Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 14.02.20 | Besuche: 252

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst - Forschungsreferentin oder Forschungsreferent (m/w/d)

Kontakt: Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main
Ort: 60322 Frankfurt am Main
Web: http://www.hfmdk-frankfurt.de Bewerbungsfrist: 31.03.20

Die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) versteht sich als Universität der performativen Künste und ihrer Wissenschaften. Sie ist Hessens Hochschule für Musik, Theater, Tanz und deren Vermittlung. Sie fördert Reflexion und Interdisziplinarität, bezieht sich konsequent auf die Gegenwart und übernimmt gesellschaftliche Verantwortung. Sie ist höchster Qualität in allen Leistungsbereichen verpflichtet.

 

Die HfMDK sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine-/n

 

Forschungsreferentin oder Forschungsreferenten (m/w/d)

(Teilzeit 60%, EG 13 TV-H, zunächst befristet auf 2 Jahre)

 

Unter dem Leitbegriff Forschung an der Kunsthochschule verfolgt die HfMDK das Ziel, mit einem übergreifenden Konzept die Forschungsaktivitäten in ihren drei Fachbereichen zu fördern. Es soll eine Forschungsstelle aufgebaut werden, die Lehrende, die künstlerisch und/oder wissenschaftlich forschen, bei der Entwicklung, Finanzierung und Durchführung von Projekten fachlich und administrativ unterstützt. Die Forschungsstelle ist dem Präsidium zugeordnet. Sie steht im engen Informationsaustausch mit den Lehrenden und Studierenden, mit den Gremien der Hochschule wie der Fachkommission Künstlerische Forschung/Forschung an der Kunsthochschule, dem Promotionsausschuss, der Graduiertenschule und mit dem Research Service Center der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Fachdienstleistungen für Forschungsvorhaben und -projekte im künstlerischen und wissenschaftlichen Bereich, insbesondere Beratung zu Ausschreibungen von Drittmittelgebern und Unterstützung bei der Ausarbeitung von Projektanträgen, deren Abwicklung und bei Berichten
  • Konzeptuelle Entwicklung und Begleitung von künstlerischen und wissenschaftlichen Forschungsprojekten
  • Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit und Weiterentwicklung des Teilbereichs künstlerische Forschung
  • Verantwortung für die Kommunikation zwischen Lehre, Forschung und Verwaltung
  • Vernetzung der wissenschaftlich und künstlerisch Lehrenden und Studierenden
  • Planung und Durchführung von exemplarischen Projekten an der Schnittstelle von Wissenschaft und Kunst
  • Management der strukturellen Aufbauarbeit im Bereich der künstlerischen und wissenschaftlichen Forschung

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, Promotion wünschenswert, ggf. auch im Bereich Artistic Research
  • Erfahrung in der Forschungsadministration, insbesondere Beratung, Antragstellung, Finanzabwicklung, Berichte über Drittmittelprojekte und Vor- und Nachbereitung von Tagungen
  • Kenntnis im Umgang mit Forschungsinstitutionen, öffentlichen Trägern und privaten Stiftungen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, Durchsetzungsvermögen, Teamfähigkeit, Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten

 

Für diese Stelle bietet die Hochschule:

  • Zusammenarbeit mit renommierten Persönlichkeiten in Kunst und Wissenschaft und mit einer engagierten Verwaltung in der anregenden Atmosphäre einer Kunsthochschule
  • Gestaltungsraum beim Aufbau einer neuen Forschungsfördereinrichtung
  • Arbeitsthematik, die für die Kunsthochschulen in Deutschland zukunftweisende Bedeutung hat
  • Vielseitigkeit und Internationalität der institutionellen Vernetzung
  • Eine zunächst zwei Jahre befristete Tätigkeit mit Vergütung bis zur Entgeltgruppe 13 (TV-H) im Umfang bis zu 60% (24 Stunden/Woche)
  • Das LandesTicket Hessen 2020 für die kostenlose Nutzung des Nahverkehrs im Land Hessen

 

Die HfMDK versteht sich als familienfreundliche Hochschule. Flexible Arbeitszeiten und Teilzeitbeschäftigung sind daher grundsätzlich möglich. Der Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung.

 

Die Stelle ist auf Grundlage der Anschubfinanzierung zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Absicht einer Verstetigung nach dem Ende der Laufzeit.

 

Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

 

Die Hochschule fördert Frauen und fordert sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf.

 

Auskunft erteilt:

Herr Prof. Ingo Diehl, Vizepräsident für Qualitätssicherung in der Lehre und interdisziplinäre Projekte
E-Mail: ingo.diehl@hfmdk-frankfurt.de

Weitere Informationen zur HfMDK Frankfurt am Main finden Sie unter http://www.hfmdk-frankfurt.de.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, etc.) werden bis zum 31.03.2020 erbeten an Personalabteilung der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, Eschersheimer Landstraße 29-39, 60322 Frankfurt am Main oder per E-Mail an bewerbung@hfmdk-frankfurt.de, Kennwort: Forschungsstelle HfMDK.

 

Bitte reichen Sie die Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.

 

 

Datenschutzhinweis: Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen gegenüber der Personalabteilung schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten vollständig gelöscht.

 

 

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte