Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 15.02.21 | Besuche: 186

Koordinatorin bzw. Koordinator (w/m/d) (Groß-)Geräte und Geräteplattformen

Kontakt: Dr. Harald Schlüter
Ort: 20148 Hamburg
Web: https://www.uni-hamburg.de/ Bewerbungsfrist: 07.03.21

Die Universität Hamburg ist als Exzellenzuniversität eine der forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Mit ihrem Konzept der „Flagship University“ in der Metropol­region Hamburg pflegt sie innovative und kooperative Verbindungen zu wissenschaft­lichen und außerwissen­schaftlichen Partnern. Sie produziert für den Standort – aber auch national und international – die zukunftsgerichteten gesellschaftlichen Güter Bildung, Erkenntnis und Austausch von Wissen unter dem Leitziel der Nachhaltigkeit.

Im Handlungsfeld „Forschungsinfrastrukturen“ wird die Universität Hamburg Geräte­platt­formen in ausgewählten Bereichen einrichten. Mit dieser anspruchsvollen strategischen Maßnahme sind eine Reihe von Zielen verbunden, u. a. die Bereitstellung moderner, leistungsstarker Geräte in den jeweiligen Bereichen, eine umfassende fachkundige und nutzendenfreundliche Betreuung sowie eine effiziente Auslastung, kostengünstige Wartungs- und Modernisierungsmöglichkeiten sowie übergreifend die strategische Weiterentwicklung der Geräteinfrastruktur der Universität.

Es werden zunächst zwei Geräteplattformen in der Lichtmikroskopie und in der Massen­spektrometrie eingerichtet, für deren Aufbau und Betrieb kurzfristig wissenschaftliche Koordinatorenstellen zu besetzen sind. Für übergreifende Planungs- und Steuerungs­aufgaben im Bereich der Geräteinfrastruktur ist eine weitere Stelle in der Präsidialver­wal­tung vorgesehen.

In der Abteilung Forschungs- und Wissenschaftsförderung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer bzw. eines Tarifbeschäftigten als

KOORDINATORIN BZW. KOORDINATOR (W/M/D) 
(GROß-)GERÄTE UND GERÄTEPLATTFORMEN

– EGR. 14/15 TV-L –

unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist auch teilzeitgeeignet.

Aufgabengebiet:

  • übergreifende Planung und Koordination bei Beschaffung und Betrieb wissenschaft­licher (Groß-)Geräte im Rahmen der Struktur- und Entwicklungsplanung sowie der Forschungsschwerpunktplanung; v. a.
    • universitätsweite Bedarfsermittlungen/Bedarfsplanungen
    • übergreifende Finanzierungs- und Beschaffungsplanung (inkl. Folgekosten)
    • einrichtungsübergreifende Nutzung von (Groß-)Geräten
    • Unterstützung bei Großgeräteanträgen an die DFG
    • Drittmittelcontrolling bei Großgeräten (z. B. Berichtspflichten gegenüber der DFG)
    • räumliche und bauliche Aspekte der Großgerätenutzung
    • Unterstützung bei Forschungsbauanträgen mit Bezug auf Großgerätebeschaffung (in Zusammenarbeit mit der Bauabteilung)
  • übergreifende Koordination des Betriebs von Geräteplattformen, insbesondere
    • plattformübergreifende Finanzierungsplanung in Bezug auf Gerätebeschaffungen, v. a. mit der Finanzabteilung und den Dekanaten
    • Entwicklung und Implementation von Betriebskostenmodellen (zusammen mit der Finanzabteilung)
    • Unterstützung bei der Erarbeitung von Nutzungsbestimmungen und Rahmen­be­dingungen für externe Nutzende
    • Unterstützung bei der Entwicklung von Abrechnungsverfahren, Buchungs­systemen usw.
    • Implementierung und Betrieb eines Systems zur Erhebung von Nutzungsgebühren
    • IT-Bedarfe von Geräteplattformen, IT-Infrastruktur, Datenmanagement/Data Science (insbesondere in Kooperation mit dem Regionalen Rechenzentrum)
    • Entwicklung von Standards für Monitoring und Evaluationsverfahren von Geräteplattformen
  • die Betreuung einer universitären Gerätekommission, v. a. im Hinblick auf
    • die strategische Entwicklungsplanung im Bereich der wissenschaftlichen (Groß-)Geräte
    • übergreifende Finanzierungs- und Beschaffungsplanung
    • Einrichtung und Betrieb von Geräteplattformen

Einstellungsvoraussetzung:

  • Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig), eine Promotion ist erwünscht

Erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten:

  • vielfältige Kenntnisse des deutschen Wissenschaftssystems
  • umfangreiche Erfahrungen in anspruchsvollen Planungsprozessen und im Projektmanagement (insbesondere im Bereich von Großgeräten bzw. Geräteplattformen)
  • ausgeprägte Erfahrungen mit komplexen Hochschulstrukturen
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Eigeninitiative, Planungskompetenz und Organisationsgeschick
  • ausgeprägte Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • hohes Servicebewusstsein

Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. An der Universität Hamburg sind Männer in der Wertigkeit (Entgeltgruppe) der hier ausgeschriebenen Stelle, gemäß Auswertung nach den Vorgaben des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG), unterrepräsentiert. Wir fordern Männer daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Bewerbungsverfahren vorrangig berücksichtigt.

Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Harald Schlüter unter der Telefonnummer 040 42838-2019 gern zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 07.03.2021 an:

Universität Hamburg
Stellenausschreibungen
Kennziffer: 940/1
Mittelweg 177
20148 Hamburg

oder per E-Mail: bewerbungen@uni-hamburg.de
(Bitte beachten Sie, dass wir elektronische Bewerbungen nur im PDF-Format entgegennehmen können.)

Bitte beachten Sie, dass wir Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden können. Reichen Sie daher bitte keine Originale ein. Wir werden Ihre Unterlagen nach Beendigung des Verfahrens vernichten.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren erhalten Sie hier.