Sie sind hier

Tag: "evaluation"
121 Inhalte
 
von Dr. Stefan Lange | 15.01.09
Bewertung und Rechtfertigung von Wissenschaft in praktischer Bewährung: Umstritten sind Zeitpunkt, Methode und Gegenstand der Leistungsmessung nach wie vor

Am wissenschaftspolitischen Stichwort Evaluation scheiden sich gegenwärtig die Geister. Dabei ist unstrittig, dass sich eine öffentlich finanzierte Wissenschaft auch in einem vertretbaren Umfang hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit und...

 
von Prof. Dr. Reinhard Grunwald | 23.02.09
Bewertungsverfahren in der Forschung. Gute wissenschaftliche Praxis (Teil 1)

Vor dem Hintergrund knapper öffentlicher Gelder und des steigenden Wettbewerbs um begrenzte Ressourcen wird die Qualität von Forschung und Forschungsförderung zunehmend wichtiger. Qualitätssicherung und die Messung von Qualität sind somit...

 
von Christine Prußky | 26.04.11
Bis dass die Frist uns scheidet

Erschienen in duz - Deutsche Universitätszeitung vom 25.3.2011 (duz MAGAZIN 04/2011). Vor vier Jahren verabschiedet, teilt das Wissenschaftszeitvertragsgesetz die Gemeinschaft der Forschenden und Lehrenden bis heute in zwei Lager. Jetzt ist das...

 
von Prof. Dr. Dr. Christof Arn | 02.11.17
Bürokratische Zielverschiebung: Negativeffekte von Evaluationen theoretisch rekonstruieren und praktisch vermeiden

Tut Evaluation Bildungsinstitutionen gut? Eindeutig ist die Antwort auf diese Frage nicht. Vielmehr zeigt sich regelmäßig, wie Evaluationen in einem organisationalen System sogar einen gewissen Schaden anrichten können. Gelegentlich mögen Mängel...

 
von Prof. Dr. Klaus Fischer | 17.12.12
Bürokratisches Wissenschaftsideal Die Europäische Charta für Forscher

2005 gab die Europäische Kommission die Europäische Charta für Forscher heraus. Neben ihrem wesentlichen Ziel, die Lage der Wissenschaftler in der Union zu verbessern, geht es dort
auch um die Forschung selbst. Kritische Anmerkungen zu der...

 
von Prof. Dr. Dorothea Jansen | 07.07.11
Chancen für neue Forschungslinien? Leistungsorientierte Mittelvergabe und „ergebnisoffene“ Forschung

Die Einführung von Konzepten des New Public Managements, die zunehmende Bedeutung von Evaluationen sowie die Forderung von Zurechenbarkeit und Rechenschaftspflichten verändern die deutsche Hochschullandschaft. Ein Instrument, das beispielhaft für...

 
von Dr. David Campbell | 14.03.14
Comparison of Evaluation of Research and Teaching at Universities in Europe: Country Groups in Evaluation in Higher Education Systems?

The analysis is guided by the following research question: Based on the self-perception of academic faculty (academic staff) of the evaluation of research and teaching at universities, which groups of countries do emerge or may be indicated for...

 
von Tino Bargel | 21.03.14
Das Bachelor- und Masterstudium im Spiegel des Studienqualitätsmonitors. Entwicklungen der Studienbedingungen und Studienqualität 2009 bis 2012

Die Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen hat zu einem weitreichenden Wandel an den deutschen Hochschulen geführt. Die Umstellung war von einigen Schwierigkeiten begleitet, die vor allem 2009 zu heftigen Protesten bei Studierenden...

 
von Gelöschter Benutzer | 07.05.13
Der deutsche Sonderweg in der Messung von Forschungsleistungen

Die Etablierung von Verfahren der flächendeckenden Dauerbeobachtung wissenschaftlicher Leistungen und die Publikation ihrer Ergebnisse hat das Wissenschaftssystem nachhaltig verändert. Allein die Zuweisung einer hohen Rangposition, sei es im...

 
von Christine Prußky | 16.12.11
Der Platzhirsch-Effekt

Erschienen in der duz - Deutsche Universitätszeitung vom 16.12.2011 (duz MAGAZIN 1/2012) Ob in Brüssel, Berlin oder Bonn: Die Zeiten, in denen Gutachter allein im stillen Kämmerlein über Forschungsanträge urteilten, sind weitgehend vorbei. Heute...

Seiten