Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 23.02.24 | Besuche: 587

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Kontakt: Frau Prof. Dr. Daniela Spiegel
Ort: 99423 Weimar
Web: https://www.uni-weimar.de/stellen Bewerbungsfrist: 08.03.24

An der Fakultät Architektur und Urbanistik der Bauhaus-Universität Weimar ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt an der Professur »Denkmalpflege und Baugeschichte« eine Stelle als

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

zu besetzen. Die Stelle ist auf 12 Monate befristet. Eine Verlängerung ist nach den geltenden Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) ggf. möglich. Es handelt sich um eine 50 %-ige Teil­zeitstelle. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden. Eine temporäre Aufstockung der Stelle um weitere 30 % (mit einer um 12 Stunden erhöhten wöchentlichen Arbeitszeit) bis zum 30.09.2024 ist vorgesehen. Die Stelle enthält einen Qualifikationsanteil. Das Qualifikationsvorhaben findet in Absprache mit der zuständigen Professorin statt.

Aufgabengebiet:

Das Aufgabengebiet der Teilzeitstelle umfasst die Mitwirkung in Lehre und Forschung sowie an den or­ganisatorischen und administrativen Aufgaben der Professur. Zu den zentralen Aufgaben der Stelle ge­hört, neben der Durchführung von Lehrveranstaltungen im Bereich Denkmalpflege und Architekturg­eschichte, die Mitarbeit an einem Forschungsprojekt zur Rezeptions- und Restaurierungsgeschichte von baulichen Zeugnissen der klassischen Moderne innerhalb des Forschungsverbunds »Die Vorhangfassade am Werkstattflügel des Bauhaus Dessau«.

Zur Erledigung der Aufgaben suchen wir eine selbstständige und strukturierte Persönlichkeit, die über ein hohes Maß an Engagement, Verantwortungsbereitschaft und Teamfähigkeit verfügt, gute kommunikative Fähigkeiten besitzt und eine kreative, analytische und kritische Denkweise mitbringt.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium vorzugsweise der Architektur oder Kunstge­schichte, ggf. auch in einem anderen für die Wahrnehmung der Aufgaben geeigneten Fach (Master, Diplom oder vergleichbarer Abschluss)
  • Promotion wünschenswert
  • Vertrautheit mit dem Themenfeld des anvisierten Forschungsprojekts (Architekturgeschichte der 1. Hälfte des 20. Jh.; Theorie & Geschichte der Denkmalpflege)
  • Vertrautheit mit dem wissenschaftlichen Arbeiten, insb. Archivrecherche
  • Erfahrung mit Forschungsprojekten wünschenswert
  • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse (mind. Sprachniveau C1) in Wort & Schrift

Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Der Bauhaus-Universität Weimar sind Vielfalt und Chancengleichheit wichtige Anliegen. Wir setzen uns für ein familienfreundliches und diskriminierungsarmes Arbeitsumfeld ein und verfolgen eine gleichstel­lungsfördernde, vielfaltsorientierte Personalpolitik. Daher freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen, Erfahrungen, Biographien und Persönlichkeiten. Ein strategisches Ziel der Bauhaus-Universität Weimar ist die Erhöhung des Frauenanteils im wissenschaftlich-künstlerischen/akademischen Bereich. Die Bauhaus-Universität Weimar bittet daher Wissenschaftlerin­nen, Gestalterinnen und Künstlerinnen ausdrücklich um ihre Bewerbung. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Bitte reichen Sie neben den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Arbeitsproben, etc.) ein Motivationsschreiben ein, aus diesem deutlich wird, was Sie an der Bearbeitung des o. g. Forschungs­themas besonders interessiert.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Post oder elektronisch (Gesamt-PDF) und unter Angabe der Kenn­ziffer A+U/WP-06/24 bis zum 8. März 2024 an:

 

Bauhaus-Universität Weimar

Fakultät Architektur und Urbanistik

Professur Denkmalpflege und Baugeschichte

Frau Prof. Dr. Daniela Spiegel

Geschwister-Scholl-Straße 8

99423 Weimar

 

E-Mail: susann.zabel@uni-weimar.de

 

Hinweise zum Datenschutz

Bitte beachten Sie, dass bei einer unverschlüsselten Kommunikation per E-Mail die grundsätzliche Mög­lichkeit besteht, dass die an der Übertragung beteiligten Stellen die Inhalte der Nachricht zur Kenntnis nehmen können. Da der verschlüsselte Empfang Ihrer E-Mail seitens der Bauhaus-Universität Weimar nicht gewährleistet werden kann, weisen wir darauf hin, dass Sie die Bewerbung auch auf postalischem Weg an die oben genannte Adresse schicken können.

Bei der Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form gilt Ihre Zustimmung als erteilt, die E-Mail und deren Anhänge auf schädliche Codes, Viren und Spams zu überprüfen, die er­forderlichen Daten vorübergehend zu speichern sowie den weiteren Schriftverkehr (unverschlüsselt) per E-Mail zu führen.

Die weiteren Hinweise zum Datenschutz gemäß Art. 13 EU-Datenschutzgrundverordnung (EUDSGVO) finden Sie unter: »Hinweise zum Datenschutz für Bewerberinnen und Bewerber« auf unsere Internetseite unter https://www.uni-weimar.de/de/universitaet/aktuell/stellenausschreibungen/datenschutz

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte