Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 04.09.20 | Besuche: 228

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Regionalentwicklung

Kontakt: Andrea Roeb
Ort: 52428 Jülich
Web: https://www.ptj.de/index.php?index=603&lw_stellen_cmd=showDetail&lw_stellen_id=2... Bewerbungsfrist: 27.09.20

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.400 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands und weit­gehend selbst­ständige Organisations­einheit des Forschungs­zentrums Jülich managt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag der öffentlichen Hand. Für das Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) betreuen wir im Fach­bereich „Regional­entwicklung und Digitalisierung“ (ETN 4) unter anderem den Förder­aufruf Regio.NRW und koordinieren die Aktivitäten des Geschäfts­bereichs „Energie, Technologie, Nachhaltigkeit“ (ETN) im Hinblick auf den Struktur­wandel im Rheinischen Revier.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Regionalentwicklung

Ihre Aufgaben:

  • Beratung von Antrag­stellenden zu fachlichen und förder­technischen Fragestellungen
  • Prüfung von Projektideen und Anträgen vor dem Hintergrund der förder­politischen Leit­linien und unter Berücksichtigung aktueller technischer Entwicklungen
  • Vorbereitung von Förder­entscheidungen
  • Fachliche und fördertechnische Begleitung der bewilligten Vorhaben und Beratung der Zuwendungs­empfängerinnen / Zuwendungs­empfänger
  • Unterstützung bei der Verbreitung der erzielten Ergebnisse
  • Unterstützung der Ministerien bei der Formulierung und Fortschreibung wissenschaftlicher Fachprogramme und Strategie­papiere

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul­studium (Master oder Dipl. [Univ.]) mit raum- / regional­wissen­schaftlicher Ausrichtung (Geografie, Raumplanung, Wirtschafts­wissenschaften); eine Promotion ist wünschenswert
  • Erste Berufserfahrungen und fundierte Kenntnisse im Projekt­management; idealer­weise im Rahmen öffentlich finanzierter Forschungs­vorhaben
  • Kenntnisse (wirtschafts-)politischer Strukturen und Akteure in den Regionen des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Sicheres und gewandtes Auftreten gegenüber Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Kenntnisse in Bewirtschaftungs­grund­sätzen des Landes, der Landes­haushalts­ordnung, den Verdingungs­ordnungen für die Vergabe von Aufträgen sowie den EU-Förder­rahmen­bedingungen
  • Deutschkenntnisse auf Mutter­sprachen­niveau in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit und Kooperations­bereitschaft sowie ein hohes Maß an Flexibilität und Belastbarkeit inklusive der Bereitschaft zu Dienstreisen

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungs­campus, günstig gelegen im Städte­dreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeits­umfeld
  • Umfangreiches Weiterbildungs­angebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und viel­fältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive
  • Möglichkeit zur vollzeit­nahen Teilzeit­beschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarif­vertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund

Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 27.09.2020 über unser Online-Bewerbungsportal!

Ansprechpartnerin

Andrea Roeb
Telefon: +49 2461 61-9571

karriere.ptj.de

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte