Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 24.07.20 | Besuche: 297

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Forschungsdatenmanagement (FDM)

Kontakt: Remon Ewert
Ort: 47533 Kleve
Web: https://www.hochschule-rhein-waal.de Bewerbungsfrist: 21.08.20

Die Hochschule Rhein-Waal in Kleve und Kamp-Lintfort bietet Ihnen ein innovatives und internationales Umfeld, verbunden mit hoher Qualität der Lehre in interdisziplinären Bachelor- und Masterstudiengängen, die überwiegend in englischer Sprache gelehrt werden. Sie ist forschungsstark in technischen, naturwissenschaftlichen und gesell­schafts­wissenschaftlichen Disziplinen. Mehr als 7.000 Studierende haben sich bereits für die Hochschule Rhein-Waal entschieden. Die landschaftlich reizvolle Region Niederrhein liegt in unmittelbarer Nähe des Wirtschaftszentrums Rhein-Ruhr und der Niederlande, aber zugleich im Zentrum Europas.

Die Hochschule hat im Zentrum für Forschung, Innovation und Transfer am Campus Kleve zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Position zu besetzen:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Forschungsdatenmanagement (FDM)

EG 13 TV-L, befristet für drei Jahre ab Projektstart gem. § 2 Abs.2 (WissZeitVG), in Teilzeit mit 50 v.H. der durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer*eines entsprechenden Vollbeschäftigten

Kennziffer 06/FZ/20

Die zentrale Koordination der FDMScouts erfolgt durch die Landesinitiative „fdm.nrw“. Als FDMScout sind Sie eng in die Aktivitäten von fdm.nrw eingebunden und kooperieren mit dem NRW-weiten FDMScout-Netzwerk. Im Rahmen gemeinsamer Abstimmungen und Veranstaltungen erarbeiten Sie Materialien und eine Wissensbasis, die allen Hochschulen in NRW zur freien Nachnutzung zur Verfügung stehen und tragen so zu einer nachhaltigen Entwicklung von digitalen Forschungsprozessen bei.

Ihre Aufgaben

  • Fachliche und administrative Koordination des Projekts „FDMscout.nrw“ an der Hochschule RheinWaal
  • Konzeptionelle Entwicklung, inhaltliche Ausgestaltung und Umsetzung von Maßnahmen zur Implementierung eines Forschungsdatenmanagements
  • Entwicklung und Durchführung von Schulungs und Informationsveranstaltungen im Bereich Forschungs­daten­management in deutscher und englischer Sprache
  • Entwicklung übertragbarer Lösungsansätze als BestPractice zur Einführung eines Forschungsdatenmanagements
  • Zusammenarbeit mit anderen beteiligten Abteilungen und Einrichtungen der Hochschule wie z. B. Bibliothek, ITDienste und Fakultäten
  • Zusammenarbeit mit der Landesinitiative fdm.nrw und den anderen, im Rahmen der Förderlinie FDMScouts.nrw geförderten Hochschulen

Ihr Profil

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Datenmanagement, Informationswissenschaften, Datenanalyse, Bibliothekswesen oder vergleichbare Qualifikation
  • Erste Kenntnisse und Erfahrungen in der Generierung und Verarbeitung von Forschungsdaten
  • Erste Kenntnisse gängiger Begriffe, Tools und Methoden des Forschungsdatenmanagements
  • ITAffinität und Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Software
  • Erste Erfahrungen in der Konzeptionierung, Bewerbung und Durchführung von Beratungs und Weiterbildungs­angeboten für verschiedene Zielgruppen
  • Hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit
  • Gute Fähigkeiten, komplexe Sachverhalte auf Deutsch und Englisch allgemeinverständlich darzustellen (Deutsch­kenntnisse auf C1 Niveau, Englischkenntnisse auf B2 Niveau)
  • Eigenverantwortliche, selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Team und Serviceorientierung
  • Eine analytische und konzeptionelle Denkweise
  • Hohe Bereitschaft zur Weiterbildung

Wir bieten

  • Eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Umfassende Fort und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Alle Vorteile der (Sozial)Leistungen des öffentlichen Dienstes, z. B. eine jährliche Sonderzahlung, die Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen und eine Urlaubsregelung über dem Mindesturlaub sowie eine betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeit zur Telearbeit sowie Homeoffice
  • Nutzung der Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Die Hochschule Rhein-Waal fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sowie Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich unter https://www.hochschule-rhein-waal.de/de/jobs

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsfrist: 21.08.2020

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte