Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 14.05.18 | Besuche: 350

Ingenieur/in / Gefahrgutbeauftragte/r

Kontakt: TU Dresden, Dezernat Liegenschaften, Technik und Sicherheit, Sachgebiet Zentrale technische Dienste, Frau Kathrin Brömmer – persönlich –, Helmholtzstr. 10
Ort: 01069 Dresden
Web: - Bewerbungsfrist: 12.06.18

An der TU Dresden, Zentrale Universitätsverwaltung, Dezernat Liegenschaften, Technik und Sicherheit ist im Sachgebiet Zentrale technische Dienste zum 01.09.2018 eine Stelle als

Ingenieur/in / Gefahrgutbeauftragte/r

(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 10 TV-L)

 

mit 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

Aufgaben: eigenverantwortliche Wahrnehmung der Pflichten des/r Gefahrgutbeauftragten gem. § 8 GbV, insb. Überwachung der Einhaltung von Vorschriften sowie Beratung der TU Dresden bei den Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Beförderung gefährlicher Güter; Verhandlungs- und Ansprechpartner/in als Vertreter/in der TU Dresden gegenüber Behörden und Firmen im Gebiet Gefahrgut und gefährliche Abfälle; Beratung und Konzeption von Verfahren zur Gefahrenabwehr und Notfallvorsorge; Erstellung der Jahresberichte; Schulung der betreffenden Mitarbeiter/innen; Durchführung geeigneter Sofortmaßnahmen bei etwaigen Unfällen; Erarbeitung von Leistungsverzeichnissen für notwendige Ausschreibungen, Auftragserteilung sowie Rechnungsbearbeitung für Leistungen in dem Gebiet Gefahrgutrecht; Vertretung bei der Chemikalien-Abfallannahme innerhalb der TU-eigenen Lagerstandorte und Begleitung innerbetrieblicher Abfalltransporte an der TU Dresden; Mitarbeit in Projekten der Gruppe Umweltschutz, insb. bei Aktivitäten im Umweltmanagement nach der EG-Öko-Audit-Verordnung (EMAS).

Voraussetzungen: erfolgreicher ingenieurtechnischer HSA mit Bezügen zu Umweltschutz oder Abfallmanagement sowie Gefahrgut; abgeschlossene Schulung als Gefahrgutbeauftragte/r i.S.d. § 5 und 6 GbV; mindestens 2 Jahre Berufserfahrung im genannten Fachbereich; Erfahrungen mit den Strukturen an Universitäten; Höchstmaß an selbständigem und kundenorientiertem Arbeiten; hohes Verantwortungs­bewusstsein; Durchsetzungsvermögen; Teamfähigkeit; sehr gute analytische, konzeptionelle und kommunikative Fähigkeiten; Eigeninitiative und Organisationsgeschick; gute Englischkenntnisse; anwendungssichere Kenntnisse der MS Office Produkte. Kenntnisse im Umweltmanagement, anlagenbezogenen Gewässerschutz und im aktuellen Gefahrstoffrecht sind erwünscht.

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, einschlägige Qualifikationsnachweise sowie Arbeitszeugnisse) bis zum 12.06.2018 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) bevorzugt über das SecureMail Portal der TU Dresden https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Dokument an: techn.dienste@tu-dresden.de oder an TU Dresden, Dezernat Liegenschaften, Technik und Sicherheit, Sachgebiet Zentrale technische Dienste, Frau Kathrin Brömmer – persönlich –, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte