Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 06.12.22 | Besuche: 482

Leitung des Geschäftsbereichs Bioökonomie

Kontakt: Forschungszentrum Jülich GmbH
Ort: 52428 Jülich bei Köln
Web: https://www.fz-juelich.de/de Bewerbungsfrist: 01.01.23

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 7.100 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Als einer der führenden und vielseitigsten Projektträger Deutschlands setzt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftraggeber, die Begutachtung und fachliche sowie administrative Begleitung von Förderprojekten wie auch innovationsbegleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen bei.

Für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) setzt der Geschäftsbereich „Bioökonomie“ (BIO) die Forschungsförderung zur „Nationalen Bioökonomiestrategie“ um. Ziel dieser Strategie ist es, den Wandel von einer überwiegend auf fossilen Rohstoffen basierenden Wirtschaft hin zu einer an natürlichen Stoffkreisläufen orientierten, nachhaltigen, biobasierten Wirtschaftsweise zu unterstützen. Die Förderung deckt dabei nahezu das gesamte thematische Spektrum der Bioökonomie ab inklusive sozial- und geisteswissenschaftlicher Aspekte des gesellschaftlichen Wandels. Daneben setzt BIO gemeinsam mit dem Geschäftsbereich „Nachhaltigkeit“ (UMW) den Auftrag zur Nationalen Kontaktstelle „Bioökonomie und Umwelt“ um und betreut darüber hinaus Projektträgerschaften für das Land Bayern in der industriellen Biotechnologie.

Verstärken Sie uns zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Leitung des Geschäftsbereichs Bioökonomie

Ihre Aufgaben:

  • Leitung des Geschäftsbereichs „Bioökonomie“ (BIO) mit derzeit ca. 110 Mitarbeitenden, organisiert in acht Fachbereichen, die schwerpunktmäßig in Jülich, aber auch in Bonn und Berlin angesiedelt sind
  • Steuerung der Managementprozesse für den Geschäftsbereich, wie Personal-, Qualitäts-, Vertrags- und Changemanagement
  • Unterstützung der ministeriellen Auftraggeber bei der Entwicklung und Umsetzung förder- und innovationspolitischer Zielsetzungen auf nationaler sowie europäischer und internationaler Ebene
  • Sicherstellung einer ordnungsgemäßen und effizienten Projektförderung für die vom Geschäftsbereich betreuten Förderaktivitäten und deren Weiterentwicklung, vor allem in der Nutzung der Chancen der Digitalisierung
  • Strategische und konzeptionelle Unterstützung der verschiedenen Auftraggeber bei der Entwicklung neuer Förderschwerpunkte und Förderaktivitäten unter besonderer Berücksichtigung beihilferechtlicher Rahmenbedingungen
  • Unterstützung der Leitung des Geschäftsfeldes „Nachhaltigkeit“ (NEI) bei geschäftsbereichs­über­greifenden Themen und bei der Weiterentwicklung des Geschäftsfeldes
  • Repräsentation des gesamten Geschäftsbereichs auf nationaler und internationaler Ebene

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom [Univ.]), vorzugsweise mit Promotion mit Bezug zur Bioökonomie (Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Wirtschafts­wissenschaften)
  • Führungs- und Leitungserfahrung mit dem Schwerpunkt wertschätzende, situative Führung; gerne erste Erfahrung mit agilen Führungsansätzen
  • Langjährige Berufserfahrung im Projektmanagement im Rahmen öffentlich finanzierter Forschungs- und Innovationsvorhaben
  • Breite fachliche Kenntnisse im Bereich der Bioökonomie (industrielle Biotechnologien, Pflanzen- und Agrarforschung, Nachhaltigkeit)
  • Starkes Prozessverständnis und hohe Entscheidungskompetenz
  • Erfahrung mit strategischen Entwicklungen und Entscheidungsprozessen sowie Arbeitsabläufen auf ministerieller Ebene
  • Kenntnisse im einschlägigen Haushalts- und Verwaltungsrecht sowie in der Umsetzung von Förderprogrammen
  • Wertschätzende kommunikative Kompetenz in Wort und Schrift sowie sehr gute Englischkenntnisse
  • Sicheres und gewandtes Auftreten gegenüber Vertreterinnen und Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungs­campus, günstig gelegen im Städte­dreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeits­umfeld
  • Umfangreiches Weiter­bildungs­angebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und viel­fältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. keine Kernarbeits­zeit, mobiles Arbeiten, Telearbeit)
  • 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und Tage zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienst­frei
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive
  • Möglichkeit der (voll­zeit­nahen) Teilzeit­beschäftigung
  • Vergütung und Sozial­leistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 15 TVöD-Bund
  • Vermögenswirksame Leistungen und eine betriebliche Alters­vorsorge

Dienstort: Jülich

Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit viel­fältigen Hinter­gründen, z.B. hinsicht­lich Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Ein chancen­gerechtes, diverses und inklusives Arbeits­umfeld, in dem alle ihre Potenziale verwirk­lichen können, ist uns wichtig.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 01.01.2023 über unser Online-Bewerbungsportal!

Ansprechpartnerin

Julia Oßenkopp
Telefon: +49 2461 61-9158

karriere.ptj.de

# 10 DER BESTEN ARBEITGEBER 2022 AUF GLASSDOOR

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte