Sie sind hier

Tag: "Besoldung"
19 Inhalte
 
von Prof. Dr. Erik Gawel | 12.02.15
Besoldung nach W2 und A15 - Das Problem der umgekehrten Ämterrelation

Die Neuregelungen zur W-Besoldung suchen für das Grundgehalt bei W2 (W3) durchweg Anschluss an A15 (A16). Bisher weitgehend unbemerkt kehren aber die Gesetzgeber dabei die bisherige Ämterrelation schlichtweg um – ein weiteres...

 
von Redaktion WIM'O | 01.04.14
Besoldung von Juniorprofessoren - W1 im Überblick

Seit der Föderalismusreform wird auch die Besoldung der Juniorprofessorinnen und -professoren durch die einzelnen Besoldungsordnungen der Länder geregelt. Die nachstehende Tabelle zeigt, dass die monatlichen Grundgehälter sich der Höhe nach...

 
von Dr.iur. Wiltrud Christine Radau | 13.08.09
Besoldungsanpassung in Bund und Ländern

Seit der Föderalismusreform können die einzelnen Bundesländer die Besoldung ihrer Landesbeamten eigenständig regeln. Davon haben inzwischen nahezu alle Länder Gebrauch gemacht (Ausnahme: Berlin). Eine Übersicht zur Besoldungsentwicklung 2009/2010...

 
von Felix Grigat | 05.05.17
Besoldungserhöhungen 2017/2018

In der Tarifrunde 2017 ist am 17. Februar zwischen den Tarifparteien eine Einigung erzielt und für den Öffentlichen Dienst ein Tarifvertrag mit einer Laufzeit von 24 Monaten geschlossen worden. Der Tarifvertrag sieht eine Gehaltserhöhung der...

 
von Dr. Hubert Detmer | 12.01.11
Black Box und Mythos W - Auswertung einer DHV-Befragung

Die Besoldungsrealität in „W“ ist trotz gesetzlicher Besoldungsdurchschnitte für die Betroffenen weitgehend nebulös, da jenseits der Grundgehälter in jedem Einzelfall das mehr oder minder „freie“ Spiel der Kräfte entscheidet. Ein wenig Licht ins...

 
von Dr. Ulrike Preißler | 13.09.17
DHV-Besoldungsbarometer 2017

Das DHV-Besoldungsbarometer 2017 zeigt exemplarisch am W3-Grundgehalt, dass die Grundbesoldung von Professoren im Bundesgebiet erhebliche Unterschiede aufweist. Es bezieht sich auf den Monat August 2017, weil die für dieses Jahr geplanten...

 
von Dr. Ulrike Preißler | 17.09.18
DHV-Besoldungsbarometer 2018 - Bayern zahlt fast 1 000 Euro mehr für W3 als Thüringen

Das Besoldungsbarometer 2018 des Deutschen Hochschulverbandes zeigt – wie bereits schon das DHV-Besoldungsbarometer 2017 – exemplarisch am W3-Grundgehalt, wie die Grundbesoldung der Professoren im Bundesgebiet differiert.

 
von Dr. Ulrike Preißler | 04.06.19
Die Besoldung der Juniorprofessur

W1 im Überblick beim Bund und in den Ländern: Seit der Föderalismusreform wird auch die Besoldung der
Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren durch die einzelnen Besoldungsordnungen der Länder und
beim Bund geregelt. Die folgende...

 
von Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. (ZWM) | 21.08.08
Die Umsetzung der Professorenbesoldungsreform in den Bundesländern

In den Jahren 2001 und 2002 hat die Bundesregierung die Professorenbesoldung novelliert und damit die Möglichkeit geschaffen, die Professorinnen und Professoren der deutschen Hochschulen leistungsabhängig zu vergüten. Werden die Hochschulen...

 
von Sascha Sven Noack | 02.02.15
Die W-Besoldungsreform 2.0 - Eine Bestandsaufnahme

Ein Differenzbetrag von bis zu 300 000 Euro ergibt sich, wenn man die Grundbesoldung zweier W 2-Professoren unter Zugrundelegung von dreißig Dienstjahren in Berlin und Bayern vergleicht. Berlin ist in diesem Beispiel auch ersetzbar durch das...

Seiten