Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 15.07.22 | Besuche: 636

Wissenschaftliche/n Koordinator/in für Forschungsinformationssysteme (m/w/d) in Teilzeit (mit einem Stellenumfang von 75%)

Kontakt: Frau Heidi Petelka
Ort: 10115 Berlin
Web: https://www.leibniz-gemeinschaft.de/ Bewerbungsfrist: 17.08.22

Die Leibniz-Gemeinschaft verbindet 97 eigenständige Forschungsinstitute, Forschungsmuseen und Forschungsinfrastrukturen. Deren Ausrichtung reicht von den Natur-, Ingenieur- und Um-weltwissenschaften über die Wirtschafts-, Raum- und Sozialwissenschaften bis zu den Geisteswis-senschaften. Leibniz-Institute bearbeiten gesellschaftlich, ökonomisch und ökologisch relevante Fragestellungen. Die Leibniz-Institute beschäftigen knapp 21.000 Personen, darunter fast 12.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Die Leibniz-Gemeinschaft bekennt sich zu Chancen-gerechtigkeit, Vielfalt und Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Die rund 80 Beschäftigten der Geschäftsstelle der Leibniz-Gemeinschaft mit Sitz in Berlin und dem Europa-Büro in Brüssel unterstützen die Organe und Gremien der Gemeinschaft und begleiten ihre strategische Weiterentwicklung.

In der Geschäftsstelle der Leibniz-Gemeinschaft, Referat Administration, in Berlin Mitte suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n

Wissenschaftliche/n Koordinator/in für Forschungsinformationssysteme (m/w/d) in Teilzeit (mit einem Stellenumfang von 75%)

Ihre Aufgaben:

  • Eigenständige Koordinierung einer Förderinitiative zur „Stärkung von CRIS“ in der Leib-niz-Gemeinschaft (CRIS = Current Research Information System/s): Einrichtungen, die noch kein integriertes Forschungsinformationssystem im Einsatz ha-ben, sollen im Einführungsprozess und beim Kompetenzaufbau umfassend unterstützt werden.
  • Koordinierung des Kompetenzaufbaus in der Gemeinschaft zum Themenfeld For-schungsinformationssysteme, z.B. durch Organisation einer regelmäßig stattfindenden (virtuellen) Workshopreihe
  • Mitarbeit beim Update des Datenmodells des ‚Informationssystems zur Datenerfassung und Auswertung' (IDA) der Geschäftsstelle, das zur Erstellung des Paktmonitoring-Be-richts eingesetzt wird. Abgleich der Indikatoren mit dem ‚Kerndatensatz Forschung' (KDSF) und den tatsächlichen Bedarfen einer außeruniversitären Forschungsorganisa-tion
  • Konzeption, Moderation und Durchführung von Workshops; Präsentation von Ergebnis-sen in Form von internen und externen Vorträgen
  • Betreuung von und Mitarbeit in Gremien

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, bevorzugt in den Informations-wissenschaften, Data Science o.ä.
  • Gute Kenntnisse des deutschen Wissenschaftssystems und der Wissenschaftsadministra-tion
  • Sicherer Umgang mit allen Office-Programmen, insbesondere Excel
  • Erfahrung in der Einführung und im Umgang mit Forschungsinformationssystemen und / oder Business Intelligence Tools sowie mit (inter-)nationalen Standards (z.B. KDSF, CE-RIF, ORCID) und relationalen Datenbanken
  • Erfahrungen im Projekt- und Prozessmanagement
  • Logisches Denkvermögen, ausgeprägte Analysefähigkeit sowie die Fähigkeit, (techni-sche) Sachverhalte nachzuvollziehen und allgemeinverständlich aufzubereiten
  • Konzeption, Betreuung und Weiterentwicklung von Informationsmaterialien, Intranet-Seiten, Workshops und Informationsveranstaltungen zu Forschungsinformationen und -systemen
  • Organisationstalent, Kommunikationsfähigkeit, eine selbstständige, eigeninitiative sowie kollaborative Arbeitsweise

 

Wir bieten:

  • die Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) und die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis zur EG13 TVÖD
  • Einen Zuschuss zum Jobticket sowie eine betriebliche Altersversorgung
  • Eine verantwortungsvolle, interessante, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätig-keit mit großem Gestaltungsspielraum und Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung
  • Vielfältige individuelle Weiterbildungsmaßnahmen
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten bei einem sehr familien-freundlichen Arbeitgeber
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Anstellung mit der Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr
  • Eine Arbeitsstelle in zentraler Lage Berlins, direkt am U-Bhf Naturkundemuseum

 

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Behinderung, Nationalität oder ethnischer und sozialer Herkunft. Die Beachtung der Schwerbe-hindertenrichtlinien und der Vorschriften des Gesetzes über Teilzeitarbeit ist gewährleistet.

Die Vorstellungsgespräche sind für die 35. Kalenderwoche vorgesehen, ggf. im digitalen Format.

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, gern ohne Foto, richten Sie bitte bis zum 17.08.2022 per E-Mail mit Angabe der Kennziffer WKFI zusammengefasst als ein PDF-Dokument (Größe max. 5 MB) an bewerbung.berlin@leibniz-gemeinschaft.de.

Für Fragen vorab stehen Ihnen gern Martin Lessing, Referatsleiter Administration (per E-Mail an lessing@leibniz-gemeinschaft.de oder telefonisch unter 030-206049-220), und Philipp Steglich, Referent für Informationssysteme, IT-Sicherheit und Digitalisierung, (per E-Mail an steglich@leibniz-gemeinschaft.de oder telefonisch unter 030-206049-239) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Weitere Informationen zur Leibniz-Gemeinschaft finden Sie unter www.leibniz-gemeinschaft.de.

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.