Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 03.04.20 | Besuche: 222

zwei Forschungsreferent*innen

Kontakt: Dr. Christoph Raiser
Ort: 10099 Berlin
Web: https://www.personalabteilung.hu-berlin.de/de/stellenausschreibungen/forschungsr... Bewerbungsfrist: 21.04.20

Die HU Berlin gehört zu den 20 größten Hochschulen in Deutschland und den renommiertesten Universitäten weltweit. Im Rahmen der Exzellenzstrategie als Einrichtung der Berlin University Alliance (zusammen mit der Freien Universität Berlin, der Technischen Universität Berlin und der Charité – Universitätsmedizin Berlin) von Bund und Ländern in die zweite Förderlinie aufgenommen, nachdem sie bereits 2012 im Rahmen der Exzellenzinitiative zur „Exzellenzuniversität“ ernannt worden war. Zudem ist die HU Berlin an 4 Exzellenzsclustern beteiligt, koordiniert große Verbundprojekte national und europäisch und ist zudem äußerst attraktiv für exzellente internationale und nationale Nachwuchswissenschaftler*innen.

Das Servicezentrum Forschung ist die zentrale Anlaufstelle an der Humboldt-Universität zu Berlin für alle Belange rund um die Forschung. Wissenschaftler*innen werden in allen Facetten individueller und kooperativer Forschungstätigkeit umfassend und effektiv unterstützt: von der erstmaligen Einwerbung und Abwicklung von Drittmittelprojekten bis hin zum Transfer von Forschungsergebnissen z.B. durch innovative Unternehmensgründungen. Für die Fakultäten und Institute sowie die Verwaltung und Universitätsleitung erbringt es übergreifende Dienstleistungen im Forschungs- und Kooperationsmanagement.

Um unsere Wissenschaftler*innen weiterhin tatkräftig bei Ihren Antragsaktivitäten unterstützen zu können und unsere Services weiter auszubauen, suchen wir zur Ergänzung unseres Teams

zwei Forschungsreferent*innen
(1x 70% TV-L E13 zur Vertretung bis 31.12.2021 mit Aussicht auf Verlängerung, 1x 100% TV-L E13 unbefristet)

Zu Ihren Aufgaben gehört u.a.:

Antragsinformation und -motivation, z.B.

  • Kontinuierliche Analyse der nationalen und internationalen Förderlandschaft und deren Aufbereitung mit dem Ziel der strukturierten Kommunikation an Forschende der HU Berlin.
  • Profil- und Potentialanalyse von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unter Berücksichtigung von Exzellenzindikatoren
  • Kontinuierliche Analyse von Förderpotentialen der Forschenden mit dem Ziel, mittel- und langfristige Förderstrategien für Einzelne und für Forschergruppen zu entwickeln.
  • Motivation von Antragstellenden durch gezielte Information über Fördermöglichkeiten; Bereitstellung von Informationen zu nationalen und internationalen Fördermöglichkeiten sowie der HU internen Fördermöglichkeiten via Intra- und Internet, Planung und Durchführung von Informations- und Beratungsveranstaltungen, individuelle Einzelgespräche, etc.

Antragsbegleitung, z.B.

  • Individuelle Begleitung der Antragstellenden bei der Antragsvorbereitung
  • Sicherung der notwendigen universitären Zustimmungsprozesse vorab der Antragseinreichung
  • Koordination und Vorbereitung notwendiger inneruniversitärer Entscheidungsvorlagen

Projektvorbereitung und -begleitung, z.B.

  • Individuelle Begleitung der Antragstellenden bei der Drittmittelvertragsvorbereitung, z.B. bei der Abstimmung mit universitätsinternen oder externen Partnern zu Themen wie Nachfinanzierungen, Kooperationsverträgen etc.,
  • Begleitung der Antragstellenden bei der Vorbereitung der Informationen für die Drittmittelbewirtschaftung
  • enge Kooperation mit der Drittmittelbewirtschaftung in Bezug auf Bewirtschaftungsfragen; Rückkoppelung Projektmittelverwendung in die Antragsberatung

Unterstützung bei der Fortentwicklung des Forschungsprofils der Universität, z.B.

  • Zuarbeit zu Anfragen und Berichten, die sich auf das Forschungsprofil der Universität beziehen
  • Zuarbeiten zu forschungsrelevanten Aspekten bei Berufungsverhandlungen, Zielvereinbarungen u.ä.
  • Zuarbeit der Hochschulleitung bei der Nominierung von HU Wissenschaftler*innen für Wissenschaftspreise

Anforderungsprofil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, Promotion erwünscht
  • umfassende Kenntnisse der nationalen und internationalen (insbesondere EU) Forschungslandschaft und der jeweiligen Programme (inkl. Kenntnisse der Richtlinien der Förderinstitutionen)
  • Erfahrung im Wissenschaftsmanagement – insbesondere der Beratung und Begleitung von Drittmittelanträgen
  • Berufserfahrung in einer großen Forschungseinrichtung oder Wissenschaftsverwaltung
  • Verhandlungssicheres Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse (insb. MS-Office-Paket, Datenbanken) und Erfahrungen im Umgang mit elektronischen Antragsdatenbanken von EU, DFG, BMBF u.s.w.
  • Selbstständige, schnelle und gleichzeitig strukturierte, gründliche Arbeitsweise
  • Sehr gute Kommunikations-, Moderations- und Teamfähigkeit mit unterschiedlichen Zielgruppen hochschulintern und -extern, insbesondere interkulturelle Kompetenz
  • Ausgeprägte Dienstleistungs- und Serviceorientierung sowie sicheres Auftreten

Sie arbeiten in einem motivierten und aufgeschlossenen Team, in dem eine kollegiale Arbeitsatmosphäre herrscht und gefördert wird. Sie begleiten uns in eine Zeit der Umstrukturierung, weitere Anpassung an die Bedarfe der Wissenschaftler*innen einer Exzellenzuniversität.

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen, vorzugsweise per E-Mail bis zum 21.04.2020 unter Angabe der Kennziffer AN/100/20 an bewerbungen.szf@hu-berlin.de

Für Rückfragen zu den ausgeschriebenen Positionen steht Ihnen Dr. Christoph Raiser unter Tel.: 030 2093 12930 oder christoph.raiser@uv.hu-berlin.de zur Verfügung.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir etwaige Ihnen mit der Wahrnehmung von Vorstellungsgesprächen in unserem Hause verbundene Kosten nicht übernehmen können.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.