Sie sind hier

Veranstaltung
Eingestellt: 31.10.11 | Besuche: 3750

HORIZONT - ZWM-Jahrestagung »State of the Art 2013« Evaluierung von Verwaltungen in wissenschaftlichen Institutionen: Möglichkeiten, Nutzen, Umsetzung

Veranstalter: Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. (ZWM)
Ort: Berlin
Start: 16.10.13
12:00
Uhr
Ende: 17.10.13
12:00
Uhr

Horizont – Thementage und Expertengespräche

Die »Horizont«-Veranstaltungen des ZWM widmen sich aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen im Wissenschaftsmanagement. Sie bieten Fachleuten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltungspraxis ein Forum, um Erfahrungen auszutauschen, Lösungen zu entwickeln und Kontakte zu knüpfen. Unter dem Titel »State of the Art« veranstaltet das ZWM im Oktober seine Jahrestagung.

ZWM-Jahrestagung »State of the Art 2013«

Evaluierung von Verwaltungen in wissenschaftlichen Institutionen: Möglichkeiten, Nutzen, Umsetzung

 

Inhalte und Ziele
Evaluierungen sind in Forschung und Lehre seit einigen Jahren zentraler Bestandteil der Qualitätssicherung und finden auch in wissenschaftlichen Studien verstärkt Beachtung. Im Bereich der Verwaltung als dritter Säule wissenschaftlicher Institutionen rückt das Thema erst langsam in den Blickpunkt: Unabhängig durchgeführte externe Evaluationen sind in der Verwaltung noch wenig entwickelt. Interne Evaluationen wie Controlling gehören zwar zum Kern des New Public Management, werden aber zumeist nur zur Sicherung der Funktionsfähigkeit dezentraler Strukturen eingesetzt. Als Instrument zur strategischen Steuerung bleiben sie noch weitgehend ungenutzt. Ein echtes Benchmarking, also ein Kennzahlenvergleich mit dem Ziel, Leistung zu vergleichen und zu steigern, findet in der Praxis bislang nur selten statt. Dabei könnten solche Output-orientierten Kennzahlen, die Verwaltungen vergleichen, für mehr Transparenz sorgen und als Basis für Verbesserungsprozesse dienen. Der »State of the Art 2013« bietet ein Forum, um die Ausgestaltung, den Nutzen und die Grenzen von Verwaltungsevaluationen auszuloten. Die Tagung ermöglicht über die Säulen des Wissenschaftssystems hinweg einen Erfahrungsaustausch über wissenschaftliche Methoden, Instrumente und Verfahren. Ausgangspunkt ist die Frage, welche Ziele Verwaltungen verfolgen sollen. Wie lassen sich Ziele angemessen bewerten? Welche Evaluationstypen sind für welchen Zweck geeignet? Wie setzt man eine Selbstbewertung auf? Ist es sinnvoll, Teilbereiche gesondert zu evaluieren oder sollten Verwaltungen immer als Ganzes betrachtet werden?

 

Zielgruppe
Die Tagung richtet sich an die Leitungsebene der Verwaltungen in Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Förder- und intermediären Organisationen. Angesprochen sind auch WissenschaftsmanagerInnen, die in Stab und Linie, in der Zentralen wie auch in der Dezentralen in den Bereichen Evaluierung, Qualitätsmanagement und Strategie arbeiten. Zur Zielgruppe zählen weiterhin Abteilungs- und Referatsleiter aus den Wissenschaftsministerien sowie ForscherInnen, die sich mit dem Thema Evaluierung beschäftigen.

 

Termine und Orte
Die Veranstaltung findet vom 16.-17.10.2013 an der Humboldt-Universität zu Berlin statt.

 

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt inklusive aller Steuern 230 Euro bzw. 184 Euro für TeilnehmerInnen aus Mitgliedseinrichtungen des ZWM. Inbegriffen sind Tagungsgetränke und -verpflegung (7 % MwSt.).

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.