Sie sind hier

Tag: "Wissenschaftsfreiheit"
55 Inhalte
 
von Bettina Stark-Watzinger | 28.11.22
"Vielfalt wertschätzen und Stärken nutzen" - Bettina Stark-Watzinger über die deutsche Wissenschaft

I M  G E S P R Ä C H | Angesichts zahlreicher Krisen kommt die Wissenschaft häufig unter die Räder. Ein Gespräch mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung über ihre Visionen. Bettina Stark-Watzinger ist seit Dezember 2021...

 
von Prof. Dr. Bernhard Kempen | 18.05.17
Anspruchsvolle Zumutung - Über die Freiheit in Staat, Gesellschaft und Wissenschaft

Wer Freiheit will, der muss auch Zumutungen ertragen: Die politisch Linken die Thesen der Rechten, die Verfechter der modernen Kunst die Kritik ihrer Gegner und in der Wissenschaft die Metaphysiker die Position der Positivisten. Was sind die...

 
von Prof. Dr. Thomas Heberer | 27.09.21
Auf Augenhöhe? Wissenschaftskooperation mit der Volksrepublik China

Durch die rasante Entwicklung der chinesischen Wissenschaft wird in Deutschland die Frage drängender, wie vor dem Hintergrund unterschiedlicher Auffassungen zu Wissenschaftsfreiheit, guter wissenschaftlicher Praxis oder dem Schutz von geistigem...

 
von Angelika Fritsche | 21.12.20
Aus Tradition kritisch

Eine freie, demokratische Gesellschaft bedarf einer unabhängigen, mitunter auch selbstkritischen Wissenschaft und einer freien Presse. Mit der Gründung der DUZ vor 75 Jahren schufen Dozenten und Studierende eine Plattform zum Dialog mit sich...

 
von Prof. Dr. Peter-André Alt | 29.04.22
Aushandeln!

Die Universität Hamburg hat Anfang Februar einen Kodex Wissenschaftsfreiheit veröffentlicht. Braucht es so etwas wirklich? Darüber diskutiert Peter-André Alt mit Andrea Geier.

Prof. Dr. Andrea Geier ist Literaturwissenschaftlerin. Sie...

 
von Univ.-Prof. a. D. Dr. Klaus Adomeit | 09.03.09
Bedrohte Freiheit? Die Hochschulen, das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz und die »Political Correctness«

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) hat in Europa viele der Anliegen der Political Correctness zur Rechtspflicht erhoben und gerichtlicher Kontrolle ausgesetzt. Dazu gehören
nicht diskriminierendes Verhalten und Minderheitenschutz...

 
von Prof. Dr. Barbara Zehnpfennig | 19.07.21
Bedrohung der Wissenschaftsfreiheit – eine Chimäre? Ein Appell, zur Sache zurückzukehren

Immer wieder wird berichtet über Denk- und Sprechverbote, die Störung oder gar Verhinderung von Diskussionen oder Vorlesungen an deutschen Universitäten und Hochschulen. Rechtfertigen es diese Vorkommnisse, die Wissenschaftsfreiheit in Gefahr zu...

 
von Dr. Jochen Hellmann | 25.10.22
Brasilien hat die Wahl - Wo die brasilianischen Hochschulen in der Debatte stehen

Im Oktober wird im größten Land Südamerikas gewählt. Der bisherige Amtsinhaber hat in den vergangenen Jahren mehrfach versucht, demokratische Standards und Institutionen zu untergraben, auch die Universitäten im Land waren betroffen. Zugleich...

 
von Prof. Dr. Birgitt Riegraf | 12.06.18
Bringschuld - Wie können Wissenschaft und Politik auf wissenschaftsfeindliche Tendenzen reagieren?

Die Angriffe auf wissenschaftliche Erkenntnisse und Arbeitsweisen mehren sich – nicht nur in Ungarn oder der Türkei, sondern auch in Deutschland. Was muss getan werden, um die gesellschaftliche Legitimation von Wissenschaft und das Vertrauen in...

Seiten