Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 09.05.19 | Besuche: 241

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Kontakt: -
Ort: 55122 Mainz
Web: - Bewerbungsfrist: 15.06.19

Stellenausschreibung

Im Fachbereich 05 – Philosophie und Philologie – Obama Institute for Transnational American Studies – der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist zum 01.08.2019 die Stelle
eines/r wissenschaftlichen Mitarbeiter*s*in (m/w/d) (EG 13 TV-L)
Kenn-Nr.: 8819-05-wiss-ml
- 65% -

zu besetzen.

Die Stelle soll der wissenschaftlichen Qualifikation dienen (Promotion) und ist zunächst für vier Jahre zu besetzen.

Das Obama Institute for Transnational American Studies ist eine Forschungs- und Lehrplattform am Department of English and Linguistics. Die ausgeschriebene amerikanistische Stelle ist Teil des Sonderforschungsbereichs „Humandifferenzierung“ und wird vorbehaltlich der Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft ausgeschrieben. Der SFB untersucht Formen und Prozesse der Humandifferenzierung in einem interdisziplinären Rahmen. Das amerikanistische Teilprojekt „Alter(n) als Leistung: Successful Aging, Best Agers und die Logik der Superlative“, in dessen Rahmen diese Stelle ausgeschrieben wird, befasst sich hierbei explizit mit der Altersdifferenz.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit im Teilprojekt „Alter(n) als Leistung“ im Rahmen des beantragten Sonderforschungsbereichs
  • Anfertigung einer Dissertationsschrift zum Thema „Successful Aging und körperliche Fitness“
  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung narrativer Interviews
  • Organisation und Durchführung von Feldforschungsaufenthalten
  • Organisation von Konferenzen und Workshops
  • Präsentation der Arbeitsergebnisse im Rahmen von Veranstaltungen des SFB und auf internationalen Konferenzen

Ihr Profil:

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen die in § 56 Hochschulgesetz Rheinland-Pfalz geforderten Einstellungsvoraussetzungen erfüllen.

  • ein sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Masterstudium an einer Universität oder einer vergleichbaren Hochschule im Fach Amerikanistik (oder ein vergleichbarer Abschluss)
  • Master-Abschlussarbeit in englischer Sprache, vorzugsweise in einem der folgenden Bereiche: Age Studies, Disability Studies, Medical Humanities, Gender Studies oder Ethnic Studies
  • umfassende Kenntnisse amerikanistischer Methoden sowie Literatur- und Kulturtheorien
  • selbstständiges Arbeiten, wissenschaftliche Eigenständigkeit
  • Interesse am empirischen und interdisziplinären Arbeiten
  • Fähigkeit, Forschungsergebnisse eigenständig für fachnahe und fachferne Publikumstypen zu präsentieren
  • Auslandserfahrung, vorzugsweise in den USA/Kanada
  • persönliches Engagement, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit in einem Projektteam
  • Diplomatisches Geschick und interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

Wir bieten Ihnen anspruchsvolle und vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und interdisziplinären Arbeitsumfeld in einem geistes- und sozialwissenschaftlichen DFG-geförderten Sonderforschungsbereich, der acht Disziplinen und ca. 40 Mitarbeiter/innen umfassen wird. Zusätzlich werden Sie in die Abläufe des Obama Institute for Transnational American Studies an der JGU einbezogen und fachspezifisch vernetzt. Sie nehmen an internationalen Tagungen und Publikationen teil und führen zwei Feldforschungsreisen in die USA durch. Zudem erhalten Sie Unterstützung bei der wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion).

Weiterhin bieten wir Ihnen umfängliche zusätzliche Leistungen, wie vor allem die Zahlung einer Jahressonderzahlung, die Teilnahme an der zusätzlichen Altersversorgung im öffentlichen Dienst über die VBL, die Möglichkeit des Erwerbs eines Jobtickets sowie umfangreiche Personalentwicklungsangebote.

****

Die Johannes Gutenberg-Universität ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich zu erhöhen, und hat daher ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir begrüßen außerdem ausdrücklich Bewerbungen von Personen mit nicht-binärer Geschlechtszugehörigkeit, mit Migrationserfahrung, mit Brüchen im Lebenslauf und Akademiker*innen der ersten Generation.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse sowie zusätzlich Abstract der Masterarbeit und An-/Motivationsschreiben von je ein bis zwei Seiten in englischer Sprache) richten Sie bitte unter Angabe der Kenn-Nummer: 8819-05-wiss-ml bis zum 15.06.2019 an:

Prof. Dr. Mita Banerjee (z.H. Julia Velten)
juvelten@uni-mainz.de

Stellenangebote und weitere Informationen auch im Internet:
https://www.verwaltung.personal.uni-mainz.de/stellenausschreibungen/

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte