Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 02.05.24 | Besuche: 654

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich Bioinformatics (m/w/d)

Kontakt: -
Ort: 55128 Mainz
Web: - Bewerbungsfrist: 31.05.24

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) gehört zu den großen Universitäten in Deutschland. In der Wissenschaftsregion Rhein-Main entfaltet sie ihre Leistungsstärke, Innovationskraft und Dynamik. Als Volluniversität ermöglicht die JGU ein Fachgrenzen überschreitendes Lehren und Lernen und eröffnet großes Potenzial für international renommierte, interdisziplinäre Forschung. Fast all ihre Einrichtungen vereint die JGU auf einem innenstadtnahen Campus – ein Ort lebendiger akademischer Kultur für Forschende, Lehrende und Studierende aus allen Kontinenten.

Fachbereich 10: Biologie / Institut für Entwicklungs- und Neurobiologie / Chromosomenbiologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich Bioinformatics (m/w/d)

in Vollzeit (100 %)

Die Postdoktorandenstelle ist in das von der DFG geförderte Graduiertenkolleg „4R: R-loop Regulation in Robustness and Resilience“ (GRK 2859) an der Universität Mainz integriert. Die Forschung im „4R“-Projekt konzentriert sich auf Mechanismen, durch die die Regulation von RNA:DNA-Hybriden (sogenannte R-Loops) ihren Einfluss auf biologische Systeme hinsichtlich der Genregulation und der Genomstabilität ausübt. Wir suchen eine/n hochmotivierte/n Postdoktorandin/Postdoktoranden, die/der computer-gestützte Tools und Pipelines entwickelt, um genomweite R-Loop-Verteilungsdaten zu analysieren, zu interpretieren und zu integrieren. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedern von „4R“ und wird von Prof. Dr. Brian Luke betreut.

 

Ihre Aufgaben:

  • Analyse von genomweiten R-Loop-Verteilungsdatensätzen und Chromatin-Modifikationen aus verschiedenen biologischen Systemen in Zusammenarbeit mit Mitgliedern der 4R
  • eigenständige Forschung in diesem Fachgebiet sowie unabhängige Interpretation wissenschaftlicher Daten
  • Erstellung von qualitativ hochwertigen Abbildungen für Manuskripte
  • Präsentation von Daten und Forschungsergebnissen auf internationalen Konferenzen

 

Ihr Profil:

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen die in § 57 Hochschulgesetz Rheinland-Pfalz geforderten Einstellungsvoraussetzungen erfüllen.

  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • grundsätzlich eine der Tätigkeit entsprechende Promotion in Bioinformatik oder einem verwandten Bereich
  • gute Programmierkenntnisse und Kenntnisse statistischer Methoden
  • Erfahrung mit der Linux-Umgebung, Versionskontrolle und Rechnerclustern
  • Fundierte Kenntnisse in R / Bioconductor für die Analyse von Omics-Daten oder äquivalent
  • Kenntnisse von genomweiten NGS-Analyse-Pipelines oder äquivalent
  • Erfahrung mit Genome-Wide Data Analyse ist erforderlich
  • gute Kommunikationsfähigkeiten und Beherrschung der englischen Sprache (schriftlich und mündlich)
  • Fähigkeit zur selbstständigen und kooperativen Arbeit

 

Wünschenswerte Fähigkeiten:

  • Erfahrung in der Analyse von genomweiten Daten im Zusammenhang mit DNA-Schäden oder RNA-Biologieforschung ist von Vorteil
  • Erfahrung in der Arbeit in internationalen Teams ist von Vorteil

 

Wir bieten Ihnen:

  • interessante Forschungsaufgaben im Bereich der R-Loop-Biologie und der Genomstabilität
  • anregende, stark internationale und vielfältige Forschungsumgebung
  • Jobticket wahlweise im gesamten Rhein-Main Gebiet
  • umfangreiche Personalentwicklungsangebote
  • flexible Arbeitszeitregelungen

 

Die Stelle wird nach EG 13 TV-L vergütet und ist ab sofort zu besetzen. Die Stelle ist bis zum 30.06.2028 befristet, und auf die Laufzeit der Förderung für das Projekt 4R: R-Loop-Regulation in Robustness and Resilience (GRK2859) beschränkt .

 

Die Stelle dient der wissenschaftlichen Qualifikation (Habilitation).

 

Wir sind ein Ort der Vielfalt und begrüßen qualifizierte Bewerbungen von Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen.

 

Wir sind bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich zu erhöhen, und haben daher ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

 

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Sie sehen in diesen vielseitigen und verantwortungsvollen Aufgaben eine persönliche Herausforderung? Dann bewerben Sie sich jetzt bis zum 31.05.2024, vorzugsweise über unseren Button „Jetzt bewerben“ mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, zwei Referenzschreiben und Zeugnisse).

 

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Brian Luke, Tel: 06131/39-21465 oder E-Mail: brialuke@uni-mainz.de, oder 4R Koordinatorin Dr. Olga Vydzhak, Tel:06131/39-30986 oder E-Mail 4r-rtg@uni-mainz.de.

 

Hinweise zum Datenschutz

Jetzt bewerben

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte