Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 12.12.19 | Besuche: 289

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d), Kenn-Nr.: 22219-02-wiss-mk

Kontakt: Saarstraße 21
Ort: 55122 Mainz
Web: https://www.verwaltung.personal.uni-mainz.de/stellenausschreibungen/ Bewerbungsfrist: 15.01.20

Im Fachbereich 02 - Sozialwissenschaften, Medien und Sport - Institut für Politikwissenschaft, Bereich Didaktik der politischen Bildung (Prof. Dr. Kerstin Pohl) - der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist zum 01.04.2020 vorbehaltlich der Bewilligung durch den Drittmittelgeber die Stelle

einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters/in (m/w/d)
(EG 13 TV-L)
Kenn-Nr.: 22219-02-wiss-mk
- Teilzeit (65%) -

befristet bis zum 31.12.2023 zu besetzen. Eine Teilung der Stelle ist möglich.

Der/die Stelleninhaber/in arbeitet im Rahmen des Verbundprojekts „TWIND“ (Technik- und Wirtschaft: Integrierte Didaktik) im Teilprojekt „Digitale Kompetenzen im Umgang mit Nachrichten“. Das Projekt dient der Stärkung forschungsbasierter Lehrerbildung im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung.

Ihre Aufgaben:
Von der Stelleninhaberin/dem Stelleninhaber wird im Rahmen des Projekts eine politikdidaktische und interdisziplinäre wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Aspekten der Digitalisierung und des digitalen Wandels in Schule und Lehrerbildung, vor allem im Unterrichtsfach Politische Bildung erwartet. Es sind Seminar- und Fortbildungskonzepte für Studierende und Lehrkräfte des berufsbildenden und gymnasialen Lehramts mit dem Schwerpunkt Nutzung digitaler Nachrichtenformate zu entwickeln.
Eine wissenschaftliche Weiterqualifizierung z.B. in Form einer Dissertation oder Habilitation während der Laufzeit der Stelle ist erwünscht.

Ihr Profil:
Die Bewerberinnen und Bewerber müssen neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen die in § 56 Hochschulgesetz Rheinland-Pfalz geforderten Einstellungsvoraussetzungen erfüllen.

Wir erwarten von Ihnen ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium an einer Universität oder einer vergleichbaren Hochschule, ausgenommen mit einem Bachelorgrad, mit politik- oder sozialwissenschaftlichem Schwerpunkt sowie Interesse an wissenschaftlicher Forschung zu politikdidaktischen Fragen.
Bevorzugt werden Bewerber/innen mit einem Lehramtsstudium mit dem Unterrichtsfach Politik/Sozialkunde/Sozialwissenschaft und einem Forschungsinteresse im Bereich der schulischen politischen Bildung.
Einschlägige Erfahrungen in den Themenfeldern politische Bildung an berufsbildenden Schulen und Digitalisierung in der Lehrerbildung sowie ein erfolgreich abgeschlossenes Referendariat sind wünschenswert.

Wir erwarten von Ihnen eine Anwesenheit an drei Tagen/Woche am Institut, die Teilnahme an einem wöchentlichen Colloquium im Arbeitsbereich Didaktik der politischen Bildung sowie an den Projekttreffen des Verbundprojekts.

Wir bieten Ihnen:
Eine anspruchsvolle und vielseitige Aufgabe in einem qualifizierten Team sowie umfängliche zusätzliche Leistungen, wie vor allem die Zahlung einer Jahressonderzahlung, die Teilnahme an der zusätzlichen Altersversorgung im öffentlichen Dienst über die VBL, die Möglichkeit des Erwerbs eines Jobtickets sowie umfangreiche Personalentwicklungsangebote.

Seitens der Johannes Gutenberg-Universität Mainz wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf groß geschrieben. Familienfreundliche Rahmenbedingungen, wie beispielsweise flexible Arbeitszeitregelungen, bieten dafür optimale Voraussetzungen.

****

Die Johannes Gutenberg-Universität ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich zu erhöhen, und hat daher ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich elektronisch unter Angabe der Kenn-Nr.: 22219-02-wiss-mk bis zum 15.01.2020 per E-Mail.

Bitte senden Sie folgende Unterlagen in einer pdf-Datei, bestehend aus:
•    Bewerbungsschreiben
•    Lebenslauf
•    Zeugniskopien
•    Kurzes Exposé (max. 1 Seite) für ein Projekt zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung – ggf. in Form einer ersten Skizze, wenn Sie noch keine konkrete Fragestellung haben.
•    Ggf. Publikationsliste, Auflistung der schulischen und/oder universitären Lehrveranstaltungen oder der außerschulischen Bildungsveranstaltungen.
Bitte senden Sie außerdem in zwei separaten Dateien je eine Arbeitsprobe (wissenschaftliche Hausarbeiten oder veröffentliche Aufsätze) – davon eine nach Möglichkeit zu einem politikdidaktischen Thema.

Für Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Pohl.

Die Hinweise zum Datenschutz im Umgang mit Ihrer Bewerbung finden Sie unter: https://www.verwaltung.personal.uni-mainz.de/files/2019/10/Datenschutz-Bewerber.pdf

Stellenangebote und weitere Informationen auch im Internet:
https://www.verwaltung.personal.uni-mainz.de/stellenausschreibungen/

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte