Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 06.09.18 | Besuche: 588

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für medienpädagogisches Forschungsprojekt

Kontakt: Frau Sarah Radke
Ort: -
Web: http://www.th-koeln.de/stellen Bewerbungsfrist: 27.09.18

Bewerbungsfrist: 27.09.2018 - Kennziffer: 0103W/18

An der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Technischen Hochschule Köln, Institut für Medienforschung und Medienpädagogik am Campus Südstadt, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (29,8725 Stunden/Woche) befristet für 3 Jahre eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in für medienpädagogisches Forschungsprojekt.
 

Ihre Aufgaben

Im Rahmen eines Forschungsprojekts zur Eruierung neuer Anwendungsformen von IT-Technologien im inklusiven Bildungskontext, entwickeln Sie medienpädagogische Workshops und Lernkonzepte für Lernende und für Lehrende in der beruflichen Bildung. Dabei führen Sie die Workshops durch und betreuen die Lernenden. Weiterhin wirken Sie an der Erstellung und Durchführung qualitativer empirischer Studien im Bereich der Medienpädagogik mit Schwerpunkt Inklusion in der beruflichen Bildung mit. Ergänzend unterstützen Sie bei der Konzeptionierung praktischer Lösungsansätze für an die Forschungsergebnisse anknüpfende Lehr- und Forschungsprojekte und arbeiten an der Durchführung von Workshops und Projektmeetings mit. Wissenschaftliche Recherchen in Zusammenhang mit der Suche nach technischen und datenschützenden E-Learning-Anwendung und der Erstellung von Fachpublikationen sowie die Vorbereitungen von Tagungen runden Ihr Aufgabengebiet ab.

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium auf Masterniveau z. B. im Bereich Pädagogik, Soziale Arbeit, Sozialwissenschaften oder vergleichbar.
  • Sie zeigen umfangreiche Erfahrung in der Projektarbeit, erste Kenntnisse im Projektmanagement sind wünschenswert.
  • Sie haben bereits erfolgreich Medienpädagogik-Workshops durchgeführt.
  • Sie beherrschen wissenschaftliche Arbeitstechniken und weisen Expertise in Methoden zur Durchführung empirischer Studien auf.
  • Sie erstellen sprachlich ansprechende und fundierte didaktische sowie wissenschaftliche Texte.
  • Sie arbeiten sich schnell in die Nutzung neuer Software ein und wenden diese im Arbeitsalltag und in der medienpädagogischen Projektarbeit an.
  • Ihr verhandlungssicheres Deutsch wird durch sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift ergänzt.
  • Sie überzeugen durch Ihre professionelle Kommunikation, durch die Sie das kooperative Teammiteinander aktiv mitgestalten und agieren sehr selbstständig, mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung.
     

Unsere Rahmenbedingungen

  • Sie profitieren von unseren regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsangeboten.
  • Sie haben die Möglichkeit zur Abnahme eines VRS-Großkundentickets.
  • Sie nehmen an der zusätzlichen Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) teil.
  • Sie werden vergütet nach der Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag der Länder (TV-L).

 

Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 0103W/18 bis zum 27.09.2018.
 

Bitte senden Sie alle relevanten Unterlagen zusammengefasst in einem PDF-Dokument per E-Mail an recruiting@th-koeln.de.

Postalische Bewerbungen senden Sie bitte an:

Präsident der TH Köln
Sarah Radke, Team 9.3
Gustav-Heinemann-Ufer 54
50968 Köln

Berücksichtigen Sie bitte, dass eine Rücksendung Ihrer Unterlagen nicht erfolgt.

Weitere Stellenangebote finden Sie auf unserer Homepage: www.th-koeln.de/stellen

Wir bieten 1.700 Beschäftigten und 26.000 Studierenden ein inspirierendes Wirkungsumfeld. Mit Technology, Arts and Sciences bringen wir unsere akademische Vielfalt, unsere Interdisziplinarität und unsere Internationalität zum Ausdruck. Mit diesem Anspruch verstehen wir uns in Lehre und Forschung als Modell für die Zukunft. Wir pflegen eine Kultur des Ermöglichens und ein partnerschaftliches Miteinander. Internationale Wissenschaftsstandards, Gendergerechtigkeit und Inklusion sind die Leitlinien unserer Personalentwicklung. Wir fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
  •  
    0103W18.pdf
    85.59 KB | 06.09.18 ( )
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte