Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 14.03.19 | Besuche: 436

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Institut für Kernchemie

Kontakt: PA 4 Personalrecruitingteam
Ort: 55128 Mainz
Web: - Bewerbungsfrist: 28.04.19

Stellenausschreibung

Im Fachbereich 09 - Institut für Kernchemie - der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters/in
(EG 13 TV-L)
Kenn-Nr.: 4119-09-wiss-ml

- Vollzeit -

befristet für drei Jahre zu besetzen.

Die Stelle ist Teil des EU-geförderten Projektes „Laser Resonance Chromatography of Superheavy Metals“. Dieses Projekt zielt auf die Entwicklung und Anwendung einer neuartigen Methode zur optischen Spektroskopie der superschweren Elemente ab. Die Methode kombiniert Laserspektroskopie mit Ionenmobilitäts-Massenspektrometrie und soll zunächst an stabilen Elementen angewendet werden bevor es an Beschleunigeranlagen zum Einsatz kommt.

Ihre Aufgaben:

Ihre Aufgabe ist zunächst die Konzeption und Aufbau der Messapparatur. Parallel dazu werden Sie an der Entwicklung und Dokumentation der Experimentsteuerung und Datenaufnahme-system mitwirken. Darüber hinaus werden Sie die Lasersysteme in Betrieb nehmen und erste spektroskopische Untersuchungen an den stabilen Übergangsmetallen durchführen.

Ihr Profil:

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen die in § 56 Hochschulgesetz Rheinland-Pfalz geforderten Einstellungsvoraussetzungen erfüllen.

  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium an einer Universität oder einer vergleichbaren Hochschule, ausgenommen mit einem Bachelorgrad
  • eine der angebotenen Stelle entsprechende qualifizierte Promotion in Physik oder Chemie
  • einschlägige Berufserfahrung und sehr gute Kenntnisse der Vakuumtechnik und Elektronik
  • idealerweise Berufserfahrung auf dem Gebiet der optischen Spektroskopie, Massenspektrometrie oder Gaschromatographie
  • nach Möglichkeit gute Kenntnisse im Bereich der Computerprogrammierung zur Steuerung hochkomplexer Messinstrumentation wie LabView oder höherer Programmiersprachen wie C++
  • sichere Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift

Erfahrungen mit CAD-Programmen wie z.B. AutoCAD, CATIA oder Inventor sind von Vorteil.

Wir bieten Ihnen:

Eine anspruchsvolle und vielseitige Aufgabe in einem qualifizierten Team. Wir bieten Ihnen umfängliche zusätzliche Leistungen, wie vor allem die Zahlung einer Jahressonderzahlung, die mögliche Teilnahme an einer zusätzlichen VBL – Rente, die Möglichkeit des Erwerbs eines Jobtickets sowie umfangreiche Personalentwicklungsangebote.

Seitens der Johannes Gutenberg-Universität Mainz wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf groß geschrieben. Familienfreundliche Rahmenbedingungen, wie beispielsweise flexible Arbeitszeitregelungen, bieten dafür optimale Voraussetzungen.

****

Die Johannes Gutenberg-Universität ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich zu erhöhen, und hat daher ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kenn-Nummer: 4119-09-wiss-ml bis zum 28.04.2019 an

Herrn Dr. Mustapha Laatiaoui
mlaatiao@uni-mainz.de

Stellenangebote und weitere Informationen auch im Internet:
https://www.verwaltung.personal.uni-mainz.de/stellenausschreibungen/

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte