Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 14.01.22 | Besuche: 96

Fachhochschule Potsdam: Mitarbeiter*in Forschungsservice

Kontakt: matthias.hauf@fh-potsdam.de
Ort: 14469 Potsdam
Web: http://www.fh-potsdam.de/fileadmin/user_dateien/1_informieren/D_Profil/a_Stellen... Bewerbungsfrist: 04.02.22

Wir suchen für unser Forschungs- und Transferserviceteam an der Fachhochschule Potsdam demnächst eine Elternzeitvertretung und freuen uns auf interessante Bewerbungen

Seit ihrer Gründung im Jahr 1991 hat sich die Fachhochschule Potsdam (FHP) zu einer praxisnahen
Akteurin in der Wissenschaftslandschaft der Region entwickelt. Mit 350 Mitarbeiter*innen begleiten
wir zurzeit rund 3.800 Studierende in 34 Bachelor-, Master- und Diplomstudiengängen mit beruflich
nachhaltigen Perspektiven. Unsere Stärken sind überschaubare Strukturen, kleine Seminargruppen,
innovative digitale Lehrangebote, Praxisorientierung, Interdisziplinarität und eine enge
Partnerschaft zwischen Lehrenden und Studierenden.
An der Fachhochschule Potsdam wird in der Zentralen Einrichtung „Forschungs- und Transferservice“
(ZEFT) zur fachlich-inhaltlichen Unterstützung im Forschungsservice zum nächstmöglichen Zeitpunkt
ein*e
Mitarbeiter*in Forschungsservice
Vergütung bis Entgeltgruppe EG 13 TV-L
Kennziffer 01/2022

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden befristet für voraussichtlich 12 Monate gesucht.
Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen einer Elternzeitvertretung.

Zu Ihren Aufgaben gehören:
• inhaltliche Einordnung von Förderbekanntmachungen mit Blick auf die Anforderungen der
Fachbereiche der Fachhochschule Potsdam und interne Bereitstellung entsprechender
Informationen für Programme des Landes, des Bundes, der DFG, der EU sowie international
• Unterstützung bei der Koordination von interdisziplinären Forschungsanträgen im
nationalen und internationalen Umfeld
• Unterstützung bei der Anbahnung und redaktionellen Fertigstellung und Einreichung von
Forschungsanträgen
• Unterstützung bei der inhaltlichen Abstimmung von Anträgen mit externen Partnern und
Organisationen
• Organisatorische und administrative Unterstützung bei der Weiterentwicklung der internen
Forschungsförderung und der Forschungsstrategie
• Beratung zu projektübergreifenden Themen
• Mitwirkung am Berichtswesen (Indikatorik, Forschungsinformationssystem)
• Vertretung der FHP und Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des EU-Kompetenznetzwerks
der Brandenburgischen Hochschulen

Wir bieten Ihnen:
• eine familienfreundliche Hochschule, mit Angeboten für eine tragfähige Balance von
Arbeiten, Lehren, Forschen, Studieren und Familie
• flexible Arbeitszeitmodelle mit großem eigenverantwortlichen Gestaltungsspielraum
• Angebote im Rahmen Gesundheitsmanagement
• Zuschuss für ein VBB-Firmenticket
• Zusätzliche Altersvorsorge über die VBL
• Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung

Unser Anforderungsprofil:
• abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung und Erfahrungen im Wissenschafts-
/Hochschulmanagement
• Erfahrungen in der Forschungsadministration insbesondere in der Beantragung von
Drittmitteln bei nationalen und internationalen Forschungsförderorganisationen
• Erfahrungen in einer Hochschulverwaltung sowie Kenntnisse des institutionellen Aufbaus
und wesentlicher Arbeitsabläufe in Hochschulen
• ausgeprägte Teamfähigkeit und kommunikative Kompetenzen sowie die Bereitschaft zur
interdisziplinären und serviceorientierten Zusammenarbeit
• selbständiger und sorgsamer Arbeitsstil, ausgeprägte Dienstleistungsorientierung und
Beratungskompetenz
• hohes Maß an Flexibilität, Serviceorientierung und Einfühlungsvermögen für
fachkulturspezifische Besonderheiten
• sichere Kenntnisse von Office-Anwendungen und Antragstools wie easy-Online, elan,
Funding and Tenders Portal (EU-Portal), Erfahrung im Umgang mit
Forschungsinformationssystemen (z.B. HIS-RES) erwünscht
• sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Weitere Informationen zur Hochschule finden Sie im Internet unter http://www.fh-potsdam.de.
Wir wünschen uns, dass unsere Hochschule die Vielfalt der Gesellschaft wiederspiegelt und setzen
uns für Chancengleichheit und die gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsleben ein.
In allen Bereichen streben wir eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Deshalb fordern wir
qualifizierte Bewerberinnen auf, sich zu bewerben und werden Frauen bei gleichwertiger Eignung,
Befähigung und fachlicher Leistung in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bevorzugt
berücksichtigen. Wir laden ausdrücklich Personen mit Migrationshintergrund zur Bewerbung ein und
freuen uns auch auf Bewerbungen aus dem Ausland.
Zudem haben wir uns zum Ziel gesetzt, den Anteil von Menschen mit Beeinträchtigung zu erhöhen
und Barrierefreiheit im Arbeitsleben zu fördern. Bitte weisen Sie auf eine Beeinträchtigung bereits
in Ihrem Bewerbungsschreiben hin. Bei gleicher Eignung werden wir Menschen mit
Beeinträchtigung bevorzugt berücksichtigen.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung, die Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben,
Lebenslauf, Zeugnisse und Arbeitsnachweise) und unter Angabe der Kennziffer 01/2022 bis zum
04.02.2022 ausschließlich per E-Mail in einem PDF-Dokument an bewerbung@fh-potsdam.de
richten.
Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage
des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung
der Daten nicht einverstanden sind, oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht
berücksichtigt werde

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte