Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 03.05.22 | Besuche: 239

Technische Hochschule Rosenheim - Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) - Machine Learning Operations, Data Engineering & IoT für Energiesysteme

Kontakt: Prof. Dr. Benjamin Tischler
Ort: 83024 Rosenheim
Web: https://bewerberverwaltung.th-rosenheim.de/apply.php?site=apply_job_offer_show&j… Bewerbungsfrist: 24.05.22

Für das Zentrum für Forschung, Entwicklung und Transfer (Fakultät/StG/Abteiltung – gem. Homepage) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

 

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

Machine Learning Operations, Data Engineering & IoT für Energiesysteme(Ausbildungsrichtung für die Onlinesuche)

in Vollzeit mit 40,10 Stunden pro Woche.

Die Stelle auf zwei Jahre befristet und teilzeitfähig.

Kennziffer 2022-40-FuE-KI-DiAb-WiMi

 

Die Stelle ist im Forschungsgebiet Künstliche Intelligenz (KI), Statistik und Energiesysteme angesiedelt und wird von der Hightech Agenda Bayern gefördert. Schwerpunkt des Forschungsgebiets ist die KI-basierte und datengetriebene Modellierung und Steuerung von Energiesystemen – von Gebäude-Energiesystemen bis hin zu virtuellen Kraftwerken und Energiemärkten. Besonderes Augenmerk gilt dem Technologie-Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis. Um ein schlagkräftiges Forschungsteam aufzubauen, werden derzeit mehrere komplementäre Stellen besetzt.

 

Im Fokus der hier ausgeschriebenen Stelle steht die digitale Abbildung von Energiesystemen in einer IoT & Cloud-Infrastruktur, sowie die Konzeption und der Aufbau einer Machine Learning Operations Infrastruktur um ein regelmäßiges und automatisiertes Updaten von KI-Komponenten zur Energiesystem-Modellierung und -Steuerung zu ermöglichen.

 

Entsprechend ist eine enge, interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus den komplementären Disziplinen essentiell - insbesondere KI-gestützte und datenbasierte Modellierung und Steuerung von Energiesystemen, sowie Gebäudesimulation und -technik am Rosenheimer Technologiezentrum Energie und Gebäude (roteg).

 

Ihr Aufgabengebiet

  • Akquise, Planung und Durchführung von Forschungsprojekten im Forschungsgebiet KI, Statistik und Energiesysteme
  • Verfassen wissenschaftlicher Publikationen im Forschungsgebiet
  • Mitwirkung bei der operativen & strategischen Weiterentwicklung des Forschungsgebiets KI, Statistik und Energiesysteme
  • Lehrverpflichtung bis zu 4 SWS/Semester

 

Sie bringen mit

  • sehr guter Hochschulabschluss auf Masterniveau im Bereich Informatik, Informationssysteme, Data Engineering, Cloud Computing, Data Science, Software Entwicklung, o.ä.
  • Erfahrung in Software Entwicklung, Data Engineering oder Cloud Computing, sowie entsprechender Frameworks & Tools
  • Programmiererfahrung essentiell, idealerweise Python und SQL (alternativ auch R, Java, Scala, o.ä.)
  • erste Einblicke in Machine Learning und Machine Learning Operations, sowie Internet-of-Things von Vorteil
  • Interesse an komplementären Disziplinen und Freude an der interdisziplinären Zusammenarbeit
  • selbständiger, ergebnisorientierter Arbeitsstil, sowie Wissensdurst, Feedbackfähigkeit & Kommunikationsstärke
  • sehr gute Englischkenntnisse und idealerweise sehr gute Deutschkenntnisse

 

Wir bieten

  • aktive Mitarbeit in einem zentralen Bereich der Energiewende
  • exzellentes Umfeld zur Umsetzung einer Promotion in einem Forschungsbereich am technologischen Rand
  • eine anspruchsvolle und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem kollegialen und innovativen Umfeld
  • vielfältige Möglichkeiten Familie und Beruf zu vereinbaren
  • die Möglichkeit, anteilige Arbeitszeit nach Absprache mit dem/der Vorgesetzten im mobilen Arbeiten zu erbringen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TV-L),
    mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Sonderleistungen

 

Die Technische Hochschule Rosenheim verpflichtet sich, die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern, unabhängig von deren Herkunft, Hautfarbe, Religion, Alter und sexuellen Identität, zu fördern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

 

Ein Promotionsvorhaben im Bereich datenbasierte Modellierung von Energiesystemen ist erwünscht und wird gefördert.

 

Bewerbungen bitte online über unser Bewerbermanagement (Bewerbungsschluss: 24.05.2022)

 

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Benjamin Tischler: E-Mail benjamin.tischler@th-rosenheim.de.

Stellenangebot
Eingestellt: 24.09.20 | Besuche: 459

Postdoc in Data Science at DESY / EuXFEL

Kontakt: Marc Guetg
Ort: 22607 Hamburg
Web: https://www.desy.de/index_eng.html Bewerbungsfrist: 24.10.20

DESY, with its 2700 employees at its two locations in Hamburg and Zeuthen, is one of the world's leading research centres. Its research focuses on decoding the structure and function of matter, from the smallest particles of the universe to the building blocks of life. In this way, DESY contributes to solving the major questions and urgent challenges facing science, society and industry. With its ultramodern research infrastructure, its interdisciplinary research platforms and its international networks, DESY offers a highly attractive working environment in the fields of science, technology and administration as well as for the education of highly qualified young scientists.

European XFEL is the world's brightest operating X-ray laser, with unprecedented opportunity for scientific experiments in the photon sciences. lt is currently heavily oversubscribed making it important to effectively tune this large scale facility for the individual photon users' needs. Virtual diagnostics will help to tune on the desired photon parameters at all times, even prior to instrument setup and during delivery. The project's main focus is to create a virtual diagnostic for wavefront diagnostics. The successful candidate's primary location will be within the DESY FEL R&D group, with further working points at the XFEL instrument, the machine control and the simulation groups at both XFEL and DESY.

The position

  • Data gathering and cleaning from both electron and photon systems of the EuXFEL
  • Categorization of measurements and simulation data
  • Train surrogate model(s) for a simulation framework
  • Simulation and creation of virtual diagnostics

Requirements

  • PhD in data science or related field
  • Experience with databases and surrogate models
  • A working knowledge of x-ray optics, FEL physics and/or beam dynamics is a benefit
  • Good command of English, German is a benefit
  • Ability to communicate with and manage stakeholders from different fields

For further information please contact Marc Guetg (marc.guetg@desy.de).

The position is limited to 2 years.
Salary and benefits are commensurate with those of public service organisations in Germany. Classification is based upon qualifications and assigned duties. Handicapped persons will be given preference to other equally qualified applicants. DESY operates flexible work schemes. DESY is an equal opportunity, affirmative action employer and encourages applications from women. Vacant positions at DESY are in general open to part-time work. During each application procedure DESY will assess whether the post can be filled with part-time employees.

We are looking forward to your application via our application systemwww.desy.de/onlineapplication

Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY
Human Resources Department | Code: MPO004/2020
Notkestraße 85 | 22607 Hamburg Germany
Phone: +49 40 8998-3392
www.desy.de/career

Deadline for applications: Until the position is filled

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 28.06.17 | Besuche: 1880

Professur für Wirtschaftsinformatik mit dem Schwerpunkt „Business Analytics“ - Kennziffer 67/2017

Kontakt: Rita Miglietta
Ort: 60318 Frankfurt
Web: http://www.frankfurt-university.de Bewerbungsfrist: 29.07.17

 

Lehren und Forschen an einer dynamischen Hochschule für angewandte Wissenschaften!
Wir suchen Persönlichkeiten, die auf der Grundlage einer überdurchschnittlichen Promotion
ihre umfassenden praktischen Erfahrungen aus ihrer beruflichen Position in die Lehre und
Forschung an unserer Hochschule einbringen wollen. Praxisnähe, interdisziplinäre Ausbildung, internationale Ausrichtung und regionale Einbindung prägen unser Profil. Exzellente Qualität von Lehre und Forschung ist unser Anspruch.

Im Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften ist folgende Professur zum
nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen:

Professur für Wirtschaftsinformatik mit dem
Schwerpunkt „Business Analytics“
(Bes. Gr. W 2 HBesG)
Kennziffer 67/2017

Von Ihnen wird erwartet, dass Sie wissenschaftlich und praktisch ausgewiesen sind sowie die Lehre
und Forschung in einem oder mehreren der folgenden Bereiche vertreten können: Business
Analytics, Analytisches Kundenbeziehungsmanagement, Strukturierte Datenspeicher, Data
Engineering, Data Mining, Predictive Analytics und Human-Computer Interaction.

Wir erwarten von unseren Professorinnen und Professoren:
Hohe Präsenz an der Hochschule und intensive Betreuung der Studierenden; Beteiligung an der
Grundlagenausbildung, d.h. die Vertretung des jeweiligen Fachgebiets in einführender Form in allen
Studiengängen des Fachbereiches; Befähigung und Neigung zur Forschung und Einwerbung von
Drittmitteln; Gender- und Diversity-Kompetenz; Beteiligung an den internationalen Aktivitäten der
Hochschule, einschließlich der Lehre in englischer Sprache; Mitwirkung am interdisziplinären Studium
generale; Beiträge zum Angebot der Hochschule in Weiterbildung, lebensbegleitendem Lernen und
eLearning; Übernahme von Verantwortung im Rahmen der akademischen Selbstverwaltung;
kontinuierliche Weiterbildung in Fachwissenschaft und Hochschuldidaktik; Bereitschaft zur
standortübergreifenden Kooperation mit anderen Hochschulen der Region; Engagement und
Initiative im Rahmen eines leistungsorientierten Entgelts.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen der §§ 61 und 62 des Hessischen Hochschulgesetzes. Die
Stellen stehen unbefristet zur Verfügung. Bei der ersten Berufung in ein Professorenamt erfolgt die
Beschäftigung zunächst in einem Beamtenverhältnis auf Probe bzw. in einem unbefristeten
Beschäftigungsverhältnis mit einer 3-jährigen Probezeit.
Weitere Dienstaufgaben und Voraussetzungen ergeben sich aus §§ 61 - 63, 68 und 69 des Hessischen
Hochschulgesetzes vom 14.12.2009 (GVBl. I S. 666), zuletzt geändert durch Gesetz vom 28.09.2014 (GVBl. I S. 221) – einzusehen unter www.hmwk.hessen.de.

Die Frankfurt University of Applied Sciences tritt für die Erhöhung des Beschäftigungsanteils von
Frauen ein und fordert daher nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit
Behinderungen werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen (inkl. Publikationsverzeichnis, Projekte,
Darstellung bisheriger Lehr- und Forschungstätigkeit) werden auf dem Postweg bis 29.07.2017 unter
Angabe der Kennziffer
erbeten an den

Präsidenten der
Frankfurt University of Applied Sciences,
Personal und Organisation,
Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt.
www.frankfurt-university.de