Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 22.09.20 | Besuche: 83

Geschäftsbereichs­leiter (w/m/d)

Kontakt: Forschungszentrum Jülich GmbH
Ort: 52428 Jülich
Web: https://www.ptj.de/index.php?index=603&lw_stellen_cmd=showDetail&lw_stellen_id=2... Bewerbungsfrist: 08.10.20

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.400 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands und weitgehend selbst­ständige Organisations­einheit des Forschungs­zentrums Jülich managt der Projekt­träger Jülich (PtJ) Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag der öffentlichen Hand. Für das Bundes­ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) betreuen wir im Geschäfts­bereich „Nachhaltigkeit“ (UMW) Förder­maßnahmen im Rahmen­programm „Forschung für Nachhaltige Entwicklung“ (FONA) sowie für das Bundes­ministerium für Wirtschaft das Technologie­transfer-Programm Leichtbau. Neben der Projekt­förderung zu Themen der effizienten und schonenden Ressourcen­nutzung unterstützen wir das BMBF bei der programmatischen Weiter­entwicklung von FONA und betreiben die Nationale Kontakt­stelle Umwelt (NKS Umwelt).

Verstärken Sie diesen Bereich als

Geschäftsbereichs­leiter (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

  • Leitung des Geschäftsbereichs „Nach­haltigkeit“ (UMW) mit derzeit etwa 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, organisiert in drei Fach­bereiche und eine Fach­gruppe
  • Steuerung der Management­prozesse für den Geschäfts­bereich, wie Personal-, Qualitäts-, Vertrags- und Change­management
  • Verantwortung für die Umsetzung der förder- und innovations­politischen Ziele der ministeriellen Auftrag­geber
  • Sicherstellung einer ordnungs­gemäßen und effizienten Projekt­förderung für die vom Geschäfts­bereich betreuten Förder­aktivitäten
  • Repräsentation des gesamten Geschäfts­bereichs, z.B. in der Zusammen­arbeit mit anderen Projekt­trägern
  • Weiterentwicklung des Geschäfts­bereichs und Akquise in Abstimmung mit der Leitung des PtJ
  • Unterstützung der Leitung des Geschäfts­feldes „Nach­haltige Entwicklung und Innovation“ bei geschäfts­bereichs­übergreifenden Themen und bei der Weiter­entwicklung des Geschäfts­feldes

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul­studium (Master oder Dipl. [Univ.]), vorzugs­weise mit einer interdiszi­plinären thematischen Ausrichtung
  • Langjährige Berufs­erfahrung im Projekt­management im Rahmen öffentlich finanzierter Forschungs­vorhaben
  • Führungs- und Leitungs­erfahrung
  • Breite fachliche Kenntnisse im Bereich der Nach­haltigkeits­forschung und -politik sowie der nationalen und inter­nationalen Forschungs- und Innovations­förderung
  • Erfahrung mit strategischen Entwicklungen und Entscheidungs­prozessen sowie Arbeits­abläufen auf ministerieller Ebene
  • Sicheres und gewandtes Auftreten gegenüber Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Starkes Prozess­verständnis und hohe Entscheidungs­kompetenz
  • Überdurchschnittliches, an den Aufgaben orientiertes Engagement und Erfahrung in motivierender Mitarbeiter­führung
  • wertschätzende kommunikative Kompetenz in Wort und Schrift sowie gute Englisch­kenntnisse
  • Vertiefte Kenntnisse im Haushalts- und Verwaltungs­recht
  • Bereitschaft zu Dienst­reisen

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeits­umfeld
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive
  • Attraktive Gleitzeit­gestaltung und vielfältige Angebote zur Verein­barkeit von Beruf und Familie
  • Möglichkeit zur „vollzeitnahen“ Teilzeit­beschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarif­vertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifi­kationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 15 TVöD-Bund

Dienstort: Berlin

Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtig­keit und Vielfalt. Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 08.10.2020 über unser Online-Bewerbungsportal!

Ansprechpartner

Ansprechpartner PTJ: Frank Bank-Mörs, Tel.:+49 2461 61-8639
Ansprechpartnerin OE: Dr. Stephanie Bauer

karriere.ptj.de

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte