Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 11.07.18 | Besuche: 89

Mitarbeiter*in Weiterbildungsmanagement und -marketing

Kontakt: Frau Sarah Radke
Ort: -
Web: http://www.th-koeln.de/stellen Bewerbungsfrist: 13.08.18

Bewerbungsfrist: 13.08.2018 - Kennziffer: 0301F/18

An der Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften der Technischen Hochschule Köln, ZBIW - Zentrum für Bibliotheks- und Informationswissenschaftliche Weiterbildung - am Campus Südstadt, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit (39,83 Stunden/Woche) unbefristet eine*n Mitarbeiter*in Weiterbildungsmanagement und -marketing.

Ihre Aufgaben

Sie konzipieren Weiterbildungsangebote für Bibliotheken und Informationseinrichtungen unter Berücksichtigung zielgruppenspezifischer Anforderungen. Dafür setzen Sie nach Rücksprache weiterbildungsrelevante Themen, unter Beachtung der Qualitätsstandards, in geeignete Seminarangebote und -formen um. Sie übernehmen die eigenverantwortliche Planung, Organisation, mitunter Moderation und Evaluation der Maßnahmen und beteiligen sich an der Weiterentwicklung der Evaluationsstrategie. In Drittmittelprojekten, z. B. Zertifikatskursen, betreuen Sie externe Teilnehmende. Sie unterstützen bei der Vermarktung und Kommunikation der Weiterbildungsangebote, z. B. durch die Übernahme redaktioneller Tätigkeiten, aber auch die Pflege webbasierter Kommunikationskanäle. Aktive Netzwerkarbeit, vor allem im Bereich der wissenschaftlichen Bibliotheken, sowie die Teilnahme an Veranstaltungen (z. B. Bibliothekartag) runden Ihr Aufgabengebiet ab.

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium als Bibliothekar*in auf Bachelorniveau oder eine vergleichbare Qualifikation und bringen idealerweise mehrjährige Berufserfahrung in der Planung und Organisation von Veranstaltungen bzw. Weiterbildungsangeboten mit.
  • Sie kennen die aktuellen Entwicklungen in Bezug auf Profile und Aufgaben wissenschaftlicher Bibliotheken und sind mit dem Thema Personalentwicklung vertraut.
  • Sie besitzen sehr gute konzeptionelle Fähigkeiten sowie fundierte Methodenkompetenz bei der Gestaltung von Weiterbildungen.
  • Sie sind versiert im Umgang mit den gängigen MS Office-Programmen, kennen sich mit Social Media-Kanälen aus und zeigen eine deutliche Affinität zu Digitalisierungstrends.
  • Sie beherrschen die deutsche Sprache auf muttersprachlichem Niveau (C2).
  • Sie kommunizieren offen und proaktiv, was sich auch in den sprachlichen Formulierungen zielgruppengerechter Texte zeigt.
  • Sie agieren ziel- und ergebnisorientiert, wodurch Sie Ihren Arbeitsalltag effizient gestalten.
  • Sie sind eine engagierte, zuverlässige und serviceorientierte Persönlichkeit, die sowohl eigenständig als auch im Team professionell arbeitet.

Unsere Rahmenbedingungen

  • Sie profitieren von unseren regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsangeboten.
  • Sie haben die Möglichkeit zur Abnahme eines VRS-Großkundentickets.
  • Sie nehmen an der zusätzlichen Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) teil.
  • Sie werden vergütet nach der Entgeltgruppe 10 Tarifvertrag der Länder (TV-L).

Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.

Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen:

Sarah Radke T:+ 49 221-8275-5156

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 0301F/18  bis zum 13.08.2018.

Bitte senden Sie alle relevanten Unterlagen zusammengefasst in einem PDF-Dokument per E-Mail an recruiting@th-koeln.de.

Postalische Bewerbungen senden Sie bitte an:

Vizepräsident für Wirtschafts- und Personalverwaltung der TH Köln
Sarah Radke, Team 9.3
Gustav-Heinemann-Ufer 54
50968 Köln

Berücksichtigen Sie bitte, dass eine Rücksendung Ihrer Unterlagen nicht erfolgt.

Weitere Stellenangebote finden Sie auf unserer Homepage: www.th-koeln.de/stellen

Wir bieten 1.700 Beschäftigten und 26.000 Studierenden ein inspirierendes Wirkungsumfeld. Mit Technology, Arts and Sciences bringen wir unsere akademische Vielfalt, unsere Interdisziplinarität und unsere Internationalität zum Ausdruck. Mit diesem Anspruch verstehen wir uns in Lehre und Forschung als Modell für die Zukunft. Wir pflegen eine Kultur des Ermöglichens und ein partnerschaftliches Miteinander. Internationale Wissenschaftsstandards, Gendergerechtigkeit und Inklusion sind die Leitlinien unserer Personalentwicklung. Wir fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
  •  
    0301F18.pdf
    85.13 KB | 11.07.18 ( )
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte