Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 29.09.20 | Besuche: 148

Referent/in für Projektentwicklung und Evaluation

Kontakt: TU Dresden, Dezernat Studium und Weiterbildung, SG Zentrale Studienberatung, Frau Blum – persönlich -, Helmholtzstr. 10
Ort: 01069 Dresden
Web: - Bewerbungsfrist: 27.10.20

An der TU Dresden, Dezernat Studium und Weiterbildung ist im Sachgebiet Zentrale Studienberatung ab 01.01.2021 eine Stelle als

 

Referent/in für Projektentwicklung und Evaluation

(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)

 

bis zum 31.12.2023 (Befristung gem. TzBfG) im Projekt „PASST?! Partnerschaft · Studienerfolg TU Dresden“ zu besetzen.

Im PASST-Projekt, dem Frühwarnsystem der TU Dresden, werden im Rahmen des Gesamtkonzepts zur Steigerung des Studienerfolgs Studienverläufe, die möglicherweise zu einem Abbruch führen, rechtzeitig identifiziert. Betroffene Studierende bekommen Beratung und Unterstützung angeboten. Erfahrungen und Ergebnisse des Projekts werden umfassend evaluiert und fließen in das Qualitätsmanagementsystem der TU Dresden ein.

Aufgaben: konzeptionelle Weiterentwicklung des Frühwarnsystems der TU Dresden „PASST?!“, insb. der Identifizierungsmerkmale für Studienabbruchgefährdung; Evaluation und Qualitätssicherung des Projekts: Durchführung und Auswertung von Befragungen, wiss. Aufbereitung der Ergebnisse, Erstellung von Projektberichten; Kontrolle und Bewertung der Identifizierung von abbruchgefährdeten Studierenden; Klärung und Dokumentation der datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen; Rückkopplung der Ergebnisse ins Qualitätsmanagement der TU Dresden; Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung mit den Partnern innerhalb und außerhalb der Universität; Mitwirkung im Projektmanagement, insb. Organisation von Veranstaltungen und Wissensmanagement.

Voraussetzungen: wiss. Hochschulabschluss vorzugsweise auf sozialwiss. Gebiet; umfangreiche Kenntnis universitärer Strukturen sowie der relevanten bildungspolitischen Diskurse, insb. zu den Themen Studienerfolg/Studienabbruch; Erfahrung in konzeptioneller Arbeit, (sozial)wiss. Kompetenz und Erfahrung in der Erhebung, Auswertung und Darstellung von Daten; strukturierte Arbeitsweise und ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten; hohe Kooperationsfähigkeit; sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, auch in Englisch; hohes Verantwortungsbewusstsein; sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen, insb. Excel.

Die Universität ist bestrebt, den Anteil von Menschen mit Behinderungen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend Qualifizierte nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen oder ihnen Kraft SGB IX von Gesetzes wegen Gleichgestellte bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 27.10.2020 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an: TU Dresden, Dezernat Studium und Weiterbildung, SG Zentrale Studienberatung, Frau Blum – persönlich -, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

 

 

Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte