Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 13.11.19 | Besuche: 155

Koordinator/in Wissenschaftskommunikation

Kontakt: TU Dresden, Fakultät Physik, Institut für Kern- und Teilchenphysik, Herrn Prof. Dr. Michael Kobel, Helmholtzstr. 10
Ort: 01069 Dresden
Web: - Bewerbungsfrist: 19.12.19

An der TU Dresden, Fakultät Physik ist am Institut für Kern- und Teilchenphysik zum 01.03.2020 eine Stelle als

 

Koordinator/in Wissenschaftskommunikation

 (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 11 TV-L)

 

bis 30.06.2021 (Befristung gem. TzBfG), mit 60 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, zu besetzen.

Das Projekt „KONTAKT: KOmmunikation, Nachwuchsgewinnung und Teilhabe der Allgemeinheit an Erkenntnissen auf dem Gebiet der Kleinsten Teilchen" leistet bundesweit Wissenschaftskommunikation für die Teilchen-, Astroteilchen- und Hadronen-Physik. KONTAKT nutzt dafür die etablierten Strukturen von „Netzwerk Teilchenwelt", in dem seit 2010 Wissenschaftler/innen von 30 Forschungseinrichtungen unter der Leitung der TU Dresden zusammenarbeiten. Netzwerk Teilchenwelt schafft Partizipationsmöglichkeiten für Jugendliche und Lehrkräfte an der Forschung der Teilchen-, Astroteilchen- und Hadronen-Physik. Auf diese Weise soll Interesse an der Wissenschaft gefördert und neuer Nachwuchs für Grundlagenforschung an Großgeräten gewonnen werden. Eine ausführliche Beschreibung des Projekts findet sich unter www.teilchenwelt.de.

Aufgaben: Planung, Koordination und Begleitung von Projekten zur Wissenschaftskommunikation in einem bundesweiten Netzwerk mit 30 beteiligten Forschungseinrichtungen; strategische Planung, Konzeption und Umsetzung der Öffentlichkeitsarbeit (Webseite, Newsletter, Social-Media-Kanäle, Pressearbeit etc.) sowie von internen Kommunikationsmaßnahmen (inkl. Wiki); Konzeption, Planung und Umsetzung von Veranstaltungen zur Wissenschaftskommunikation; Kooperation mit Partnern und Förderern; Projektpräsentationen bei wiss. Veranstaltungen; Monitoring, Dokumentation und Berichtswesen.

Voraussetzungen: Hochschulabschluss in geeigneter Richtung; Erfahrung in Projektkoordination, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsorganisation; Affinität zu naturwiss. Forschung und Bildung; Stil- und Ausdruckssicherheit in Wort und Schrift; gute Kenntnisse im Umgang mit den gängigen Software- und Social-Media-Tools; Fähigkeit zum selbstständigen, systematischen und verantwortungsbewussten Arbeiten; Organisationstalent, Teamfähigkeit und Belastbarkeit.

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 19.12.2019 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) bevorzugt als ein PDF-Dokument an iktp@physik.tu-dresden.de (Achtung: z.Zt. kein Zugang für elektronisch signierte sowie verschlüsselte elektronische Dokumente) bzw. an: TU Dresden, Fakultät Physik, Institut für Kern- und Teilchenphysik, Herrn Prof. Dr. Michael Kobel, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

 

__________________________________________________________________________________________________________________________ Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte