Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 14.03.18 | Besuche: 589

Wissenschaftsmanagerin / Wissenschaftsmanager im Bereich der Digital Humanities

Kontakt: Frau Reiter
Ort: 53170 Bonn
Web: http://www.dfg.de/service/stellenausschreibungen/geschaeftsstelle/dfg_22_2018.pd... Bewerbungsfrist: 08.04.18

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft ist die Selbstverwaltungsorganisation der deutschen Wissenschaft. Getragen von Bund und Ländern ist unser Auftrag die Förderung exzellenter Wissenschaft in allen ihren Zweigen. Unsere Kernaufgabe: die Auswahl der besten Forschungsvorhaben von Wissenschaftlern/-innen an Hochschulen und Forschungsinstituten sowie deren Finanzierung und Begleitung.

Wenn Sie sich dafür begeistern können, gemeinsam mit 750 Kolleginnen und Kollegen für einen starken Wissenschaftsstandort Deutschland zu arbeiten und den Europäischen Forschungsraum mitzugestalten – herzlich willkommen.

Die Gruppe Geistes- und Sozialwissenschaften 1: Geistes- und Kulturwissenschaften betreut ein breites Fächerspektrum von den Altertums- und Geschichtswissenschaften über philologische Fächer und Philosophie bis zur Kunstgeschichte, Musik- und Medienwissenschaft.

Für das Projekt "Digitaler Wandel in den Wissenschaften" suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Wissenschaftsmanagerin / Wissenschaftsmanager
im Bereich der Digital Humanities

Ihre Aufgabe:

  • konzeptionelle und organisatorische Mitwirkung im Projekt "Digitaler Wandel in den Wissenschaften" einschließlich der Durchführung von Veranstaltungen sowie der Ergebnissicherung im Rahmen des Projekts
  • Mitarbeit bei der Entwicklung von Handlungsmöglichkeiten zur Gestaltung des digitalen Wandels in den Wissenschaften
  • wissenschaftliche Auswertung von Publikationen, Stellungnahmen und Veranstaltungen zu Teilthemen des digitalen Wandels in den Wissenschaften
  • fachliche Betreuung von Vorhaben aus den Geistes- und Kulturwissenschaften mit einem Schwerpunkt auf Vorhaben aus den Digital Humanities
  • Beratung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und stetiger Austausch mit der wissenschaftlichen Community
  • Bearbeitung von Einrichtungs- und Fortsetzungsanträgen einschließlich der aktiven Begleitung und Durchführung der Begutachtungs- und Entscheidungs­prozesse und Betreuung der Vorhaben bis zur Ergebnisbewertung in allen Förderverfahren
  • vorausschauende Begleitung der wissenschaftlichen Entwicklung und konzeptionelle Unterstützung in den betreuten Fachgebieten sowie Mitwirkung an der Ausgestaltung und Weiterentwicklung der Förderprogramme

Ihre Qualifikation:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Geistes- und Kulturwissenschaften mit anschließender Promotion, idealerweise mit Bezug zur Anwendung und/oder Reflexion digitaler Methoden
  • vertiefte praktische Erfahrung bei der Anwendung digitaler Methoden (z. B. Text- und Datamining, Simulation und Modellierung, Methoden des Visual Computing)
  • sehr guter Überblick über die aktuelle Entwicklung und Diskussion der Digital Humanities und die Fähigkeit, wissenschaftliche Entwicklungen in größeren Kontexten zu sehen
  • nachweisbare Erfahrung im Projektmanagement oder bei der inhaltlichen Vorbereitung, Organisation und Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen
  • konzeptionelle Fähigkeiten, Teamfähigkeit, Kreativität und Flexibilität
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeiten auf Deutsch und Englisch in Wort und Schrift

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß. Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten und fördern Ihre Entwicklung durch ein attraktives Weiterbildungs­angebot.

Die Vergütung erfolgt entsprechend nach Entgeltgruppe 13 TVöD.

Die Stelle ist befristet für zwei Jahre zu besetzen.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung ausschließlich über unser Bewerbungsportal mit tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen und möglichem Eintrittstermin. Bitte bewerben Sie sich bis zum 08.04.2018 mit Angabe der Kennziffer 22/2018. Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich Ende April/Anfang Mai statt.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Reiter (Tel.: 0228 885-2106, jobs@dfg.de) zur Verfügung, für fachliche Rückfragen Herr Dr. Kümmel (Gruppe Geistes- und Sozialwissenschaften 1, Tel. 0228 885-2294).

Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V.
Personalmanagement
53170 Bonn

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.