Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 24.04.20 | Besuche: 228

Referent/in Technologieplattformen

Kontakt: TU Dresden, Kanzler - persönlich/vertraulich -, Helmholtzstr. 10
Ort: 01069 Dresden
Web: - Bewerbungsfrist: 27.05.20

Die Technische Universität Dresden ist eine der führenden Universitäten Deutschlands. In der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder war sie mit insgesamt vier Anträgen erfolgreich und wurde mit dem Titel „Exzellenz-Universität“ ausgezeichnet. Eine zentrale Maßnahme, ist die Entwicklung gemeinsamer Technologieplattformen und eines Portals, welches den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine umfangreiche Datenbank zu hoch spezialisierten Geräten und passgenauen Dienst- und Serviceleistungen zur Verfügung stellt, sowie Synergieeffekte bei der Anschaffung und Nutzung der Forschungsinfrastruktur der DRESDEN-concept Partner ermöglicht.

 

Im Rahmen der Initiative „Exzellenz-Universität“ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

Referent/in Technologieplattformen

(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)

 

zunächst bis zum 31.10.2026 (Befristung gem. TzBfG) zu besetzen.

Aufgaben: strategische und konzeptionelle Entwicklung von Technologieplattformen in Zusammenarbeit mit den Partnern und beteiligten Einrichtungen des Dresden-concept Verbunds. Insbesondere die konzeptionelle Ausrichtung auf eine zielgerichtete Inanspruchnahme der Forschungsinfrastruktur sowie Dienst- und Serviceleistungen stehen im Vordergrund. Außerdem ist die Bereitstellung bzw. Entwicklung eines passenden Technologieportals, unter Berücksichtigung von betriebswirtschaftlichen, technischen und auch juristischen Gesichtspunkten bzw. Gestaltungsmöglichkeiten Aufgabenbestandteil. Die Entwicklung und die Implementierung eines Modells, auch unter finanztechnischen Aspekten, zur stärkeren Nutzung und Erreichbarkeit der Technologieplattformen sind zu steuern und Qualitätssicherungsmaßnahmen zu initiieren und etablieren. Die Stelle befindet sich im Kanzlerbereich.

Voraussetzungen: einschlägiger wiss. Hochschulabschluss, vorzugsweise in Ingenieur- oder Naturwissenschaften; umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen in der Konzepterstellung, Erarbeitung von Leistungsbeschreibungen und im Projektmanagement; einschlägige Berufserfahrung; sehr gute analytische Fähigkeiten; effizienz- und lösungsorientierte Arbeitsweise; fließende Kenntnisse der Fremdsprache Englisch in Wort und Schrift; sehr gute Kommunikationsfähigkeiten, insb. in der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Projektgruppen. Kenntnisse der Abrechnung von Drittmittelprojekten bzw. von Verwendungsrichtlinien einschl. entsprechender Abrechnungssoftware sind von Vorteil.

Die TU Dresden ist bestrebt, Menschen mit Behinderungen besonders zu fördern und bittet daher um entsprechende Hinweise bei Einreichung der Bewerbungen. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen oder ihnen Kraft SGB IX von Gesetzes wegen Gleichgestellte bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzen etc.) bis zum 27.05.2020 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an: TU Dresden, Kanzler - persönlich/vertraulich -, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden oder über das SecureMail Portal der TU Dresden https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Dokument an kanzler@tu-dresden.de. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

 

Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte