Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 21.01.22 | Besuche: 203

zwei wiss. Mitarbeiter/innen (m/w/d) im Bereich Data Literacy

Kontakt: Universitätsprofessor Dr. Menke E-Mail: cmenke@uni-mainz.de
Ort: 55122 Mainz
Web: - Bewerbungsfrist: 06.02.22

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) gehört zu den großen Universitäten in Deutschland. In der Wissenschaftsregion Rhein-Main entfaltet sie ihre Leistungsstärke, Innovationskraft und Dynamik. Als Volluni-versität ermöglicht die JGU ein Fachgrenzen überschreitendes Lehren und Lernen und eröffnet großes Poten-zial für international renommierte, interdisziplinäre Forschung. Fast all ihre Einrichtungen vereint die JGU auf einem innenstadtnahen Campus – ein Ort lebendiger akademischer Kultur für Forschende, Lehrende und Studierende aus allen Kontinenten.

Studium generale der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2 Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (m/w/d) im Bereich Data Literacy
in Teilzeit (65%) 

 
Das Studium generale ist eine zentrale wissen-schaftliche Einrichtung der JGU mit Schwerpunk-ten in den Feldern Interdisziplinarität und Wissen-schaftsreflexion. Es ist Mitglied des Data-Literacy-Education-Netzwerks des Stifterverbandes und der DATEV-Stiftung und kooperiert mit dem mainzed, der HS Mainz, NFDI-Konsortien u.a. 

Als Data Literacy werden Wissen, Fähigkeiten und Haltungen bezeichnet, Daten auf kritische Art und Weise zu sammeln, zu managen, zu bewerten und anzuwenden. Das vom MWG geförderte Projekt „Universitätsweite Verankerung von Angeboten zur Data Literacy Education“ hat das Ziel, die Vermitt-lung dieser Kompetenzen durch die Entwicklung entsprechender Lernangebote voran zu treiben und zu systematisieren und dabei zugleich Daten-souveränität und digitale Mündigkeit durch die Reflexion auf die Chancen und Risiken von Data-fizierung und Digitalisierung zu fördern. 

Ihre Aufgaben:
    Entwicklung und Erprobung von Lehrangebo-ten zur Vermittlung von Data Literacy, beson-ders in Kompaktkursen und Selbstlernangebo-ten
    Forschung im Feld Data Literacy, z.B. mit Schwerpunkt im Bereich Datafizierung, Da-tenethik oder Hochschuldidaktik
    Mitarbeit bei der Erstellung von Folge- und Projektanträgen
    Unterstützung bei der Implementation der Angebote in den Fächern und der Kommuni-kation des Angebots an Studierende
    Mitwirkung bei der Spezifizierung und Zertifi-zierung von Kompetenzen in Form von Microcredentials, Modulen und Zertifikaten 
    Vernetzung datenorientierter Akteure an der JGU und darüber hinaus

Ihr Profil: 
Die Bewerberinnen und Bewerber müssen neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzun-gen die in § 57 Hochschulgesetz Rheinland-Pfalz geforderten Einstellungsvoraussetzungen erfüllen.
Sie haben ... 
    ein erfolgreich abgeschlossenes wissen-schaftliches Hochschulstudium an einer Uni-versität oder einer vergleichbaren Hochschule, ausgenommen mit einem Bachelorgrad; wün-schenswert ist z.B. ein Abschluss in Medien-pädagogik, Weiterbildung/Lebenslanges Ler-nen, Data Science, Informationswissenschaft o.ä.
    gute Kenntnisse im Bereich Medien- und Hochschuldidaktik sowie E-Learning
    Lehrerfahrung, insbesondere mit heterogenen Gruppen sowie in der Projektlehre
    Bereitschaft zur engen Kooperation mit weite-ren Lehrenden (z.B. Co-Teaching)
    wünschenswert sind Kompetenzen und Kenntnisse, welche die des Teams ausbauen und ergänzen, insbesondere (1) im Feld der Datenethik und/oder rechtlichen und sozialen Implikationen der Datafizierung
    wünschenswert sind (2) Kompetenzen, die den Brückenschlag zwischen/zu verschiede-nen Fachgebieten im Feld Data Literacy er-leichtern
    wünschenswert sind (3) Kenntnisse von Scriptsprachen (z.B. Python) und im For-schungsdatenmanagement

Wir bieten Ihnen:
    die Mitarbeit in einem aufgeschlossenen, interdisziplinären Team
    die Mitwirkung an der Gestaltung und dauer-haften Etablierung eines zukunftsweisenden Angebots
    Gelegenheit zu eigener und/oder kooperativer Forschung im Bereich der Data Literacy (Edu-cation) und verwandter Bereiche
    Kontakte zu vielfältigen Akteuren in Lehre, Forschung und wissenschaftsstützendem Be-reich. 
Die Universität Mainz bietet wissenschaftliche Förderung, Personalentwicklungsangebote, ge-mäß Stellenanforderungen flexible Arbeitszeiten sowie ein Jobticket im Rhein-Main-Gebiet.

Die Stellen sind nach EG13 TV-L vergütet und zum nächstmöglichen Termin befristet bis zum 31.12.2023 zu besetzen, da es sich um ein drittmit-telfinanziertes Projekt handelt. 

Wir sind ein Ort der Vielfalt und begrüßen qualifi-zierte Bewerbungen von Menschen mit unter-schiedlichen Hintergründen.
Wir sind bestrebt, den Anteil der Frauen im wissen-schaftlichen Bereich zu erhöhen, und haben daher ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.
Menschen mit Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit (1) ausgefülltem Bewerbungsbogen (www.studgen-iful.uni-mainz.de/stellenangebote/) als PDF und (2) Ihren aussagekräftigen Bewer-bungsunterlagen in einer PDF-Datei bis zum 06.02.2022 per E-Mail an:

studgen@uni-mainz.de

Weitere Informationen zur Einrichtung und zum Projekt finden Sie unter www.studgen-iful.uni-mainz.de/. Für Fragen wenden Sie sich bitte an Univ.-Prof. Dr. Cornelis Menke, E-Mail: cmen-ke@uni-mainz.de.

Hinweise zum Datenschutz:
https://karriere.uni-mainz.de/fi- les/2021/05/210512_Datenschutzerklaerung_Allgemein_dt.pdf 
 

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte