Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 17.05.22 | Besuche: 183

Personalleiter*in (m/w/d)

Kontakt: -
Ort: 99406 Weimar
Web: - Bewerbungsfrist: 16.06.22

Die Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar ist eine traditionsreiche universitäre Ausbildungsstätte für junge Musiker*innen, Wissenschaftler*innen und Musikvermittler*innen aus der ganzen Welt. Mit ihrer Einbindung in das musikalische Erbe der Klassikerstadt, ihren engen Beziehungen zu den Kulturschaffenden Thüringens sowie kurzen Wegen bietet sie attraktive Studien­­­bedingungen für die rd. 1.000 Studierenden sowie ein interessantes Arbeitsumfeld für die rd. 200 Beschäftigten und Bediensteten sowie ca. 190 Lehrbeauftragten.

Für die eigenverantwortliche Führung der Personalabteilung ist ab sofort die Stelle als

Personalleiter*in (m/w/d)

in Vollzeit (40 Std./Woche) neu zu besetzen.

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören:

  • die fachliche, personelle und organisatorische Leitung der Abteilung mit fünf Mitarbeiterinnen,
  • die Verantwortung und Sicherstellung aller zentralen Prozesse des Personal­­wesens der Hochschule (insbesondere Personalplanung, Personalgewinnung, Personal­ent­wick­lung und Personal­verwaltung) für alle Beschäftigten, Bediensteten, Lehrbeauftragten und Hilfskräfte,
  • die Bearbeitung von hochschulspezifischen Grundsatzfragen des Tarif-, Beamten- und Hochschulrechts (Vorbereitung interner Regelungen und Vereinbarungen, Erarbeitung von Stellungnahmen, Beantwortung von Anfragen),
  • die Weiterentwicklung des EDV-gestützten Personalmanagements,
  • die Gestaltung einer hochschuladäquaten zeitgemäßen Personalpolitik in enger Zusammen­arbeit mit der Hochschulleitung und dem Personalrat der Hochschule,
  • die Beratung und Unterstützung aller Bereiche der Hochschule in arbeits- und dienst­rechtlichen Angelegenheiten sowie eine serviceorientierte Personalbetreuung inkl. eines bedarfs­gemäßen Dokumenten­manage­ments (Formulare, Handreichungen und Informationsmaterialien),
  • die Wahrnehmung der Aufgaben des/der Inklusionsbeauftragten nach § 181 SGB IX.

Die Übertragung weiterer Aufgaben, Ämter und Funktionen bleibt vorbehalten.

Wir bieten

  • eine unbefristete Einstellung,
  • einen Arbeitsplatz in zentraler Lage,
  • flexibles Arbeiten durch Gleitzeit, Mobile Arbeit und alternierende Telearbeit,
  • 30 Tage Urlaub/Jahr,
  • pünktliche Gehaltszahlung, Jahressonderzahlung, betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • behördliches Gesundheitsmanagement sowie zahlreiche Angebote des Hochschulsports.

Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist eine spätere Verbeamtung möglich.

  1. Vergütung erfolgt bei Vorliegen der Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E 13 TV-L.

Wir suchen

eine fachlich versierte, belastbare und integre Persönlichkeit, die die Strukturen der Hochschule als attraktive Arbeitgeberin aktiv mitgestaltet, die Herausforderungen mit Verantwortungs­­bewusstsein, Engagement und Eigeninitiative annimmt und neue Impulse setzt. Neben Affinität und Interesse für das besondere Arbeitsfeld Musikhochschule, Sensibilität und Wertschätzung für die diversen Kul­tu­ren und Gruppen in der Hochschule sowie einer ausgeprägten Service­orientierung bringen Sie mit:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Staatsexamen, Diplom, Master), vor­zugs­­weise mit juristischem oder verwaltungs- oder personalwirtschaftlichem Hintergrund, alternativ eine durch mehrjährige verantwortliche Tätigkeit in einem quantitativ und qualitativ vergleichbaren Aufgaben­feld erworbene adäquate Qualifikation und Erfahrung,
  • einschlägige Qualifikationen und/oder praktische Erfahrungen in der Personalverwaltung des Öffentlichen Dienstes, vorzugsweise im Hochschulbereich,
  • mehrjährige Leitungserfahrungen, Führungs- und Sozialkompetenz, Überzeugungskraft,
  • analytische und konzeptionelle Fähigkeiten verbunden mit einem ausgeprägten Bedürfnis, Verwaltungsprozesse und –strukturen effizient zu gestalten und weiter zu entwickeln,
  • vertiefte Kenntnisse des Personalrechts u. a. einschlägiger Rechtsgebiete sowie die Bereitschaft und Fähigkeit, sich schnell in Rechtsfragen und Verwaltungsvorgänge einzuarbeiten,
  • eine genaue, sach- und lösungsorientierte Arbeitsweise sowie Entscheidungsfreudigkeit,
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in den gängigen Software-Anwendungen, Erfahrungen in der Arbeit mit einer ERP-Software (insbesondere MACH) von Vorteil, Aufgeschlossenheit für die umfassende Digitalisierung der Personalarbeit.

Nähere Informationen über die Struktur und Arbeit der Hochschule finden Sie auf unseren Internetseiten. Weitere Auskünfte erteilt die Kanzlerin der Hochschule Frau Christine Gurk unter Tel. 03643 555-161 oder per E-Mail: kanzlerin@hfm-weimar.de.

Die Hochschule strebt zur Erfüllung des Gleichstellungsauftrags eine Erhöhung des Anteils an Männern in der Hochschulverwaltung an. Bewerbungen von Männern sind daher besonders erwünscht.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen, aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf mit Darstellung des beruflichen Werdegangs, Kopien der Zeugnisse sowie ggf. vorhandene Nachweise der geforderten Fach- und Sozialkompetenzen) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 10/2022 an die

Kanzlerin der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar

PF 2552, 99406 Weimar

Bitte reichen Sie lediglich Kopien ein und verzichten Sie auch aus ökologischen Gründen auf eine Bewerbungsmappe, da alle Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahl­verfahrens vernichtet werden. Bewerbungen in elektronischer Form werden nicht berücksichtigt.

Die Datenschutzerklärung für Bewerber*innen nach Art. 13 DSGVO können Sie unter https://www.hfm-weimar.de/stellen/ einsehen.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte