Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 25.01.22 | Besuche: 250

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Kontakt: -
Ort: 55128 Mainz
Web: - Bewerbungsfrist: 28.02.22

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) gehört zu den großen Universitäten in Deutschland. In der Wissenschaftsregion Rhein-Main entfaltet sie ihre Leistungsstärke, Innovationskraft und Dynamik. Als Volluniversität ermöglicht die JGU ein Fachgrenzen überschreitendes Lehren und Lernen und eröffnet großes Potenzial für international renommierte, interdisziplinäre Forschung. Fast all ihre Einrichtungen vereint die JGU auf einem innenstadtnahen Campus – ein Ort lebendiger akademischer Kultur für Forschende, Lehrende und Studierende aus allen Kontinenten.

Department Chemie des Fachbereichs Chemie, Pharmazie, Geographie und Geowissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Vollzeit (100 %)

Die Stelle ist Teil des EU-geförderten Projektes „Laser Resonance Chromatography of Superheavy Metals“. Dieses Projekt zielt auf die Entwicklung und Anwendung einer neuartigen Methode zur optischen Spektroskopie der superschweren Elemente ab. Die Methode kombiniert Laserspektroskopie mit Ionenmobilitäts-Massenspektrometrie und soll zunächst an stabilen Elementen angewendet werden bevor es an Beschleunigeranlagen zum Einsatz kommt.

Ihre Aufgaben:

Ihre Aufgabe ist es, das Experimentkontroll- und Datenerfassungssystem des LRC-Aufbaus weiterzuentwickeln, die verschiedenen verwendeten Offline-Ionenquellen zu verbessern und die kryogene Driftzelle in Betrieb zu nehmen. Sie werden erste laserspektroskopische Studien an stabilen Übergangsmetallen durchführen, um die optimalen Arbeitsparameter der einzelnen Komponente zu bestimmen. Sie werden Strahlzeiten an Beschleunigeranlagen organisieren und daran teilnehmen, um LRC-Messungen an exotischen Radionukliden dieser Metalle durchzuführen.

Ihr Profil:

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen die in § 57 Hochschulgesetz Rheinland-Pfalz geforderten Einstellungsvoraussetzungen erfüllen.
 

  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium an einer Universität oder einer vergleichbaren Hochschule, ausgenommen mit einem Bachelorgrad
  • grundsätzlich eine der Tätigkeit entsprechende Promotion in Physik oder Chemie
  • nach erfolgreich abgeschlossenem Hochschulstudium eine hauptberufliche Tätigkeit von mindestens zwei Jahren und sechs Monaten
  • einschlägige Berufserfahrung und sehr gute Kenntnisse der Vakuumtechnik und Elektronik
  • Berufserfahrung auf dem Gebiet der optischen Spektroskopie und Massenspektrometrie 
  • Vertrautheit mit Ablationsquellen, Paul-Fallen und Puffergas-Stoppzellen
  • Erfahrung mit der Programmierung in Z.B. C++ oder LabView oder mit CERN-ROOT ist wünschenswert
  • sichere Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen:

  • eine anspruchsvolle und vielseitige Aufgabe in einem qualifizierten Team
  • wir bieten Ihnen umfängliche zusätzliche Leistungen, wie vor allem die Zahlung einer Jahressonderzahlung, die mögliche Teilnahme an einer zusätzlichen VBL – Rente
  • Jobticket wahlweise im gesamten Rhein-Main Gebiet
  • umfangreiche Personalentwicklungsangebote
  • flexible Arbeitszeitregelungen

 

Die Stelle wird nach EG 13 TV-L vergütet und ist befristet bis zum 31.05.2024 zu besetzen.
 

Wir sind ein Ort der Vielfalt und begrüßen qualifizierte Bewerbungen von Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen.
 

Wir sind bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich zu erhöhen, und haben daher ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.
 

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Sie sehen in diesen vielseitigen und verantwortungsvollen Aufgaben eine persönliche Herausforderung? Dann bewerben Sie sich jetzt bis zum 28.02.2022, vorzugsweise über unseren Button „Jetzt bewerben“ mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen.

 

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Mustapha Laatiaoui, E-Mail: mlaatiao@uni-mainz.de.

 

Hinweise zum Datenschutz

Jetzt bewerben

 

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte