschutz gemäß Art. 13 EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) entnehmen Sie bitte dem Hinweisblatt („Datenschutzhinweise für Bewerber/innen“) auf unseren Internetseiten unter https://www.uni-erfurt.de/personal-und-recht/ausschreibungen/.

 

Hinweis zur Kostenübernahme
Aus Kostengründen bitten wir darum, die Unterlagen in Kopie zu übersenden, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden.

Die durch die Bewerbung entstehenden Kosten werden nicht durch die Universität Erfurt übernommen.

Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte