Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 19.10.21 | Besuche: 91

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) in der Bioinformatik

Kontakt: Johannes Gutenberg-Universität
Ort: 55122 Mainz
Web: https://stellenboerse.uni-mainz.de/HPv3.Jobs/jgu/stellenangebot/21941/Wissenscha... Bewerbungsfrist: 16.11.21

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) gehört zu den großen Universitäten in Deutschland. In der Wissenschaftsregion Rhein-Main entfaltet sie ihre Leistungsstärke, Innovationskraft und Dynamik. Als Volluniversität ermöglicht die JGU ein Fachgrenzen überschreitendes Lehren und Lernen und eröffnet großes Potenzial für international renommierte, interdisziplinäre Forschung. Fast all ihre Einrichtungen vereint die JGU auf einem innenstadtnahen Campus – ein Ort lebendiger akademischer Kultur für Forschende, Lehrende und Studierende aus allen Kontinenten.

FB 10 Biologie / Nukleinsäure Core Facility der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) in der Bioinformatik

in Vollzeit (100%)

Im Fachbereich Biologie sind das Daten-Management und die bioinformatische Analyse wichtige Standbeine der Erkenntnisgewinnung. Um den hohen Anforderungen bei der Untersuchung komplexer biologischer Systeme gerecht zu werden, wird fachliche Unterstützung der Anwender benötigt. Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber soll die personelle Schnittstelle zwischen dem Fachbereich Biologie und dem Zentrum für Datenverarbeitung (ZDV) der JGU Mainz bilden. Die Stelle ist in der Nucleic Acid Core Facility des Fachbereichs Biologie angesiedelt und soll dem Aufbau einer institutsübergreifenden bioinformatischen zentralen Einheit dienen. Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber hat eine Lehrverpflichtung von 4 SWS (z.B. in bioinformatischen Modulen).

Ihre Aufgaben:

Zu den Aufgaben gehören die Implementierung zeitgemäßer Datenanalyselösungen in Zusammenarbeit mit dem ZDV, insbesondere den Abteilungen für Hochleistungsrechnen und Datenmanagement.

Im Detail sind dies u.a.:
 

  • Planung, Vorbereitung, Durchführung und Betreuung entsprechender Projekte mit verschiedenen Arbeitsgruppen
  • Etablierung von IT-Verfahren und Workflows zur Auswertung wissenschaftlicher Daten innerhalb von Forschungsprojekten des Fachbereichs, inklusive Ausarbeitung von Datenmanagementplänen in Zusammenarbeit mit allen Partnern und Hilfestellung bei der Umsetzung. Hierfür ist insbesondere die Entwicklung geeigneter Methoden zur Überprüfung von Qualität und Effizienz der Verfahren nötig
  • Anleitung wissenschaftlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur optimalen Nutzung von Datenmanagement und Analysesystemen
  • Kooperation mit den campusweiten Partnern der Arbeitsgruppen und zentralen Einrichtungen des Fachbereichs
  • interdisziplinäre Kooperation mit den nationalen und internationalen Partnern der Arbeitsgruppen und zentralen Einrichtungen des Fachbereichs
  • Benchmarking von Software
  • Betrieb und Wartung von Servern, virtuellen und verwandten Systemen in enger Zusammenarbeit mit dem ZDV

Ihr Profil:

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen die in § 57 Hochschulgesetz Rheinland-Pfalz geforderten Einstellungsvoraussetzungen erfüllen.

 

Erwartet werden ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Informatik oder einer Naturwissenschaft. Von Vorteil ist Berufserfahrung als Computer Scientist oder eine vergleichbare Anstellung. Bewerbungen von Absolventen eines einschlägigen Master-Studiengangs sind willkommen.

Erwartet werden außerdem sehr gute Kenntnisse:

  • in der Anwendung rechnergestützter Methoden auf biologische Fragestellungen, hierbei auch die regelmäßige Anwendung von Hochleistungsrechnern, Servern oder verwandten Systemen
  • im Umgang mit den Betriebssystemen Linux und Windows
  • im Umgang mit SCM (git) und CI
  • in der Bioinformatik (genomics / proteomics) in wissenschaftlichen Methoden zur theoretischen Untersuchung von Qualität und Effizienz von rechnergestützten Lösungen
  • in Anwendungen, die typisch für rechnergestützte Problemlösungen in der Biologie sind
  • der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • in Kommunikation und Teamarbeit

Erwünscht werden außerdem gute Kenntnisse:

  • im Bash-Scripting und einer weiteren Skriptsprache
  • im Projektmanagement
  • in Gruppenorganisation
  • in Didaktik

Ein Grundverständnis für und Interesse an biologischen Fragestellungen sowie eine gründliche und ergebnisorientierte Arbeitsweise wird erwartet. Kenntnisse in einem Workflowsystem (vorzugsweise Snakemake) sind wünschenswert.
Weitere Programmierkenntnisse und Kenntnisse in Build-Management-Werkzeugen sind von Vorteil.

Wir bieten Ihnen:

  • Jobticket wahlweise im gesamten Rhein-Main Gebiet
  • umfangreiche Personalentwicklungsangebote
  • flexible Arbeitszeitregelungen

Die Stelle wird nach EG 13 TV-L vergütet und ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2023 zu besetzen.

Die Besetzung der Stelle ist auch mit zwei Teilzeitkräften möglich.
 

Wir sind ein Ort der Vielfalt und begrüßen qualifizierte Bewerbungen von Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen.

 

Wir sind bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich zu erhöhen, und haben daher ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

 

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Sie sehen in diesen vielseitigen und verantwortungsvollen Aufgaben eine persönliche Herausforderung? Dann bewerben Sie sich jetzt bis zum 16.11.2021, vorzugsweise über unseren Button „Jetzt bewerben“ mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen.

 

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Christiane Kraemer, Tel.: 06131/39-20091 oder per E-Mail: ckraemer@uni-mainz.de.

 

Hinweise zum Datenschutz

Jetzt bewerben  

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte