Veröffentlicht auf Wissenschaftsmanagement Online (https://www.wissenschaftsmanagement-online.de)

Marketing und Kommunikation

Hochschulen und Forschungseinrichtungen ringen miteinander um Reputation, knappe öffentliche Ressourcen und Personal. In diesem Kontext sind die Wettbewerber zunehmend gezwungen, Profile zu bilden, Identitäten zu entwickeln und neue Finanzierungsquellen wie »Friend- und Fundraising«, »Licensing« und »Merchandising« zu erschließen. Die Vielschichtigkeit der Aufgaben verlangt eine Professionalisierung der Akteure. Zudem muss die wachsende Differenz zwischen komplexen Forschungsergebnissen und dem gesellschaftlichem Umfeld des Wissenschaftsbetriebs bearbeitet werden. Damit ist »Wissenschaftskommunikation« als Kernaufgabe angesprochen. - Peter Weingart und Miriam Voß stellen deren Ziele und Geschichte vor und erläutern ihre wichtigsten Instrumente.

 
 

Neuigkeiten