Sie sind hier

Veranstaltung
Eingestellt: 14.11.14 | Besuche: 4976

Auf dem Weg zu einem europäischen Wissenschaftsrecht

Veranstalter: Geschäftsstelle des Vereins zur Förderung des deutschen & internationalen Wissenschaftsrechts e.V.
Ort: L-1511 Luxemburg
Start: 26.03.15
12:30
Uhr
Ende: 27.03.15
12:30
Uhr

Mit der Veranstaltung "Auf dem Weg zu einem europäischen Wissenschaftsrecht" am 26./27. März 2015 feiert der Verein zur Förderung des deutschen & internationalen Wissenschaftsrechts e.V. sein 20-jähriges Bestehen.

Sind wir auf dem Weg zu einem europäischen Wissenschaftsrecht? Obwohl das Wissenschaftsrecht als solches bislang weitgehend außerhalb des Kompetenzrahmens der EU liegt, ist die Europäisierung der Gesamtrechtsordnung nicht ohne Einfluss auf das Wissenschaftsrecht geblieben. Die Wissenschaftsfreiheit, die auf europäischer Ebene durch die Grundrechtecharta gewährleistet ist, spielte in Gesetzgebung und Rechtsprechung der EU bislang keine Rolle. Gerade die Entstehung eines europäischen Forschungsraumes und die damit verbundenen Finanzmitteltransfers werfen aber die Frage nach wissenschaftsadäquaten Entscheidungsverfahren und -kriterien auf, deren grundrechtliche Verankerung bislang im Dunkeln liegt. Auch die europäische Forschungsförderung ist abhängig von Organisation und Verfahren. Deren institutioneller Rahmen ist entscheidend für die Entstehung einer staatenübergreifenden Forschungslandschaft, prägt aber auch deren Charakter, namentlich die (Un)Abhängigkeit von der Politik. Aber Hochschulen erfüllen nicht nur öffentliche Aufgaben in Forschung und Lehre. Sie sind, zumal in Zeiten knapperer Haushalte und der Verlagerung auf eine allgemeine Drittmittelfinanzierung, zunehmend auch unternehmerische Akteure. Als solche geraten Hochschulen in den Anwendungsbereich des Beihilferechts, was zu bislang noch vielfach unbewältigten Folgeproblemen führen kann.

Diese und viele weitere Facetten der Europäisierung des Wissenschaftsrechts werden von namhaften Referenten behandelt. Eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wert des Grundrechtsschutzes auf Europäischer Ebene“ soll die Veranstaltung abrunden.

Teilnahmegebühr: 200 Euro

Tagungsort: Universität Luxemburg
BS003, Campus Limpertsberg, Bâtiment des Sciences
Avenue de la Faïencerie | L-1511 Luxembourg

Eine Anmeldung zum Seminar ist bis zum 6. März 2015 unter folgendem Link möglich:
http://www.vfdiw.de/Veranstaltungsangebote/Europaeisierung/Anmeldeformular.php