Sie sind hier

Veranstaltung
Eingestellt: 27.02.24 | Besuche: 237

Aktuelles zu digitalen Prüfungen - Welche Zukunft hat KI?

Veranstalter: Verein für deutsches und internationales Wissenschaftsrecht
Ort: Zoom
Start: 18.04.24
10:00
Uhr
Ende: 18.04.24
12:30
Uhr

Ein Schwerpunkt der Veranstaltung soll der sich am Recht orientierenden, immer aktueller werdenden Frage gewidmet sein, ob und auf welche Weise in Zukunft Prüfungen und künstliche Intelligenz (KI) in Einklang gebracht werden können.

Der Verein freut sich sehr darüber, dass die erfolgreichen Referenten der vorhergehenden Veranstaltungen, Herr Edgar Fischer, Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Berlin, und Herr Dr. Peter Dieterich, Richter am Verwaltungsgericht Berlin, als Herausgeber und Autoren der 8. Auflage des Standardwerkes „Prüfungsrecht“ (Fischer, Jeremias, Dieterich) für Fragen des Prüfungsrechtes, sowie Herr Prof. Dr. Rolf Schwartmann, Technische Hochschule Köln, Leiter der Forschungsstelle für Medienrecht und durch zahlreiche wissenschaftliche Abhandlungen ausgewiesen (vgl. z.B. seinen Beitrag zum Datenschutzrecht in der Wissenschaft im Standardwerk „Hochschulrecht“, Kapitel 9, herausgegeben von Hartmer, Detmer, 4. Auflage, 2022 ), sich erneut bereit erklärt haben, mit ihrer in Deutschland herausgehobenen Kompetenz und mit aktuellen Beiträgen zur Verfügung zu stehen.

Sie werden abermals Impulsreferate halten, indem sie einerseits - dem geltend gemachten Wunsch vieler Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgend - auf offen gebliebene Fragen der zurückliegenden Veranstaltungen eingehen werden, sich andererseits aber auch und gerade mit der bereits aufgezeigten Frage befassen werden, wie aus ihrer rechtlichen Sicht zukünftig vorzugsweise im Bereich von Prüfungen mit KI verfahren werden kann bzw. sollte.

Wie schon in den vorangegangenen  Veranstaltungen wird für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein ausreichender Zeitraum zu Verfügung stehen, Fragen an die Referenten zu richten, wobei diese in gewohnter Weise für die Beantwortung und Diskussion gemeinsam bereitstehen werden.

Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 150,- EUR bzw. 100,- EUR für Persönliche Mitglieder und Mitarbeiter kooperativer Mitglieder des Vereins für deutsches und internationales Wissenschaftsrecht.

Zum Programm und zur Anmeldung des Online-Seminars