Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 19.07.21 | Erstellt: 30.06.21 | Besuche: 392
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Bedrohung der Wissenschaftsfreiheit – eine Chimäre? Ein Appell, zur Sache zurückzukehren

Immer wieder wird berichtet über Denk- und Sprechverbote, die Störung oder gar Verhinderung von Diskussionen oder Vorlesungen an deutschen Universitäten und Hochschulen. Rechtfertigen es diese Vorkommnisse, die Wissenschaftsfreiheit in Gefahr zu sehen? Eine Analyse und ein Appell.

Professorin Dr. Barbara Zehnpfennig lehrt Politikwissenschaft (Politische Theorie und Ideengeschichte) an der Universität Passau.

Quellen:
Erschienen in Forschung & Lehre 07-2021