Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 07.06.22 | Besuche: 616

PostDoc (w/m/d) Machine Learning & KI, Schwerpunkt interaktive Modelle

Kontakt: Corina Czaja
Ort: 51643 Gummersbach
Web: https://karriere.th-koeln.de/job/view/633/postdoc-w-m-d-machine-learning-ki-schw… Bewerbungsfrist: 05.07.22

Besetzung nächstmöglich | befristet 31.03.2027 | Vollzeit | Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften | Campus Gummersbach

Das erwartet Sie

  • eigenständige Forschung und Beantragung von Drittmitteln im Bereich Machine Learning und KI, speziell im Bereich der interaktiven Modelle
  • selbstständige Lehre in Data Mining, Knowledge Discovery und Natural Language Processing (NLP) im Umfang von 4 SWS
  • Mitwirken bei Veranstaltungen der Bachelor- und Masterstudiengänge
  • Engagement bei der Betreuung von Promovierenden sowie Abschlussarbeiten
  • Mitarbeit im wissenschaftlichen Projektmanagment und bei der Beantragung von Drittmitteln
  • Vernetzung mit der Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften im Rahmen der Schwerpunktprofessur Data Science
  • Unterstützung bei organisatorischen Aufgaben

Das bringen Sie mit

  • Hochschulabschluss (Masterniveau) sowie abgeschlossene Promotion in Informatik, Statistik oder einem vergleichbaren Bereich
  • Erfahrung in der Forschung (Machine Learning oder mathematische Modellierung) sowie in der Lehre (idealerweise Machine Learning oder Mathematik auf Hochschulniveau)
  • Kenntnisse im wissenschaftlichen Projektmanagement
  • grundlegende Erfahrung in der Drittmittelbeantragung
  • gute Programmierkenntnisse, z. B. Python oder R
  • versiert in MS Office-Anwendungen
  • sehr gute Englisch- und gerne gute Deutschkenntnisse
  • ausgeprägte Analysefähigkeit
  • selbstständige Arbeitsweise
  • aktive Gestaltung eines kooperativen Miteinanders
  • starke Organisationsfähigkeit

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung nach EG 13 TV-L
  • flexible Arbeitszeiten und Home-Office Optionen
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen und -umfeld
  • vielseitiges Fort- und Weiterbildungsangebot für Ihre individuelle fachliche und persönliche Weiterentwicklung
  • Einblicke in interdisziplinäre Forschungszusammenhänge
  • moderner Campus mit hochwertiger Ausstattung (auch technologisch)
  • Vernetzung mit anderen Hochschulen sowie forschenden Unternehmen, national als auch international
  • Möglichkeiten zur Teilnahme am Hochschulsport und Gesundheitsförderprogrammen
  • hochschulinterne Veranstaltungsangebote
  • kostenfreie Parkmöglichkeiten am Gebäude
  • vergünstigtes Job-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr
  • digitale Kommunikations- und Arbeitsprozesse im Team
  • Jahressonderzahlung nach TV-L
  • 30 Tage Urlaub

Die TH Köln steht für Chancengleichheit und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser online Bewerbungsportal!
Bewerbungsfrist: 05.07.2022

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
Stellenangebot
Eingestellt: 16.05.22 | Besuche: 195

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Schwerpunkt Data Science an der TH Köln (50%) und bei der Schmidt + Clemens GmbH + Co. KG (50%) (Promotion)

Kontakt: Corina Czaja
Ort: 50679 Köln
Web: https://karriere.th-koeln.de/job/view/619/wissenschaftliche-r-mitarbeiter-in-sch… Bewerbungsfrist: 19.06.22

Besetzung nächstmöglich | befristet bis zum 31.03.2027 | Vollzeit | Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften | Campus Gummersbach

 

Das erwartet Sie

  • Mitarbeit im Tandemprogramm zur Förderung der Gewinnung und Entwicklung von professoralem Personal an Fachhochschulen
  • die Promotion im Bereich Informatik / Data Science mit einer kooperierenden Universität ist vorgesehen
  • eigenständige Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich der Sensorentwicklung zur permanenten Datenerfassung in einer Hochtemperaturumgebung petrochemischer Anlagen
  • Auswertung der erfassten Daten zur Beschreibung des aktuellen Zustands und Vorhersage der Austauschzeitpunkte von Komponenten (Smart Maintenance)
  • selbständige Lehre im Bereich KI / Data Science für die Bachelor- bzw. Masterstudiengänge Informatik, im Umfang von 2 SWS
  • Koordination der Zusammenarbeit mit internen und externen Partner*innen
  • Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen und Fachtagungen sowie Publikation von Forschungsergebnissen
  • Mitarbeit bei der Drittmittelakquise

Das bringen Sie mit

  • Hochschulabschluss (Masterniveau) in einem MINT-Bereich, vorzugsweise mit Schwerpunkt Data Science, Automatisierungstechnik oder vergleichbar
  • Praxiserfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten
  • Interesse an forschungsaffinen Tätigkeiten und einer Promotion im Bereich Informatik / Data Science
  • Interesse an Automatisierungstechnik
  • gute Programmierkenntnisse
  • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse
  • ausgeprägte Stärke in Kommunikation und Kooperation
  • Organisationsfähigkeit
  • Mobilität zwischen den Standorten Gummersbach und Lindlar sowie Flexibilität und die Bereitschaft, sich mit wechselnden Aufgabenstellungen auseinanderzusetzen

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung 50% nach EG 13 TV-L
  • 50% Vergütung durch die Schmidt + Clemens GmbH + Co. KG
  • Jahressonderzahlung nach TV-L
  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche
  • Einblicke in interdisziplinäre Forschungszusammenhänge und die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung sowie ein vielseitiges Aufgabenfeld bei der Schmidt + Clemens GmbH + Co. KG
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen und –umfeld
  • regelmäßige Teilnahme an Promovierendenseminaren und überfachlichen Qualifizierungsangeboten
  • Möglichkeiten zur Teilnahme am Hochschulsport und Gesundheitsförderprogrammen
  • hochschulinterne Veranstaltungsangebote (z.B. Vorträge, Betriebsausflug, Lesungen, Sommerfest u.ä.)
  • kostenfreie Parkmöglichkeiten am Gebäude und gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
  • vergünstigtes Job-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr

Die TH Köln steht für Chancengleichheit und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Weiterleitung Ihrer Unterlagen an Schmidt + Clemens GmbH + Co. KG.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser online Bewerbungsportal!
Bewerbungsfrist: 19.06.2022

Ihre Ansprechpartnerin:
Corina Czaja
T: 0221-8275-5183
www.th-koeln.de/stellen

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
Stellenangebot
Eingestellt: 03.05.22 | Besuche: 181

Technische Hochschule Rosenheim - Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) - Machine Learning Operations, Data Engineering & IoT für Energiesysteme

Kontakt: Prof. Dr. Benjamin Tischler
Ort: 83024 Rosenheim
Web: https://bewerberverwaltung.th-rosenheim.de/apply.php?site=apply_job_offer_show&j… Bewerbungsfrist: 24.05.22

Für das Zentrum für Forschung, Entwicklung und Transfer (Fakultät/StG/Abteiltung – gem. Homepage) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

 

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

Machine Learning Operations, Data Engineering & IoT für Energiesysteme(Ausbildungsrichtung für die Onlinesuche)

in Vollzeit mit 40,10 Stunden pro Woche.

Die Stelle auf zwei Jahre befristet und teilzeitfähig.

Kennziffer 2022-40-FuE-KI-DiAb-WiMi

 

Die Stelle ist im Forschungsgebiet Künstliche Intelligenz (KI), Statistik und Energiesysteme angesiedelt und wird von der Hightech Agenda Bayern gefördert. Schwerpunkt des Forschungsgebiets ist die KI-basierte und datengetriebene Modellierung und Steuerung von Energiesystemen – von Gebäude-Energiesystemen bis hin zu virtuellen Kraftwerken und Energiemärkten. Besonderes Augenmerk gilt dem Technologie-Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis. Um ein schlagkräftiges Forschungsteam aufzubauen, werden derzeit mehrere komplementäre Stellen besetzt.

 

Im Fokus der hier ausgeschriebenen Stelle steht die digitale Abbildung von Energiesystemen in einer IoT & Cloud-Infrastruktur, sowie die Konzeption und der Aufbau einer Machine Learning Operations Infrastruktur um ein regelmäßiges und automatisiertes Updaten von KI-Komponenten zur Energiesystem-Modellierung und -Steuerung zu ermöglichen.

 

Entsprechend ist eine enge, interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus den komplementären Disziplinen essentiell - insbesondere KI-gestützte und datenbasierte Modellierung und Steuerung von Energiesystemen, sowie Gebäudesimulation und -technik am Rosenheimer Technologiezentrum Energie und Gebäude (roteg).

 

Ihr Aufgabengebiet

  • Akquise, Planung und Durchführung von Forschungsprojekten im Forschungsgebiet KI, Statistik und Energiesysteme
  • Verfassen wissenschaftlicher Publikationen im Forschungsgebiet
  • Mitwirkung bei der operativen & strategischen Weiterentwicklung des Forschungsgebiets KI, Statistik und Energiesysteme
  • Lehrverpflichtung bis zu 4 SWS/Semester

 

Sie bringen mit

  • sehr guter Hochschulabschluss auf Masterniveau im Bereich Informatik, Informationssysteme, Data Engineering, Cloud Computing, Data Science, Software Entwicklung, o.ä.
  • Erfahrung in Software Entwicklung, Data Engineering oder Cloud Computing, sowie entsprechender Frameworks & Tools
  • Programmiererfahrung essentiell, idealerweise Python und SQL (alternativ auch R, Java, Scala, o.ä.)
  • erste Einblicke in Machine Learning und Machine Learning Operations, sowie Internet-of-Things von Vorteil
  • Interesse an komplementären Disziplinen und Freude an der interdisziplinären Zusammenarbeit
  • selbständiger, ergebnisorientierter Arbeitsstil, sowie Wissensdurst, Feedbackfähigkeit & Kommunikationsstärke
  • sehr gute Englischkenntnisse und idealerweise sehr gute Deutschkenntnisse

 

Wir bieten

  • aktive Mitarbeit in einem zentralen Bereich der Energiewende
  • exzellentes Umfeld zur Umsetzung einer Promotion in einem Forschungsbereich am technologischen Rand
  • eine anspruchsvolle und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem kollegialen und innovativen Umfeld
  • vielfältige Möglichkeiten Familie und Beruf zu vereinbaren
  • die Möglichkeit, anteilige Arbeitszeit nach Absprache mit dem/der Vorgesetzten im mobilen Arbeiten zu erbringen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TV-L),
    mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Sonderleistungen

 

Die Technische Hochschule Rosenheim verpflichtet sich, die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern, unabhängig von deren Herkunft, Hautfarbe, Religion, Alter und sexuellen Identität, zu fördern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

 

Ein Promotionsvorhaben im Bereich datenbasierte Modellierung von Energiesystemen ist erwünscht und wird gefördert.

 

Bewerbungen bitte online über unser Bewerbermanagement (Bewerbungsschluss: 24.05.2022)

 

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Benjamin Tischler: E-Mail benjamin.tischler@th-rosenheim.de.

Stellenangebot
Eingestellt: 03.05.22 | Besuche: 170

Technische Hochschule Rosenheim - Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) - Data Driven Modeling Energiesysteme

Kontakt: Prof. Dr. Benjamin Tischler
Ort: 83024 Rosenheim
Web: https://bewerberverwaltung.th-rosenheim.de/apply.php?site=apply_job_offer_show&j… Bewerbungsfrist: 24.05.22

Für das Zentrum für Forschung, Entwicklung und Transfer (Fakultät/StG/Abteiltung – gem. Homepage) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

 

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

Data Driven Modeling Energiesysteme (Ausbildungsrichtung für die Onlinesuche)

in Vollzeit mit 40,10 Stunden pro Woche.

Die Stelle auf zwei Jahre befristet und teilzeitfähig.

Kennziffer 2022-38-FuE-KI-DaMo-WiMi

 

Die Stelle ist im Forschungsgebiet Künstliche Intelligenz (KI), Statistik und Energiesysteme angesiedelt und wird von der Hightech Agenda Bayern gefördert. Schwerpunkt des Forschungsgebiets ist die KI-basierte und datengetriebene Modellierung und Steuerung von Energiesystemen – von Gebäude-Energiesystemen bis hin zu Virtuellen Kraftwerken und Energiemärkten. Besonderes Augenmerk gilt dem Technologie-Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis. Um ein schlagkräftiges Forschungsteam aufzubauen werden derzeit mehrere komplementäre Stellenprofile besetzt.

 

Im Fokus der hier ausgeschriebenen Stelle steht die datenbasierte Modellierung von Energiesystemen mittels Methoden aus dem Machine Learning sowie der Zeitreihen-Statistik und Data Driven Modeling in Engineering. Die Energiesystem Modelle sollen u.a. als Kernkomponenten einer selbstlernenden, optimalen Steuerung der Energiesysteme dienen.

 

Entsprechend ist eine enge, interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus den komplementären Disziplinen essentiell - insbesondere Optimal Control, Machine Learning Operations, Internet-of-Things und Data Engineering, sowie Gebäudesimulation und -technik am Rosenheimer Technologiezentrum Energie und Gebäude (roteg).

 

Ihr Aufgabengebiet

  • Akquise, Planung und Durchführung von Forschungsprojekten im Forschungsgebiet KI, Statistik und Energiesysteme
  • Verfassen wissenschaftlicher Publikationen im Forschungsgebiet
  • Mitwirkung bei der operativen & strategischen Weiterentwicklung des Forschungsgebiets KI, Statistik und Energiesysteme
  • Lehrverpflichtung bis zu 4 SWS/Semester

 

Sie bringen mit

  • sehr guter Hochschulabschluss auf Masterniveau mit Schwerpunkt Statistik, Ökonometrie, Data Driven Modelling in Engineering, Data Science, Machine Learning, Artificial Intelligence o.ä.
  • fundierte Erfahrung mit multivariater Zeitreihen-Statistik, klassischem Machine Learning oder Deep Learning (insbesondere Sequence Modelling wie RNNs, Transformer, etc.)
  • Programmiererfahrung essentiell, idealerweise Python (alternativ auch R, MATLAB o.ä.)
  • erste Einblicke in Optimal Control, Reinforcement Learning oder Data Engineering von Vorteil
  • Interesse an komplementären Disziplinen und Freude an der interdisziplinären Zusammenarbeit
  • selbständiger, ergebnisorientierter Arbeitsstil, sowie Wissensdurst, Feedbackfähigkeit & Kommunikationsstärke
  • sehr gute Englischkenntnisse und idealerweise sehr gute Deutschkenntnisse

 

Wir bieten

  • aktive Mitarbeit in einem zentralen Bereich der Energiewende
  • exzellentes Umfeld zur Umsetzung einer Promotion in einem Forschungsbereich am technologischen Rand
  • eine anspruchsvolle und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem kollegialen und innovativen Umfeld
  • vielfältige Möglichkeiten Familie und Beruf zu vereinbaren
  • die Möglichkeit, anteilige Arbeitszeit nach Absprache mit dem/der Vorgesetzten im mobilen Arbeiten zu erbringen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TV-L),
    mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Sonderleistungen

 

Die Technische Hochschule Rosenheim verpflichtet sich, die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern, unabhängig von deren Herkunft, Hautfarbe, Religion, Alter und sexuellen Identität, zu fördern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

 

Ein Promotionsvorhaben im Bereich datenbasierte Modellierung von Energiesystemen ist erwünscht und wird gefördert.

 

Bewerbungen bitte online über unser Bewerbermanagement (Bewerbungsschluss: 24.05.2022)

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Benjamin Tischler: E-Mail benjamin.tischler@th-rosenheim.de.

Stellenangebot
Eingestellt: 22.12.21 | Besuche: 286

Postdoc im Bereich Data and Information Science

Kontakt: Helga Oprisch
Ort: 50678 Köln
Web: https://karriere.th-koeln.de/job/view/532/postdoc-im-bereich-data-and-informatio… Bewerbungsfrist: 19.01.22

Besetzung nächstmöglich | befristet für 5 Jahre bis längstens 31.03.2027 | Vollzeit | Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften | Campus Südstadt

Das erwartet Sie

  • eigenständige Forschung an der Schnittmenge von Data Science und Information Science, z.B. Information Retrieval (IR), Natural Language Processing (NLP) oder Artificial Intelligence (AI)
  • Verfassen von wissenschaftlichen Beiträgen und Präsentationen für Fachtagungen
  • Unterstützung und Beratung von Promovierenden zu Forschungsfragen und zum Forschungsdesign
  • Entwicklung und Instandhaltung von Forschungssoftware im Team
  • Betreuung von Abschlussarbeiten und eigenständige Lehre in den Studiengängen Data and Information Science (Bachelor) und Digital Sciences (Master) im Umfang von 4 SWS
  • Mithilfe im wissenschaftlichen Projektmanagement, u. a. durch Drittmittelbeantragung und -verwaltung

Das bringen Sie mit

  • Hochschulabschluss (Masterniveau) sowie Promotion in den Fachrichtungen Informatik, Informationswissenschaft oder vergleichbar
  • Expertise und vertiefte Forschungserfahrung in mindestens einem der Bereiche IR, NLP oder AI
  • Software-Entwicklungskenntnisse (z.B. Python oder Java)
  • erste Lehrerfahrung, idealerweise im Hochschulkontext
  • Basiskenntnisse im wissenschaftlichen Projektmanagement und in der Drittmittelbeantragung
  • Grundwissen in einem der Anwendungsbereiche der Data und Information Sciences, z.B. Knowledge Discovery, Computational Social Science oder Scientometrics
  • sehr gute Englisch- und gute Deutschkenntnisse
  • analytische und selbstständige Arbeitsweise
  • ausgeprägte Kooperationsstärke
  • gute Organisationsfähigkeit

Wir bieten Ihnen

  • Vergütung nach EG 13 TV-L
  • flexible Arbeitszeiten und Home-Office-Optionen
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen und -umfeld
  • vergünstigtes Job-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr
  • vielseitiges Fort- und Weiterbildungsangebot für Ihre individuelle fachliche und persönliche Weiterentwicklung
  • Einblicke in interdisziplinäre Forschungszusammenhänge und die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung
  • Möglichkeiten zur Teilnahme am Hochschulsport und Gesundheitsförderprogrammen
  • kostenfreie Parkmöglichkeiten am Gebäude und gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
  • digitale Kommunikations- und Arbeitsprozesse im Team
  • Teilnahme an der zusätzlichen Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Jahressonderzahlung nach TV-L

Die TH Köln steht für Chancengleichheit und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.  Das Stellenangebot richtet sich nach den Vorgaben des §2 Abs. 1 WissZeitVG ausschließlich an Bewerber*innen, die zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung beschäftigt werden können. Eine Einstellung erfolgt abhängig Ihrer individuell genutzten Qualifizierungszeiten als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in.  Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online Bewerbugsportal!
Bewerbungsfrist: 19.01.2022

Ihre Ansprechpartnerin:
Helga Oprisch
T: 0221-8275-3512

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 16.06.21 | Besuche: 260

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Artificial Intelligence in Consumer Commerce Researcher in Artificial Intelligence in Consumer Commerce

Kontakt: Technische Hochschule Ingolstadt
Ort: 85049 Ingolstadt
Web: https://karriere.thi.de/jobposting/0205ba78669c0813947b5b94cec07c9f7381ad090 Bewerbungsfrist: 08.07.21

Die THI ist bundesweit herausragend in Forschung und Lehre. Im Rahmen der HighTech Agenda Bayern wurde Ingolstadt zum KI-Knoten für Mobilität mit den Schwerpunkten autonomes Fahren, unbemanntes Fliegen und KI-gestützte Produktion. Die Aktivitäten des KI-Knotens werden in “AImotion Bavaria“, einem In-Institut der Technischen Hochschule, gebündelt.
AImotion Bavaria hat das Ziel, bis 2025 insgesamt 100 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen im Bereich der Künstlichen Intelligenz aufzubauen. Ziel ist es, einen Beitrag zur Absicherung der Technologieführerschaft des Standorts Bayern, zur Stärkung seiner Schlüsselindustrien und zur Sicherung seiner Zukunftsfähigkeit in ökologischer, ökonomischer und sozialer Perspektive zu leisten.
The THI is one of Germany’s leading universities in the fields of applied science and education. No wonder, then, that the TH was chosen for the AI Hub for Mobility with focus on autonomous driving, unmanned air traffic and AI-controlled production within the framework of the High-Tech Agenda Bavaria (HTA). Those AI-activities are pooled at the institute “Almotion Bavaria”.
Almotion Bavaria was launched to build up a network of 100 scientists in the fields of Artificial Intelligence by 2025. It’s aim is to strengthen Bavaria’s technological leadership and key industries as well as to secure it’s ecological, economic and social future.

 

Ihre Aufgaben - Your tasks

  • Sie analysieren empirisch anwendungsorientiert, wie der Einsatz von moderner Technologie und analytischer KI-Systeme verändert, wie Kunden im Omni-Kanal-Einzelhandel nach Informationen suchen, Alternativen abwägen und Kaufentscheidungen treffen. (You provide empirical, application-oriented research on how the use of advanced technologies and artificial intelligence changes how customers search for information, weigh alternatives, and make purchasing decisions in omni-channel retail.)
  • Implementierung und Evaluation der erarbeiteten Konzepte im Rahmen von kontrollierten, experimentellen Verprobungen. (Implementation and evaluation of the developed concepts within the framework of controlled experiments.)
  • Sie setzen eigene Themenschwerpunkte, verfassen wissenschaftliche Veröffentlichungen und nehmen an nationalen und internationalen Konferenzen teil. (You set your own thematic priorities, write scientific publications, and participate in national and international conferences.)
  • Sie wirken an der Erstellung und Bearbeitung von Förderanträgen und Einwerbung von Drittmitteln mit. (You will be involved in the preparation of funding applications and their conduction and the acquisition of third-party funding.)
  • Sie übernehmen eigenverantwortlich Lehrveranstaltungen, betreuen Abschlussarbeiten und unterstützen ideenreich den Forschungs- und Lehrbetrieb der Professur. (You hold lectures, supervise (degree) theses and support the research and teaching activities of the professorship.)
  • Ein Promotionsvorhaben wird begrüßt und gefördert. (Pursuing a doctorate/PhD is highly encouraged and supported.)

Ihr Profil - Your profile

  • Überdurchschnittlicher Hochschulabschluss (Master, Diplom, oder gleichwertig) in Betriebswirtschaftslehre, Informatik oder einem verwandten Feld. (Above-average Master/diploma degree in Business Administration, Computer Science, or a related field.)
  • Sehr gute Kenntnisse in Mathematik, Statistik und/oder Maschinellem Lernen. (Strong background in mathematics, statistics and/or machine learning.)
  • Fundierte Programmierkenntnisse in R oder Python. (Sound programming skills in R or python.)
  • Fundierte Kenntnisse im Management großer strukturierter und unstrukturierter Datenbestände. (Sound knowledge of managing large structured and unstructured data sets.)
  • Sehr gute Kenntnisse in Kernbereichen des Marketings (z. B. Digitales Marketing, Absatzwirtschaft, Customer Experience Management). (Strong background in core areas of marketing (e.g. digital marketing, sales management, customer experience management.)
  • Fundierte Kenntnisse über Geschäftsprozesse des Einzelhandels sind erwünscht. (Sound knowledge in retailing (B2C) business processes is desired.)
  • Sehr gute Englischkenntnisse. (Particularly good command of written and spoken English.)
  • Große Motivation in hochrangigen internationalen Journalen zu publizieren und an internationalen Konferenzen teilzunehmen. (Strong motivation to publish in top refereed journals and present on international conferences.)
  • Ihr Profil wird durch ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Eigenverantwortung, gutes Organisationsvermögen und die Bereitschaft in der Lehre mitzuwirken und diese kontinuierlich zu verbessern abgerundet. (Your profile is rounded off by strong communication and teamwork skills, a high level of personal responsibility, good organizational skills, and a willingness to contribute to and continuously improve teaching.)

Was wir Ihnen bieten - What we offer

  • Ein dynamisches Umfeld mit flachen Hierarchien und abwechslungsreichen Aufgaben. (A dynamic environment with flat hierarchies and a vast variety of tasks.)
  • Die technische Ausstattung einer der bundesweit forschungsstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften. (The technical equipment of one of Germany’s leading research Universities of Applied Science.)
  • Kollegiale Zusammenarbeit und vielfältige Austauschmöglichkeiten. (Team work, a friendly working atmosphere and various opportunities for interaction with colleagues and superiors.)
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zur Telearbeit. (Flexible working hours and the opportunity for telework.)
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote. (Attractive continued education and advanced training offers.)

Es handelt sich um eine auf 5 Jahre befristete Vollzeitstelle mit einem Umfang von 40,10 Wochenstunden im Angestelltenverhältnis. Unsere Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist. Die Vergütung erfolgt nach TV-L in Entgeltgruppe 13. Bei diesen Stellen werden Schwerbehinderte bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGIG).
The contract is limited to 5 years and the weekly working time as salaried member of staff is 40,10 hours. All job vacancies advertised are suitable for part-time employment as long as a proper fulfillment of the tasks is guaranteed throughout the day. Remuneration will be paid in accordance with remuneration group 13 TV-L. Severely disabled applicants are given preferential consideration in the event of equal qualification. The Technische Hochschule Ingolstadt is striven to increase the number of employed women and is therefore particularly welcoming applications from women (Article 7(3) BayGIG).

Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 08.07.2021 ausschließlich über den Button "Online-Bewerbung" und reichen Sie alle dort geforderten Unterlagen ein. Bewerbungen per Post oder E-Mail können nicht berücksichtigt werden.
Please submit your application by 08th of July 2021 using the button “online application” and upload all the documents and certificates requested. Applications sent to us by mail or e-mail won’t be considered.

 

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
Stellenangebot
Eingestellt: 14.10.20 | Besuche: 465

Postdocs / Research Scientists Digital and Computational Demography

Kontakt: Emilio Zagheni
Ort: 18057 Rostock
Web: https://www.demogr.mpg.de/en/career_6122/jobs_fellowships_1910/postdocs_research… Bewerbungsfrist: 01.12.20

The Max Planck Institute for Demographic Research (MPIDR) is recruiting highly qualified Post-Docs/Research Scientists, at various levels of seniority, to join the Lab of Digital and Computational Demography.

The MPIDR is one of the leading demographic centers in the world. It is part of the Max Planck Society, a network of more than 80 institutes that form Germany’s premier basic-research organization. Max Planck Institutes have an established record of world-class, foundational research in the sciences, technology, social sciences and the humanities. They offer a unique environment that combines the best aspects of an academic setting and a research laboratory.

The Lab of Digital and Computational Demography, headed by MPIDR Director Emilio Zagheni, is looking for candidates with a background in Demography, Data Science, Computer Science, Statistics, Economics, Sociology, Psychology, Social Psychology, Geography, Applied Mathematics, Public Health, Public Policy, or related disciplines.

The Lab brings together methodologists (from areas like Statistics, Computer Science or Mathematical Demography) with experts in areas of the Social Sciences in order to enable cross-pollination of ideas, to advance methods and theory of population research, and to address pressing societal questions.

For more information about the Lab and its current projects, see: https://www.demogr.mpg.de/go/lab-dcd

The successful candidate must have obtained their PhD (or expect to have obtained their PhD by the time the post commences no later than Fall 2021), and their profile should match one of the following three:

A methodologist interested in producing advances in demographic methods and in the field of Digital and Computational Demography.

A social and behavioral scientist with strong expertise in at least one of the following substantive areas: migration and mobility; population aging and generational processes; social demography; environmental demography; (digital) health; technological change and well-being.

A computational social scientist interested in working on questions central to demographic research.

Across all profiles, the ability and willingness to work in interdisciplinary teams in order to conduct cutting-edge research that advances population science is key.

Applications have to be submitted online via https://www.demogr.mpg.de/go/JobAd617491 and include the following documents:

Curriculum Vitae

Letter of interest (Max 1 page): Briefly state why you are interested in joining the MPIDR, how the MPIDR could foster your professional development and career trajectory, and in which ways your interests fit the research strengths of the MPIDR.

Research Statement (Max 2 pages): Briefly describe your research accomplishments, as well as ongoing and future research plans. Please also describe your technical skills, areas of expertise, as well as the type of advanced training that you would like to receive as a research scientist.

Names and contact information for 3 academic references

One or two writing samples or publications

Note that incomplete submissions will not be considered.

The positions will be open until filled. In order to receive full consideration, applications should be submitted by December 1st, 2020. The starting date is flexible, but no later than Fall 2021.

Successful applicants will be offered a 3-year contract with remuneration commensurate to experience (starting from approx. 56,000 EUR gross per year for researchers who have just completed their PhD, up to approx. 70,000 EUR gross per year for more senior scientists) based on the salary structure of the German public sector (Öffentlicher Dienst, TVöD Bund). The successful candidates are expected to work locally at the MPIDR in Rostock, Germany. Relocation support is available.

The Max Planck Society offers a broad range of measures to support the reconciliation of work and family. These are complemented by the MPIDR’s own initiatives. For more information, see: https://www.demogr.mpg.de/go/work-family.

In addition, there are a range of central initiatives and measures primarily geared towards helping young female researchers and mothers to advance their career. See the link below for some examples: https://www.demogr.mpg.de/go/career-development.

Our Institute values diversity and is committed to employing individuals from minorities. The Max Planck Society has set itself the goal of employing more severely handicapped people. The Institute and the Max Planck Society also seek to increase the proportion of women in areas where they are underrepresented. As women are underrepresented in computational social sciences, we explicitly encourage them to apply.

For inquiries about the positions, please contact sekzagheni@demogr.mpg.de.

Stellenangebot
Eingestellt: 24.09.20 | Besuche: 424

Postdoc in Data Science at DESY / EuXFEL

Kontakt: Marc Guetg
Ort: 22607 Hamburg
Web: https://www.desy.de/index_eng.html Bewerbungsfrist: 24.10.20

DESY, with its 2700 employees at its two locations in Hamburg and Zeuthen, is one of the world's leading research centres. Its research focuses on decoding the structure and function of matter, from the smallest particles of the universe to the building blocks of life. In this way, DESY contributes to solving the major questions and urgent challenges facing science, society and industry. With its ultramodern research infrastructure, its interdisciplinary research platforms and its international networks, DESY offers a highly attractive working environment in the fields of science, technology and administration as well as for the education of highly qualified young scientists.

European XFEL is the world's brightest operating X-ray laser, with unprecedented opportunity for scientific experiments in the photon sciences. lt is currently heavily oversubscribed making it important to effectively tune this large scale facility for the individual photon users' needs. Virtual diagnostics will help to tune on the desired photon parameters at all times, even prior to instrument setup and during delivery. The project's main focus is to create a virtual diagnostic for wavefront diagnostics. The successful candidate's primary location will be within the DESY FEL R&D group, with further working points at the XFEL instrument, the machine control and the simulation groups at both XFEL and DESY.

The position

  • Data gathering and cleaning from both electron and photon systems of the EuXFEL
  • Categorization of measurements and simulation data
  • Train surrogate model(s) for a simulation framework
  • Simulation and creation of virtual diagnostics

Requirements

  • PhD in data science or related field
  • Experience with databases and surrogate models
  • A working knowledge of x-ray optics, FEL physics and/or beam dynamics is a benefit
  • Good command of English, German is a benefit
  • Ability to communicate with and manage stakeholders from different fields

For further information please contact Marc Guetg (marc.guetg@desy.de).

The position is limited to 2 years.
Salary and benefits are commensurate with those of public service organisations in Germany. Classification is based upon qualifications and assigned duties. Handicapped persons will be given preference to other equally qualified applicants. DESY operates flexible work schemes. DESY is an equal opportunity, affirmative action employer and encourages applications from women. Vacant positions at DESY are in general open to part-time work. During each application procedure DESY will assess whether the post can be filled with part-time employees.

We are looking forward to your application via our application systemwww.desy.de/onlineapplication

Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY
Human Resources Department | Code: MPO004/2020
Notkestraße 85 | 22607 Hamburg Germany
Phone: +49 40 8998-3392
www.desy.de/career

Deadline for applications: Until the position is filled

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Stellenangebot
Eingestellt: 27.04.20 | Besuche: 741

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in im Forschungsdatenmanagement (Schwerpunkt Data Science)

Kontakt: Jan Kenter
Ort: 53014 Bonn
Web: https://www.ulb.uni-bonn.de/ Bewerbungsfrist: 04.06.20

Die Universitäts-und Landesbibliothek Bonn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt – befristet bis zum 31.10.2026 – in Vollzeit eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in im Forschungsdatenmanagement (Schwerpunkt Data Science) zur Verstärkung der Abteilung Publikationsdienste und Forschungsdaten

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine international operierende Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 38.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Wir, die Universitäts- und Landesbibliothek (ULB), orientieren unser Handeln an der Exzellenzstrategie der  Universität und treiben die Entwicklung moderner digitaler Forschungsinfrastrukturen, neuer Lehr- und Lernszenarien sowie der Sammlungsbereiche engagiert voran. Entsprechend stellen wir eine konsequente Innovationsorientierung und die Haltung der Agilität ins Zentrum unserer Strategie und unserer täglichen Arbeit. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Zukunft der ULB eigenverantwortlich, selbstständig, kreativ und innovativ mitzugestalten.

Die Stärkung der Open Science-Kultur ist erklärtes Ziel der Exzellenzstrategie der Universität Bonn. Transparenz, Nachvollziehbarkeit und Reproduzierbarkeit in einer zunehmend digitalen Wissenschaft stehen dabei im Mittelpunkt. Als eine zentrale Säule davon wird die ULB Bonn ihre Open Science Services ausbauen. Dabei verfolgt sie das Ziel, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei Fragestellungen zum Forschungsdatenmanagement umfassend zu unterstützen. Die bestehenden Beratungsaktivitäten der Servicestelle Forschungsdaten werden ausgebaut und durch Angebote im Bereich Data Science ergänzt.

Die ausgeschriebene Stelle ist Teil der Open Science Strategie und agiert innerhalb der Servicestelle Forschungsdaten in enger Kooperation zwischen ULB, Hochschulrechenzentrum und dem Bonn Center for Digital Humanities.

Ihre Aufgaben

  • Beteiligung am Aufbau eines Data Science Support im Rahmen der Arbeit der Servicestelle Forschungsdaten der Universität Bonn
  • Etablierung von Unterstützungsangeboten zur Analyse, Prozessierung und Visualisierung von Forschungsdaten
  • Durchführung  von  Schulungs- und  Informationsveranstaltungen  zum  Thema  Forschungsdatenmanagement
  • Beratungstätigkeit zu allen Facetten des Forschungsdatenmanagements für Forschende der Universität  Bonn
  • Aktive Mitarbeit in der Servicestelle Forschungsdaten und Beteiligung an deren Weiterentwicklung im Sinne der Open Science Paradigmen sowie Teilnahme am Fachdiskurs

Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie unter: https://tinyurl.com/fdmbonn

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Artikel
Eingestellt: 07.04.20 | Erstellt: 03.04.20 | Besuche: 1353
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Schlüsseldisziplin für Wissenschaft und Wirtschaft

Der Bedarf an Data Scientists, die große Datenmengen generieren und analysieren können, steigt. Welche Kompetenzen gefragt sind, wie diese Fähigkeiten an Hochschulen zu vermitteln sind und warum dabei von ganz unterschiedlichen Zielgruppen auszugehen ist.

Von Ulf Brefeld. Prof. Dr. Ulf Brefeld lehrt Maschinelles Lernen an der Leuphana Universität Lüneburg. Er ist Mitglied der Plattform Lernende Systeme.

Quellen:
Erschienen in DUZ Wissenschaft & Management, Ausgabe 3/2020, S. 22-25, www.wissenschaft-und-management.de

Seiten