Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 19.12.23 | Besuche: 483

Koordinator der Graduiertenschule HITEC im Bereich Energie- und Klimaforschung (w/m/d)

Kontakt: Forschungszentrum Jülich GmbH
Ort: 52425 Jülich
Web: https://www.fz-juelich.de/de Bewerbungsfrist: 31.03.24

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 7.250 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

HITEC ist die Graduiertenschule für Energie- und Klima­forschung des Forschungs­zentrums Jülich und seiner Partner­universitäten RWTH Aachen, Ruhr-Universität Bochum, Universität zu Köln, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und Bergische Universität Wuppertal. Ziel von HITEC ist die strukturierte Förderung von Promovierenden im Bereich der Energie- und Klima­forschung, um die benötigten Expertinnen und Experten für die Energiewende auszubilden. Die Graduierten­ausbildung vermittelt hierbei neben der durch das individuelle Promotions­projekt erlangten fach­spezifischen und disziplinären Kompetenz auch die für die Bewältigung anspruchs­voller Aufgaben in Forschung, Industrie und Gesellschaft benötigten inter­disziplinären und beruflichen Kompetenzen. Zugleich fördert es die Vernetzung der Promovierenden untereinander sowie den fach­über­greifenden und inter­nationalen Austausch.

Verstärken Sie unser Team mit mindestens 19,5 Wochen­stunden als

Koordinator der Graduiertenschule HITEC im Bereich Energie- und Klimaforschung (w/m/d)

 

Ihre Aufgaben:

  • Kollegiale Leitung der Graduiertenschule HITEC mit der bestehenden Geschäfts­führung
  • Planung, Organisation und Umsetzung des Curriculums der Graduierten­schule HITEC
  • Organisation und Durchführung von fachlichen Veranstaltungen im Rahmen des HITEC-Programms
  • Betreuung und Koordination der Promovierenden sowie der Ausschreibung von jährlichen HITEC Fellowships
  • Begleitung der internen und externen Gremien und Arbeits­gruppen von HITEC
  • Evaluierung des Outputs von HITEC und Erstellung der dies­bezüglichen Berichte
  • Alumniarbeit zur Pflege von Beziehungen zu ehemaligen Mitgliedern

Ihr Profil:

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master) mit Bezug zur Energie- oder Klima­forschung oder verwandten Bereichen, vorzugsweise mit Promotion
  • Gute Kenntnisse über die wichtigsten Entwicklungen im Bereich der Energie- und Klima­forschung
  • Idealerweise bereits Vorkenntnisse im Wissenschafts- oder Studiengang­management
  • Hohe soziale Kompetenz und Fähigkeit, effektiv in einem Team zu arbeiten und gemeinsam Ziele zu erreichen
  • Offenheit für neue Ansätze und die Bereitschaft, kontinuierlich nach verbesserten Lösungen zu suchen
  • Sehr gutes schriftliches und mündliches Kommuni­kations­vermögen sowie verhandlungs­sichere Deutsch- und Englisch­kenntnisse
  • Freude an der Arbeit in einem inter­disziplinären, wissen­schafts­nahen Umfeld an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Administration, Politik und Wirtschaft

Auch wenn Sie sich nicht zu 100% in dieser Stellen­ausschreibung wiederfinden, freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Wir möchten, dass Sie als Person zu uns passen, nicht nur Ihr Profil.

Unser Angebot:
Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten. Sie erwartet ein viel­seitiges Angebot:

  • Hochinteressante, interdisziplinär angelegte, abwechslungs­reiche Tätigkeit in einem hochaktuellen Themenkomplex
  • Vielseitige Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Administration, Wirtschaft und Politik
  • Ein produktives, hoch motiviertes Team
  • Die Entwicklung der Potenziale unserer Mitarbeitenden ist uns ein wichtiges Anliegen – individuelle Weiter­bildungs­maßnahmen sind daher für uns selbst­verständlich
  • Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik
  • Die Möglichkeit zum (orts-)flexiblen Arbeiten, z.B. im Homeoffice, ist grundsätzlich nach Abstimmung und im Einklang mit den anstehenden Aufgaben und (Vorort-)Terminen gegeben
  • 30 Tage Urlaub (in Abhängigkeit von dem gewählten Arbeits­zeit­modell) und eine Regelung für freie Brückentage (z.B. zwischen Weihnachten und Neujahr)
  • Vermögenswirksame Leistungen und eine betriebliche Alters­vorsorge
  • Eine Teilzeit- oder vollzeitnahe Tätigkeit mit mindestens 19,5 Wochen­stunden sowie eine komfortable Gleitzeit­regelung

Neben spannenden Aufgaben und einem kollegialen Miteinander bieten wir Ihnen noch viel mehr: https://go.fzj.de/Benefits.

Wir bieten Ihnen eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung im Bereich der Entgelt­gruppen 13–14 nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund).

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit viel­fältigen Hintergründen, z.B. hinsichtlich Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Ein chancen­gerechtes, diverses und inklusives Arbeits­umfeld, in dem alle ihre Potenziale verwirklichen können, ist uns wichtig.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Die Position ist bis zur erfolgreichen Besetzung ausgeschrieben. Bitte bewerben Sie sich daher möglichst zeitnah über unser Online-Bewerbungsportal.

Fragen zur Ausschreibung?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.

www.fz-juelich.de