Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 13.08.19 | Besuche: 139

Projektmitarbeiter/in (m/w/d) für ERP-Einführung/Betreuung

Kontakt: Frau Beate Haltmeyer-Forstner
Ort: 99425 Weimar
Web: http://www.uni-weimar.de Bewerbungsfrist: 31.08.19

Stellenausschreibung im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes ERP Thüringer Hochschulen

 

 

Im Jahr 2014 haben sich die Thüringer Hochschulen für die Einführung eines neuen ERP-Systems ent­schieden und gleichzeitig darauf verständigt, diese Ablösung in einem Gemeinschaftsprojekt aller Thüringer Hochschulen durchzuführen. Hierfür wurde im August 2014 das Thüringer ERP-Hochschul-kompetenzzentrum (ERP-HZ) gegründet, das für die operative Leitung und Durchführung des Vorhabens verantwortlich ist. Ab 01.01.2020 ist das ERP-HZ am Standort Weimar geplant.

 

Für die Verstärkung des Teams im ERP-HZ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine

 

Projektmitarbeiter/Projektmitarbeiterin (m/w/d)

(ERP-Einführung/Betreuung)

 

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden.

Der Arbeitsvertrag wird mit der Bauhaus Universität Weimar geschlossen. Bis zum 31.12.2019 ist der Arbeitsort zunächst an der FSU Jena und wechselt anschließend an die Bauhaus-Universität Weimar.

 

Ihre Aufgaben

Koordination und Abstimmung des Supports mit den dezentralen Supportstrukturen

  • Koordination des Second- und Third-Level-Supports in Abstimmung mit den dezentralen Fachadministratoren

  • Pflege von zentralen Schlüsseltabellen (Kontenrahmen, etc.)

  • Basiskonfiguration und -administration des Verbund-Masters für die Thüringer Hochschulen, technische Anbindung bzw. Synchronisation mit den Hochschulmastern

  • Durchführung und Dokumentation von Konfigurationen (z. B. übergreifende Konfigurationen im Verbund, Erweiterung der Auswahlmöglichkeiten/Zusatzfelder/Ausprägungen, Pflege von Kontierungstypen, Belegarten)

  • Maskenkonfiguration

 

Koordination der Entwicklung und Pflege von BI-Berichten

  • Bedarfserhebung bei den Hochschulen
  • Koordination zentraler Berichtsanforderungen des TMWWDG/TFM/etc.
  • Unterstützung der IT bei der Entwicklung und Pflege von zentralen BI-Berichten und Änderungsmanagement von Standardberichten

 

Bearbeitung von Störungen im laufenden Betrieb, Testmanagement bei Versionswechseln

  • Wartung und Pflege des Tickets
  • Benutzermanagement im Ticketsystem
  • Auswertungen
  • Weiterentwicklung der Serviceprozesse

 

Hochschulübergreifende Koordinationsaufgaben

  • Koordination der Weiterentwicklung der Doppik an den Thüringer Hochschulen
    • Abstimmung mit dem zuständigen Ministerium (TMWWDG)
    • Weiterentwicklung/Anpassung an die Rechtsentwicklung von Richtlinien (zzt. Rahmenhandbuch, Hochschulfinanzverordnung)
    • Hochschulübergreifende Abstimmung bei der Ermittlung von Rückstellungen (z. B. Altersteilzeit, Nachversicherungen)
    • Ausschreibungen (z. B. für Wirtschaftsprüferleistungen und Leistungen von Versicherungsmathematikern für Pensionsgutachten)
  • Koordinierung und Mitarbeit in einer „AG Leitlinien Rechnungswesen“ als eine hochschul­übergreifende Arbeitsgruppe zur Weiterentwicklung des kaufmännischen Rechnungswesens an den Thüringer Hochschulen
  • Berichtstätigkeit an das Ministerium

 

Unsere Anforderungen

  • Abgeschlossenes einschlägiges Fachhochschul-/Bachelorstudium, idealerweise der Betriebs­wirtschaftslehre oder in einer vergleichbaren Studienrichtung
  • Kenntnisse und Erfahrung im Projektmanagement und in der Anwendung der einschlägigen -Programme (z. B. MS Project, MS Sharepoint, MS Excel)
  • Fundierte betriebswirtschaftliche und haushaltsrechtliche Kenntnisse, insbesondere im Bereich kaufmännisches Rechnungswesen und Buchführung
  • Kenntnisse im Umsatzsteuerrecht
  • Englischkenntnisse
  • Reisebereitschaft innerhalb Thüringens

 

Erwünscht sind

  • Kenntnisse über die internen Arbeitsabläufe und Regelungen in der Hochschulverwaltung
  • Kenntnisse der Vorschriften des Buchungs- und Sachkontenplans der Thüringer Hochschulen
  • Erfahrung und Kompetenz im Hinblick auf den Aufbau und die Funktion der Module des ERP-Systems MACH
  • Durchsetzungsvermögen sowie Überzeugungs- und Motivationsfähigkeit, routinierter und ergebnisorientierter Umgang mit Konflikten
  • Prozess- und serviceorientiertes Denken und Handeln
  • Soziale, empathische Kompetenz sowie starke Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Hohe Motivation, Engagement und Belastbarkeit

 

Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 10 TV-L.

 

Bei Fragen zur Stelle steht Ihnen gern die Dezernentin Personal, Frau Beate Haltmeyer-Forstner, Tel. 03463-582217 zur Verfügung.

 

Die Bauhaus-Universität Weimar verfolgt eine gleichstellungsfördernde, familienfreundliche Personal­politik. Die Bauhaus-Universität Weimar bittet daher qualifizierte Frauen um ihre Bewerbung.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihre Bewerbung, mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen, richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer GB/ERP-17/19 bis zum 31. August 2019 an das

 

 

Büro des Kanzlers

Bauhaus-Universität Weimar

Belvederer Allee 6

99421 Weimar

 

E-Mail: kanzler@uni-weimar.de

 

 

Wir bitten darum, bei Bewerbungen per Post die begleitenden Unterlagen in Kopie zu übersenden. Diese verbleiben an der Bauhaus-Universität Weimar und werden nicht zurückgesandt. Nach Ab­schluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen ver­nichtet. Durch die Bewerbung entstandene Kosten können leider nicht übernommen werden.

 

Hinweise zum Datenschutz

Da der verschlüsselte Empfang Ihrer E-Mail seitens der Bauhaus-Universität Weimar aktuell noch nicht gewährleistet werden kann, bitten wir zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Falle der elek­tronischen Bewerbung um Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen per verschlüsselter ZIP-Datei unter Benutzung der Kennziffer »GB/ERP-17/19« als Passwort. Es wird darauf hingewiesen, dass bei unverschlüsselter Übermittlung der Bewerbung die Vertraulichkeit der Information für diesen Über­tragungsweg nicht gewährleistet ist.

Bei der Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form gilt Ihre Zustimmung als erteilt, die E-Mail und deren Anhänge auf schädliche Codes, Viren und Spams zu überprüfen, die er­forderlichen Daten vorübergehend zu speichern sowie den weiteren Schriftverkehr (unverschlüsselt) per E-Mail zu führen.

Die weiteren Hinweise zum Datenschutz gemäß Art. 13 EU-Datenschutzgrundverordnung (EUDSGVO) finden Sie unter: »Hinweise zum Datenschutz für Bewerberinnen und Bewerber« auf unsere Internet­seite unter https://www.uni-weimar.de/de/universitaet/aktuell/stellenausschreibungen/

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte