Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 24.07.20 | Besuche: 79

Verwaltungsmitarbeiterin / Verwaltungsmitarbeiter in der Buchhaltung

Kontakt: Herr Lichtenberg Tel. 0511/643-2303
Ort: 30655 Hannover
Web: https://www.lbeg.niedersachsen.de/startseite/ Bewerbungsfrist: 14.08.20

Stellenausschreibung Nr. L 29/20 (L Z.4)                                                Kennwort: „Verwaltungskraft Buchhaltung"

 

Ihr attraktiver Arbeitgeber:

Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) ist Bergbehörde für Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein und Hamburg sowie Geologischer Dienst für Niedersachsen. Es berät die Landesregierung, die übrige öffentliche Verwaltung sowie die niedersächsische Wirtschaft bei allen Fragestellungen im Zusammenhang mit Bergbau, Energie und Geologie.

Dies umfasst folgende Kernaufgaben:

  • Verwaltungsverfahren und Bergaufsicht in den Bereichen Rohstoffgewinnung, Rohstofftransport und Energierohstoffspeicherung
  • Beratung und Verfahrensbeteiligung u.a. im Rahmen der Rohstoffwirtschaft, Baustoffwirtschaft, Landwirtschaft, Wasserwirtschaft sowie Bodenschutz
  • Bereitstellung von Geofachdaten

Wir bieten Entwicklungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten, Gesundheitsförderung und eine moderne Arbeitsplatz- und IT-Ausstattung. Zudem sind wir ein familien- und lebensphasenbewusster Arbeitgeber (Zertifikat audit berufundfamilie) mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und der Möglichkeit zum Home Office (Telearbeit). Dies alles verbunden mit umfangreichen Fortbildungsmöglichkeiten auf einem krisensicheren Arbeitsplatz.

Für das Aufgabengebiet Buchhaltung suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit unbefristet als

 

                                               Verwaltungsmitarbeiterin / Verwaltungsmitarbeiter

                                                                          in der Buchhaltung

 

Ihre Aufgaben:

  • Buchung von kontierten Buchungsanweisungen (Mittelbindungen, Rechnungen,
  • Verrechnungsbuchungen, etc.) in SAP ERP und in dem Haushaltsvollzugssystem des Landes
  • Niedersachsen (BaaN/Infor-ERP) sowie Zahlbarmachung mithilfe einer electronic banking-Anwendung (SFirm)
  • Aufkläung gebuchter Vorschüse, Zuweisungen, Rükziehungen und Verlagerung von
  • Haushaltsmitteln in den Haushaltsvollzugssystemen HKR/HICO und HKR/ZUEV (Bund),
  • Baan-/Infor-ERP (Land Niedersachsen) sowie SFirm (electronic banking-Anwendung)
  • Multiplikator in der Buchhaltung fü die Anwendungen der Haushaltsvollzugssysteme
  • des Bundes und des Landes Niedersachsen sowie für electronic banking-Anwendungen
  • Qualitäsmanagement im Bereich der Buchhaltung
  • Unterstüzung bei Arbeiten zur Rechnungslegung

Unsere Anforderungen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem Beruf des öffentlichen Dienstes wie z.B. Fachangestellte/r für Bürokommunikation, Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement, Verwaltungslehrgang I oder vergleichbare Ausbildung im kaufmännischen Bereich
  • Sicherer Umgang mit den Office-Produkten Word und Excel
  • Teamfäigkeit
  • Kommunikationsstäke und Serviceorientierung
  • gute Organisationsfäigkeit und Flexibilitä

Idealerweise erfüllen Sie auch folgende Anforderungen:

  • Kenntnisse im öfentlichen Haushaltsrecht
  • Kenntnisse im Haushaltsvollzugssystem des Landes Niedersachsen (Baan-/Infor-ERP)
  • Kenntnisse in der Anwendung der Softwareproduktfamilie - SAP ERP (insbes. Module FI, PSM, F15)
  • Kenntnisse in der Buchhaltung und/oder im Einkauf
  • Erfahrung mit einem Dokumentenmanagementsystem

Dienstort ist Hannover. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 6 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Das LBEG verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Männern begrüßen wir daher besonders. Im Rahmen flexibler Arbeitszeiten bieten wir Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz. Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Das LBEG ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung (der Verweis auf Ihre beim LBEG geführte Personalakte ist nicht ausreichend) richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen ohne Bewerbungsmappe bis zum 14.08.2020 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer L 29/20 und des Kennwortes an das

 

                                                      Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie

                                                           - ID 2 „Personal" Personalgewinnung -

                                                                    jobs@lbeg.niedersachsen.de 

                                                                   Stilleweg 2, 30655 Hannover

 

Telefonische Auskünfte erteilt Herr Lichtenberg unter der Telefonnummer 0511/643-2303.

Das LBEG interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.

Stellenangebot
Eingestellt: 13.07.20 | Besuche: 228

Mitarbeiterin/Mitarbeiter (m/w/d) im Wissenschaftsmanagement

Kontakt: Frau Dr. Susanne Weber
Ort: 80802 München
Web: - Bewerbungsfrist: 16.08.20

Die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München ist eine der größten und renommiertesten Universitäten Deutschlands. Das Dezernat VIII – Strategie, Forschung, Wissenschaftlicher Nachwuchs sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Referat VIII.2 – Forschungsstrategie eine/ einen

Mitarbeiterin/Mitarbeiter (m/w/d) im Wissenschaftsmanagement

Das Referat Forschungsstrategie berät die Hochschulleitung bei der Entwicklung und Implementierung der übergreifenden Forschungsstrategie der LMU. In diesem Rahmen ist das Referat für die Koordination der Exzellenzstrategie und die Umsetzung der Gesamtstrategie der LMU als Exzellenzuniversität verantwortlich.

Ihre Aufgaben
Ihre Tätigkeit umfasst die Umsetzung und Qualitätssicherung von Maßnahmen der institutionellen Forschungs- und Nachwuchsförderung. Darüber hinaus sind Sie an der Entwicklung von Förderkonzepten im Rahmen der Forschungsstrategie der LMU beteiligt. Sie begleiten die Implementierung und das Projektmanagement von Fördermaßnahmen im Rahmen der Förderung der LMU als Exzellenzuniversität. In diesem Zusammenhang übernehmen Sie Koordinations- und Beratungsaufgaben an der Schnittstelle von Hochschulleitung, Wissenschaft und Verwaltung. Sie analysieren verschiedene Struktur- und Forschungsdaten der Univer-sität und erstellen entsprechende Teilkonzepte, Entscheidungsvorlagen und Stellungnahmen für Hochschulgremien.

Ihr Profil
Sie verfügen über einen sehr guten universitären Abschluss und haben bereits Berufserfahrung im Wissenschaftsmanagement gesammelt. Wir erwarten ausgeprägte analytische und konzeptionelle Kompetenz. Sie bearbeiten komplexe Sachverhalte eigenständig und ergebnisorientiert und verfügen über eine sehr gute Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit. Kontaktfreude und Teamfähigkeit, ein hohes Maß an Engagement und Selbständigkeit, sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache sowie ein sicherer Umgang mit den gängigen Office- und Internet-Programmen sind für Sie selbstverständlich. Wünschenswert ist es, wenn Sie durch Auslandsaufenthalte bereits internationale Erfahrungen im Hochschulbereich gesammelt haben.

Unser Angebot
Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit guten Weiterbildungsmöglichkeiten. Ihr Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Eingruppierung erfolgt nach TV-L, E 13. Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Schwerbehinderte Personen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen elektronisch (ein PDF, max. 5 MB) unter Angabe der Stellenreferenz „wim‘o“ bis spätestens 16. August 2020 an Frau Dr. Susanne Weber, Referatsleitung, Referat VIII.2 – Forschungsstrategie, Ludwig-Maximilians-Universität, VIII-bewerbung@verwaltung.uni-muenchen.de.

Für Rückfragen steht Ihnen die Referatsleiterin Frau Dr. Weber unter Tel. 089 2180-6918 zur Verfügung.

Stellenangebot
Eingestellt: 02.07.20 | Besuche: 101

Personalsachbearbeiter*in Entgeltgruppe 9b TV-L (100 %)

Kontakt: Frau Nadine Pippus-Wehlisch
Ort: 99105 Erfurt
Web: https://www.uni-erfurt.de/universitaet/arbeiten-an-der-universitaet/stellenaussc... Bewerbungsfrist: 17.07.20

An der Universität Erfurt ist im Dezernat 2: Personal folgende Vollzeitstelle zum 15.09.2020 zu besetzen:

Personalsachbearbeiter*in Entgeltgruppe 9b TV-L (100 %), Kennziffer 48/2020

Aufgabengebiet

  • Bearbeitung der Personalangelegenheiten von Beamten inkl. Professoren*innen und Tarifbeschäftigten des Wissenschaftsbereichs
  • Prüfung eingehender Anträge auf Einstellung, Weiterbeschäftigung, Deputatsreduzierung, Beendigung etc.
  • Vorbereitung des Ausschreibungsverfahrens
  • Zusammenstellung der Unterlagen im Rahmen des Mitbestimmungsverfahrens des Personalrats
  • Erstellung der Vertragsunterlagen inkl. Vertragsunterzeichnung
  • Gehaltsmeldungen an das Thüringer Landesamt für Finanzen
  • zentrale*r Ansprechpartner*in in beamten-, tarif- und sozialversicherungsrechtlichen Fragen im Rahmen der Personalsachbearbeitung
  • Ausbildungsverantwortliche*r der Universität
  • Abstimmung der Bedarfe
  • Steuerung des Ausschreibungs- und Auswahlverfahrens
  • Teilnahme an Ausbildungsmessen

Anforderungen

  • abgeschlossenes einschlägiges Studium auf B.A.-Niveau, bspw. im gehobenen nicht-technischen Verwaltungsdienst (Public Management), im Bereich der Sozialversicherung, als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) oder vergleichbar
  • fundierte Kenntnisse in der Anwendung von Gesetzen und Verwaltungsvorschriften bezogen auf das Aufgabengebiet, vorzugsweise im Beamtenrecht und Tarifrecht des öffentlichen Dienstes (TV-L/TVöD)
  • einschlägige Berufserfahrung in der Personalsachbearbeitung, idealerweise im öffentlichen Dienst (speziell im Hochschulbereich ist von Vorteil)
  • sichere Anwendung der gängigen MS Office-Programme
  • Ausbildereignungsschein (AEVO) ist wünschenswert
  • Erfahrung in der Anwendung von Personalmanagementsystemen ist wünschenswert
  • dienstleistungs- und serviceorientierte Arbeitsweise
  • überdurchschnittliche organisatorische Fähigkeiten
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • hohes Maß an Selbstständigkeit und Einsatzbereitschaft

Anmerkungen
Die Stelle ist im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung (voraussichtlich bis 30.11.2021) befristet.
Für Rückfragen steht Ihnen die Dezernatsleiterin Frau Nadine Pippus-Wehlisch (nadine.pippus-wehlisch@uni-erfurt.de, Tel.: 0361/737-5251) gern zur Verfügung.
Die Universität Erfurt fühlt sich dem Ziel der Gleichstellung der Geschlechter verpflichtet. Die Stellenausschreibung richtet sich in gleicher Weise an männliche und weibliche Bewerber*innen. Männer sind im ausgeschriebenen Bereich unterrepräsentiert und werden da-her besonders aufgefordert sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen sowie diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung, fachlicher Leistung und Befähigung bevorzugt eingestellt.

Bewerbung/Frist
Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Arbeitszeugnisse, Fortbildungsnachweise) senden Sie bitte ausschließlich in Papierform unter Angabe der Kennziffer bis zum 17.07.2020 an:

Universität Erfurt • Dezernat 2: Personal • Postfach 90 02 21 • 99105 Erfurt

Hinweise zum Datenschutz
Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen gegenüber o. g. Stelle(n) schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung u. U. dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.
Die weiteren Hinweise zum Datenschutz gemäß Art. 13 EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) entnehmen Sie bitte dem Hinweisblatt („Datenschutzhinweise für Bewer-ber*innen“) auf unseren Internetseiten unter https://www.uni-erfurt.de/universitaet/arbeiten-an-der-universitaet/stellenausschreibungen.

Hinweis zur Kostenübernahme
Aus Kostengründen bitten wir darum, die Unterlagen in Kopie zu übersenden, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden.
Die durch die Bewerbung entstehenden Kosten werden nicht durch die Universität Erfurt übernommen.

Stellenangebot
Eingestellt: 22.06.20 | Besuche: 144

Mitarbeiter*in Prüfungsamt in Voll- oder Teilzeit (m/w/d)

Kontakt: Frau Anja Muley
Ort: 68163 Mannheim
Web: http://hdwm.de Bewerbungsfrist: 05.07.20

Die HdWM ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule im Herzen Mannheims. Unser Studienkonzept
baut darauf auf, dass wir Studierende schon während des Studiums, zielgerichtet an unsere Partnerunternehmen vermitteln. Attraktive Weiterbildungen runden unser Hochschulprofil ab.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n engagierte*n

Mitarbeiter*in Prüfungsamt in Voll- oder Teilzeit (m/w/d)
(zunächst befristet auf 2 Jahre)

IHRE AUFGABEN

  • Verwaltung sämtlicher Prüfungsleistungen
  • Pflege der diversen Curricula im Campus-Management-System
  • Organisation der Prüfungen
  • Anerkennung und Anrechnung von Vorleistungen
  • Erstellung von Zeugnissen und weiteren Leistungsnachweisen
  • Erstellung der Prüfungsstatistik
  • Beratung der Studierenden in allen Prüfungsangelegenheiten
  • Prüfung der Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen von in- und ausländischen Bewerbern

IHR PROFIL

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine fundierte Ausbildung im Verwaltungsbereich
  • Erste Berufserfahrungen im Prüfungsamt einer Hochschule
  • Kenntnisse des Hochschul- und Prüfungsrechts
  • Sehr gutes generelles IT-Verständnis in Verbindung mit sehr guten MS-Office-Kenntnissen, insbesondere Excel
  • Erfahrung mit Hochschulsoftware, wünschenswert mit academyFive
  • Selbstständige, genaue und strukturierte Arbeitsweise
  • Diskretion und Zuverlässigkeit im Umgang mit hochsensiblen Daten
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit in deutscher und englischer Sprache (verhandlungssicher in Wort und Schrift)

WIR BIETEN

Eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem Kollegium mit flachen Hierarchien. Außerdem viele Gestaltungsmöglichkeiten an einem modernen Arbeitsplatz an einer innovativen Hochschule in der Metropolregion Rhein-Neckar. Als Mitarbeiter*in der HdWM können Sie die Vorteile des Jobtickets nutzen.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühesten Eintrittstermins bis zum 05. Juli 2020 per E-Mail an Frau Anja Muley (personal@hdwm.org).
Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
HOCHSCHULE DER WIRTSCHAFT FÜR MANAGEMENT
Oskar-Meixner-Str. 4–6 | 68163 Mannheim | hdwm.de

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Veranstaltung
Eingestellt: 30.11.18 | Besuche: 825

Workshop: Qualitätsmanagement in der Verwaltung

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Stellenangebot
Eingestellt: 01.10.18 | Besuche: 1165

Mitarbeiter/in im Projekt-Support (m/w) (Studentische Hilfskraft) für 15 Stunden/Woche

Kontakt: bewerbung@fibaa.org
Ort: 53111 Bonn Innenstadt
Web: http://www.fibaa.org/fibaa/stellenanzeigen/ Bewerbungsfrist: 14.10.18

Die Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA) ist eine europäische, international ausgerichtete Agentur für Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in der wissenschaftlichen Bildung. In unserer Arbeit verstehen wir uns als Partner von Hochschulen und anderen wissenschaftlichen Bildungsanbietern. Mit unserer langjährigen Erfahrung und einem großen Netzwerk ausgewiesener Expertinnen und Experten unterstützen wir Hochschulen und begleiten sie bei der Umsetzung ihrer Qualitätsstrategie. Dabei setzen wir einen fachlichen Schwerpunkt bei wirtschafts-, rechts- und sozialwissenschaftlichen Bildungsangeboten. 

Für unsere Geschäftsstelle in Bonn suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet auf 6 Monate (eine Verlängerung ist möglich): 

eine/n Mitarbeiter/in im Projekt-Support (m/w) (Studentische Hilfskraft)
für 15 Stunden/Woche

Wir bieten Ihnen:

Vielfältige Einblicke in die dynamischen Bereiche Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement, Akkreditierung und akademische Weiterbildung

Abwechslungsreiche Aufgabengebiete

Die Möglichkeit, wichtige Praxiserfahrung zu sammeln

Eine Atmosphäre, in der innovative Vorschläge wertgeschätzt werden

Eine angenehmes Arbeitsumfeld im kleinen Team

Flexible Arbeitszeiten unter Beachtung Ihres Stundenplanes

Der Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit liegt in den Bereichen Public Relations, Veranstaltungsorganisation, Office und beinhaltet folgende Aufgaben:

Aktive und eigenverantwortliche Unterstützung von administrativen und organisatorischen Aufgaben bei FIBAA-Veranstaltungen sowie deren Vor- und Nachbereitung

Pflege von Datenbanken

Erstellung, Versand sowie Ablage standardisierte Korrespondenz (Deutsch/Englisch)

Unterstützung der Erstellung von Formvorlagen, Informationsmaterialien und Schulungsunterlagen

Dokumentation und Archivierung

Anforderungsprofil:

Sie sind eingeschrieben in einen Bachelor- oder Master-Studiengang

Sie haben sehr gute Kenntnisse von Office-Produkten (bspw. Word, Excel, Access)

Sie bringen sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift mit

Sie arbeiten selbständig, sind kommunikationsfähig und haben Teamgeist

Freude an administrativen Aufgaben und Archivierungstätigkeiten zur Unterstützung einer dynamischen und international ausgerichteten Agentur

Sorgfältige und termingerechte Ausführung von Arbeitsaufträgen

Wir freuen uns auf die Zusendung Ihrer aussagekräftigen Vorstellungsunterlagen in elektronischer Form bis zum 14. Oktober 2018 an bewerbung[at]fibaa.org.

Ihre Ansprechpartnerin:
Sandra Alansigan
Assistentin der Geschäftsführung

FIBAA
Berliner Freiheit 20-24
D-53111 Bonn

Tel.: +49 228 280 356 -12
Fax: +49 228 280 356 -20

E-Mail: bewerbung[at]fibaa.org
http://www.fibaa.org

Stellenangebot
Eingestellt: 30.11.17 | Besuche: 1157

Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Forschung mit dem Schwerpunkt Public und Nonprofit Management/ Verwaltungswissenschaften

Kontakt: -
Ort: -
Web: http://www.frankfurt-university.de/aktuelles/stellenangebote-der-fra-uas.html Bewerbungsfrist: 15.12.17

Die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) - mit über 14.500 Studierenden und

über 950 Mitarbeitenden in Lehre, Forschung und zentralen Serviceeinheiten - liegt gut erreichbar mitten

im Zentrum der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main.

 

Im Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum 30.09.2019,

folgende Vollzeitstelle zu besetzen:

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Forschung

mit dem Schwerpunkt Public und Nonprofit Management/

Verwaltungswissenschaften
Kennziffer 107/2017

 

Ihre Aufgaben im Bereich der Lehre sind:

Vorbereitung und Durchführung ausgewählter Lehrveranstaltungen in wirtschaftswissenschaftlichen

Grundlagenfächern und/oder dem Schwerpunkt Public und Nonprofit Management;

Durchführung von Tutorien in Bachelor- und ggf. Masterstudiengängen;

wissenschaftliche Betreuung von Studierenden;

Betreuung von studentischen Abschlussarbeiten.

Ihre Aufgaben im Bereich der Forschung sind:

Unterstützende und selbständige Forschung;

wissenschaftliche Unterstützung von Forschungsprojekten;

wissenschaftliche Überarbeitung von Publikationen;

Aufbau und Betreuung forschungsrelevanter Praxis-/Institutionskontakte;

Literaturrecherche.

 

Ihr Profil:

Sie haben einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) im Bereich

Wirtschafts- oder Verwaltungswissenschaften und beabsichtigen eine Promotion;

Erfahrung mit Funktionen, Herausforderungen und aktuellen Themen

des Transformationsprozesses im öffentlichen Sektor;

Grundkenntnisse und Erfahrungen in Lehre und Forschung;

sehr gute DV- und Englischkenntnisse;

Bereitschaft sich in Ihrem Fachgebiet wissenschaftlich und hochschuldidaktisch weiter zu qualifizieren;

Freude am konzeptionellen Arbeiten und an der Bearbeitung komplexer Fragestellungen;

gewissenhafte und selbstständige Arbeitsweise;

Verantwortungsbewusstsein, Teamgeist und Flexibilität.

 

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-Hessen.

 

Diese Stelle für eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/Doktorandin wird zur Umsetzung des Gleichstellungskonzeptes der Frankfurt-UAS aus dem Professorinnenprogramm II finanziert.

 

Menschen mit Behinderun­gen werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bevorzugt. Als Trägerin des

Zertifikats „Familiengerechte Hochschule“ berücksichtigt die Hochschule ihre individuelle familiäre Situation bei der

Gestaltung Ihrer Arbeitszeit.

 

Bewerbungen mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen sind bis zum 15.12.2017 (bitte nur in Kopie, da diese nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden)

unter Angabe der Kennziffer und des Stellenportals auf dem Postweg erbeten an die

 

Abteilung Personal und Organisation der Frankfurt University of Applied Sciences,

Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt.

                                                                                                            www.frankfurt-university.de

Stellenangebot
Eingestellt: 25.08.17 | Besuche: 1451

Sachgebietsleiter/-in Professor/-innen, Beamt/-innen und Services

Kontakt: Rita Miglietta
Ort: -
Web: https://www.frankfurt-university.de/aktuelles/stellenangebote-der-fra-uas.htmlfr... Bewerbungsfrist: 15.09.17

 

Die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt-UAS) - mit über 14.000 Studierenden und
über 950 Mitarbeitenden in Lehre, Forschung und zentralen Serviceeinheiten - liegt gut erreichbar
mitten im Zentrum der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main.

Unsere Organisationseinheit Personal und Organisation bündelt die HR- und
Organisationskompetenz der Hochschule und baut sie für die Zukunft weiter aus.
Zum nächstmöglichen Eintrittstermin suchen wir eine/n

Sachgebietsleiter/-in Professor/-innen,
Beamt/-innen und Services

Kennziffer 82/2017

Ihre Verantwortung:
Sie führen die Mitarbeiter/-innen im Aufgabengebiet und verantworten die Personalbetreuung
unserer Professor/-innen und Beamt/-innen sowie die Leistungen des Teams HR Services;
Sicherstellung einer ausgeprägten Serviceorientierung;
Weiterentwicklung und nachhaltige Etablierung stringenter Prozesse;
Gestaltung und Weiterentwicklung moderner personalpolitischer Konzepte;
Beachtung und Umsetzung vielfältiger rechtlicher Rahmenbedingungen;
Ansprechpartner/-in zu Grundsatzfragen im Aufgabengebiet, insbesondere bei Fragestellungen zu
den Dienstverhältnissen von Professor/-innen und Beamt/-innen;
Beteiligung bzw. verantwortliche Steuerung von HR-Projekten zur Ausgestaltung der
Personalstrategie;
Sie berichten an die Leitung Personal und Organisation.

Ihr Profil:
Abgeschlossenes wissenschaftliches Studium oder vergleichbare Ausbildung mit mehrjähriger
Berufserfahrung im Personalwesen des öffentlichen Dienstes;
Sehr gute Kenntnisse des Dienstrechts der Beamten, im Tarif- und Arbeitsrecht sowie im allgemeinen
Personalrecht; vorzugsweise Kenntnisse der hochschulspezifischen Regularien;
Kompetenz und Erfahrung in der Mitarbeiterführung;
Ausgeprägte Beratungs- und Kommunikationskompetenz;
Kooperations- und Teamfähigkeit sowie ein hohes Maß an Kundenorientierung;
Vernetztes Denken und Fähigkeit, komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen;
Selbständige und sorgfältige Arbeitsweise; hohe Einsatzbereitschaft;
Diskretion und Verantwortungsbewusstsein;
Aktuelle IT-Anwenderkenntnisse, SAP/HCM-Kenntnisse von Vorteil.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe E 13 TV-Hessen.
Bei Fortführung eines bestehenden Beamtenverhältnisses erfolgt die Besoldung nach A13 HBesG.

Die Hochschule tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein. Menschen mit
Behinderungen werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. An der
Frankfurt-UAS besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Als Trägerin des
Zertifikats „Familiengerechte Hochschule“ berücksichtigt die Hochschule Ihre individuelle familiäre
Situation bei der Gestaltung Ihrer Arbeitszeit.

Bewerbungen mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen sind bis zum 15.09.2017 unter Angabe
der Kennziffer und des Stellenportals auf dem Postwe
g erbeten an die

Frankfurt University of Applied Sciences,
Leitung Personal und Organisation, Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt.

www.frankfurt-university.de

 

Stellenangebot
Eingestellt: 04.07.16 | Besuche: 1372

HIS-HE wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) im Geschäftsbereich Hochschulmanagement

Kontakt: Dr. Harald Gilch
Ort: 30159 Hannover
Web: http://www.his-he.de/unternehmen/jobs Bewerbungsfrist: 31.07.16

Das HIS-Institut für Hochschulentwicklung unterstützt als renommiertes und unabhängiges Kompetenzzentrum bundesweit Hochschulen, Wissenschaftseinrichtungen und Ministerien bei Planungs-, Steuerungs- und Organisationsprozessen. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in der projektbezogenen Beratung und dem projektübergreifenden Wissenstransfer im Bereich Hochschulbau, Hochschulinfrastruktur sowie Hochschulorganisation und -management.

Wir sindein kreatives, interdisziplinäres Beraterteam und suchen für den Geschäftsbereich Hochschulmanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w)

 

Sie verfügen über

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit informatikbezogenem, verwaltungs- oder sozialwissenschaftlichem Schwerpunkt
  • Kenntnisse des Hochschulwesens und die Bereitschaft diese durch die Beschäftigung mit verschiedenen Hochschul-und Wissenschaftseinrichtungen kontinuierlich auszubauen
  •  erste Projekterfahrungen, idealerweise im Kontext von Hochschule 4.0, E-Government und IT-gestützten Verwaltungsprozessen
  • methodische Expertise vorzugsweise im Prozess- und Projektmanagement sowie aus den Bereichen der Dokumentenanalyse, Experteninterviews und Netzwerkanalyse
  • ausgeprägte analytische und konzeptionelle Stärken
  • die Fähigkeiten anwendungsorientierte und pragmatische Lösungen zu entwickeln und die Bereitschaft, Ihre Kenntnisse sowohl in Beratungsprojekten als auch in forschungsbasierten Untersuchungen einzubringen
  • gute kommunikative Fähigkeiten und können mit Menschen aus unterschiedlichen organisatorischen Kontexten zusammenarbeiten

 

Sie werden

  • Beratungs-/Untersuchungsprojekte im Team bearbeiten
  • Ihre Expertise einbringen, um unser Kompetenzfeld im Bereich Digitalisierung und Verwaltungsmodernisierung an Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen weiterzuentwickeln

 

Wir bieten

eine abwechslungsreiche und verantwortliche Tätigkeit als Organisationsberater/in mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten. Die Vergütung erfolgt nach den Tarifbedingungen des öffentlichen Dienstes (E13 TV-L) einschließlich der Sozialleistungen. Die Einstellung erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt und ist zunächst auf ein Jahr befristet.

Für weitere Informationen stehen Ihnen der Leiter des Geschäftsbereichs Herr Dr. Gilch (Tel.: 0511/169929-32) sowie Herr Dr. Klaus Wannemacher (Tel.: 0511/169929-23) zur Verfügung. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen per E-Mail bis zum 31. Juli 2016 mit dem Kennzeichen 05-2016 an bewerbung@his-he.de.

 

Seiten