Sie sind hier

Tag: "Corona-Pandemie"
24 Inhalte
 
von Angelika Fritsche | 24.03.21
"Gruppendenken befeuert suboptimale Lösungen"

Der Medizinsoziologe Prof. Dr. Holger Pfaff ist Mitglied einer interdisziplinären Expertengruppe, die sich kritisch-konstruktiv mit dem Pandemiekurs der Bundesregierung auseinandersetzt. Er übernahm 1997 die Professur für Medizinische Soziologie...

 
von Prof. Dr. Klaus Zierer | 05.02.22
Corona-Angst: Auch ein Problem für Studierende?

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie treffen alle in der Wissenschaft, vor allem aber die Studierenden. Gerade jüngere Semester kennen kein normales, ungezwungenes Studentenleben und haben ihre Universität kaum von innen gesehen. Eine aktuelle...

 
von Prof. Dr. Klaus Lieb | 20.05.20
Die Corona-Krise als Chance? Einsichten der Resilienzforschung

Die großen Belastungen, finanziellen Nöte und psychischen Folgen der Corona-Pandemie werden allenthalben diskutiert. Wie aber steht es um die Resilienz der Bevölkerung? Und steckt in der Krise gar eine Chance für den Einzelnen und die...

 
von Prof. Dr. Stephan Rixen | 14.12.21
Die Denormalisierung des Alltags: Die Pandemie aus verfassungsrechtlicher Sicht

Verfassungsrechtliche Maßstäbe begrenzen die staatlichen Maßnahmen der Pandemieregulierung. Zentral ist dabei die „Verhältnismäßigkeit“. Kann man in einem demokratischen Verfassungsstaat auch Grundrechte beschränken? Ist das verfassungsrechtlich...

 
von Prof. Dr. Stephan Lessenich | 16.12.21
Die haltlose Gesellschaft - Solidarität und Verantwortung in Zeiten der Pandemie

Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf unser gesellschaftliches Zusammenleben? Wie steht es um die vielbeschworene Solidarität? Ist eine verstärkte Spaltung der Gesellschaft sichtbar? Kritische Gedanken zur aktuellen Lage.

Prof....

 
von Angelika Fritsche | 08.11.21
Digital vernetzen – geht das?

Wegen Corona fallen viele persönliche Begegnungen bei der Arbeit weg. Die Hochschule für Technik Stuttgart hat die Vernetzungsmethode „Working Out Loud“ mit ihren Mitarbeitenden ausprobiert. Die Ergebnisse zeigen, dass auch digital wertvolle...

 
von Dr. iur. Sandra Schlüter | 16.02.21
Digitaler Durchbruch? Aktuelles zu Hochschulprüfungen in Corona-Zeiten

Die Corona-Pandemie hatte im Jahr 2020 nicht nur erheblichen Einfluss auf das Voranschreiten der digitalen Lehre. Auch digitale Prüfungsformate haben in diesem Zusammenhang enormen Zuspruch erfahren und wurden vielerorts (erstmals) umgesetzt. Wie...

 
von Prof. Dr. iur. Michael Hartmer | 06.05.20
Elektronische Lehre als Dienstpflicht? Zur Reichweite der Methodenfreiheit

Die Corona-Krise hat den digitalen Lernplattformen eine neue Blütezeit verschafft. Hochschulen bauen ihre digitalen Lernmanagementsysteme mit Hochdruck aus. Die Flexibilität und Kreativität der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer bei der...

 
von Prof. Dr. Katrin Gierhake, LL.M. | 05.03.21
Freiheit? – Freiheit! Die Verabsolutierung des homo phaenomenon im Corona-Diskurs

Die staatlichen Eingriffe in die Freiheitsrechte der Menschen im Zuge der Corona-Pandemie werden vor allem naturwissenschaftlich-medizinisch begründet. Werden damit Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit und die Möglichkeit der Selbstbestimmung des...

 
von Stephan Grünewald | 09.02.22
Heimliche Sehnsucht nach dem „Lockdown“? Stille aus psychologischer Sicht

Einer aktuellen Studie zufolge sind die Menschen durch die Allgegenwart schwerer Krisen verunsichert: Die Mehrheit der Deutschen glaubt nicht daran, dass die großen Probleme unserer Zeit gelöst werden können. Daher ziehen sie sich zunehmend in...

Seiten