Sie sind hier

Veranstaltung
Eingestellt: 04.11.14 | Besuche: 2322

Erhebung von Studienqualität. Perspektiven des Studienqualitätsmonitors (SQM)

Veranstalter: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung
Ort: 30167 Hannover
Start: 03.12.14
09:00
Uhr
Ende: 03.12.14
16:30
Uhr

Am 3. Dezember 2014 findet in Hannover erstmalig ein vom Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) veranstalteter Workshop zur Erhebung von Studienqualität im Rahmen des Studienqualitätsmonitors (SQM) statt. Interessierte Hochschulvertreter(innen) können sich bis zum 11.11.2014 online anmelden.

Seit 2007 führt das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) im jährlichen Turnus die Studierendenbefragung ‚Studienqualitätsmonitor‘ (SQM) durch und erhebt Studienqualität und Studienbedingungen aus studentischer Sicht. Am 3. Dezember 2014 findet in Hannover erstmalig ein Workshop mit dem Titel „Erhebung von Studienqualität – Perspektiven des Studienqualitätsmonitors SQM“ statt.

Im Zentrum der Veranstaltung steht der Dialog mit Hochschulen, die sich für die Erhebung von Studienqualität interessieren oder bereits am SQM teilnehmen. Hierbei sollen insbesondere spezifische Bedarfe der Hochschulen mit Blick auf den SQM identifiziert werden. Es werden sowohl Fragen der Erfassung von Studienqualität (im Rahmen von Studierendenbefragungen) als auch Möglichkeiten der Einbindung von Befragungsergebnissen in das hochschulische Qualitätsmanagement diskutiert.

Vertreterinnen und Vertreter von SQM-Hochschulen berichten in Kurzvorträgen über ihre Praxiserfahrungen mit dem SQM. Ziel der Veranstaltung ist es, mögliche Perspektiven für die Weiterentwicklung des Instruments ‚Studienqualitätsmonitor‘ zu entwickeln.

Hinweise zur Teilnahme:
Die Kosten belaufen sich auf 95 Euro (inkl. MwSt.). Mittagessen sowie Pausenverpflegung sind enthalten. Voranmeldung bis zum 11.11.2014.

Online-Anmeldung:
http://www.dzhw.eu/bereiche/ab21/sqm/workshop/registration

Kontakt:
Janka Willige, Tel. 0511-1220 154, willige@dzhw.eu

Andreas Woisch, Tel. 0511-1220 484, woisch@dzhw.eu