Sie sind hier

Tag: "Gesetzgebung"
6 Inhalte
 
von Dr. Andreas Barth | 07.06.17
Ein völlig falsches Signal - Der Entwurf für ein neues Urheberrechtsgesetz aus Verleger- und Urhebersicht

Das Urheberrecht ist aufgrund vieler Anpassungen und Veränderungen in den letzten Jahrzehnten für viele Wissenschaftler unüberschaubar geworden. Der Entwurf eines „Gesetzes zur Angleichung des Urheberrechts an die aktuellen Erfordernisse der...

 
von Prof. Dr. Michael Beurskens | 06.06.17
Einfacher, klarer, risikoärmer? - Hochschulrelevante Änderungen durch das geplante UrhWissG

Das Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG) soll die bisherigen Schrankenregelungen des Urheberrechts konsolidieren und an die Bedürfnisse der Praxis anpassen. Welche Änderungen nimmt das Gesetz vor und welche Folgen hat das für...

 
von Prof. Dr. med. Jürgen Westermann | 05.03.18
Kommunikative und empathische Aspekte - Zur Umsetzung des Numerus clausus Urteils in der Humanmedizin

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 19. Dezember zwingt die Bundesländer, das für die Bewerberinnen und Bewerber schwierige System zur Zulassung im Fach Humanmedizin zu ändern. Allgemein kritisiert werden die Vergabe nach...

 
von Prof. Dr. Ralf Müller-Terpitz | 17.05.16
Schwerwiegender Eingriff in die Wissenschaftsfreiheit - Das Bundesverfassungsgericht versagt dem Akkreditierungssystem sein Akkreditat

Das Bundesverfasssungsgericht hat in seinem Urteil vom 18. März 2016 entschieden, die Regelungen zur Akkreditierung von Studiengängen in Nordrhein-Westfalen als grundgesetzwidrig zurückzuweisen. Wie ist dieses Urteil rechtswissenschaftlich zu...

 
von Redaktion WIM'O | 19.05.15
W-Besoldung 2.0 - Ranking nach Abschluss der W-Reform

Mehr als drei Jahre nach dem Richterspruch aus Karlsruhe zur Verfassungswidrigkeit der W-Besoldung haben nun alle Gesetzgeber die Professorenbesoldung mehr oder minder deutlich nachgebessert.

Ein Beitrag der Redaktion von "Forschung...

 
von Prof. Dr. Andreas L. Paulus | 11.05.17
„Schlüsselfunktion“ - Die Freiheit der Wissenschaft aus rechtlicher Perspektive

Dem Gesetzgeber fällt die Aufgabe zu, die Belange von Wissenschaft und Universität gegen die anderen staatlichen Aufgaben abzuwägen und unter Beachtung der Grundrechte aller Betroffenen zu regeln. Bei der Ausgestaltung der Wissenschaftsfreiheit...