Sie sind hier

Tag: "Open Access"
11 Inhalte

mssing: wimojoboffer
 
von Wolfgang Koenig | 05.03.15
Gold oder Grün - Zur Ökonomie unterschiedlicher Publikationsmodelle

Ein Grund für Open Access war und ist es, Kosten und Abhängigkeiten von Verlagen zu reduzieren. Erste Kosten-Nutzen-Analysen verschiedener Publikationsmodelle geben hierzu Aufschluss und zeigen auf, in welche Richtung sich Print- und Online-...

 
von Dr. Klaus Wannemacher | 05.05.08
Hochschul-IT (Dr. Uwe Hübner, Dr. Klaus Wannemacher)

Im Kontext einer stärkeren Differenzierung und des Strukturwandels im Hochschulsystem kommt Informations- und Kommunikationstechnologien an den Hochschulen heute eine Schlüsselstellung zu. So heterogene Entwicklungen wie die verstärkte...

 
von Najko Jahn | 21.10.16
Neue Marktkonzentration? - Eine Analyse der Open Access-Kosten in Deutschland

In den vergangenen Monaten kündigten einzelne Universitäten den Bezug wissenschaftlicher Zeitschriften großer Wissenschaftsverlage wegen zu stark gestiegener Preise. Open Access wurde als günstige Alternative beschrieben, die die Marktmacht der...

 
von Prof. Dr. André Thess | 09.08.19
Open Access - ein Zwischenruf

Regelmäßig werden die Vorzüge von Open Access heraus- und dem jetzigen Subskriptionsmodell positiv gegenübergestellt. Liegen die Vorteile tatsächlich so klar auf der Hand? Ein kritischer Blick auf drei Grundthesen der Open-Access-Bewegung.

...

 
von Katrin Schmermund | 12.10.18
Open Access soll verpflichtend werden - „cOAlition S“ will Veröffentlichungspraxis revolutionieren

Vor allem in den Natur- und Wirtschaftswissenschaften dominieren den Veröffentlichungsmarkt einzelne Großverlage. Nationale Förderorganisationen aus elf EU-Staaten wollen dem mit ihrem „Plan S“ entgegentreten. Aus Deutschland hat ihn noch keine...


mssing: wimojoboffer
mssing: wimojoboffer
mssing: wimojoboffer
 
von Angelika Fritsche | 23.08.16
Rollenwechsel

Wird Open Access die Machtverhältnisse in der Wissenschaft verschieben? Befürworter setzen auf Chancen für Schwellenländer, Bürgerbeteiligung und gestärkte Autorenrechte. Kritiker fürchten eine Steuerung seitens Hochschulen, Förderorganisationen...

Seiten